Kampa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Unilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Vives - Bali
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Home-Office

So wird das Büro Zuhause zum Wohlfühl-Ort

Ob Home-Office oder firmeninternes Büro: Du solltest dich an deinem Arbeitsplatz wohlfühlen. Natürlich sollst du auch deine Arbeit (halbwegs) gern erledigen. Doch schon mit kleinen Verschönerungen und Verbesserungen rund um den Schreibtisch kannst du deine Gefühle positiv stärken, denn es macht dann viel mehr Freude, an diesem Platz über viele Stunden zu arbeiten.

Der Schreibtisch

Falls du selbst auf deine Möbel Einfluss nehmen kannst, wähle ergonomische Modelle. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch erlaubt dir die Abwechslung zwischen Sitzen und Stehen. Das ist für deinen Rücken wichtig, denn die Wirbelsäule und mit ihr die Bandscheiben bleiben nur elastisch und gesund, wenn sie regelmäßig bewegt werden. Zudem fördert dieser Wechsel deine Konzentrationsfähigkeit.

Der perfekte Stuhl

Als zweites ergonomisches Möbel solltest du einen optimierten Schreibtischstuhl besitzen. Er braucht ein Fußgestell mit fünf Rollen, verstellbare Armlehnen und eine Rückenlehne, die du ebenfalls nach deinem Bedarf einrichten kannst. Sie sollte zudem deine Lendenwirbel stützen und mit einem Stoff oder Gaze bespannt sein, die atmungsaktiv ist. Du kannst es dir aber auch auf einem Lederschreibtischstuhl bequem machen. Vielleicht ist die Sitzfläche ebenfalls zu neigen. Vorn darf sie keine harte Kante besitzen, denn diese würde dir von hinten in die Knie schneiden. Nicht zuletzt sollte der Stuhl höhenverstellbar sein.

Ins rechte Licht gerückt

Achte zudem auf die richtige Beleuchtung. Es darf taghelles Licht auf deinen Schreibtisch strahlen, am besten geht das mit einer langlebigen LED-Lampe. Zusätzliche Leuchten brauchst du, wenn du bestimmte Raumbereiche in Szene setzen willst, so ein Gemälde an der Wand oder eine große Grünpflanze an einem Platz, den du gut einsehen kannst. Die Farbe Grün beruhigt und sorgt im Arbeitsalltag somit für Entspannung und nebenbei auch für eine verbesserte Gedächtnisleistung.

Lustig oder elegant?

All diese Tipps gelten selbstverständlich ebenso für Studenten, die viel zu Hause arbeiten. Als Studierende/r der Immobilienwirtschaft bist du thematisch nah dran an Architekten und Raumausstattern. Umgib dich mit den richtigen Produkten auf deinem Schreibtisch, ob Büroklammerhalter, Stiftebox oder Notizzettel. Es gibt lustige wie sachliche und elegante Varianten, die du nach deinem persönlichen Geschmack auswählen kannst. Wenn du vor Ort über Immobilien sprichst, denke in Zukunft auch daran, wie Wohnungen optisch günstig eingerichtet werden können. So bekommt dein Vortrag mehr inneres Leben, wenn du dies bei dir selbst bereits eingerichtet hast.

Stauraum und Dekorationen

Überlege bei der Einrichtung deines Arbeitsplatzes auch Stellplätze für den nötigen Stauraum. Aktenordner sowie Kleinigkeiten wie Brieföffner, Diktiergerät oder Hängeregistraturen benötigen ihre eigenen Orte, an denen du sie schnell erreichen und nutzen kannst. So kannst du mit einem Rollcontainer Platz und zugleich Ordnung schaffen, auch Regale sind eine gute Wahl. Magst du Farbe? Dann nimm Holz mit einer auffälligen Maserung oder farbiges Metall. Zudem kannst du kleine Dekorationen oder eine Topfpflanze/Vase auf deinem Tisch unterbringen. Du findest sicher deinen eigenen Stil, sodass dein Arbeitsplatz die perfekte Kombination von Funktion und Style ergibt.

Fazit

Entdecke die Lust an der freien Gestaltung, wenn du deine Arbeitsecke oder das Home-Office einrichtest. In einem Wohlfühlambiente geht die Arbeit besser von der Hand. Du kannst zudem in regelmäßigen Abständen etwas nach deinem Geschmack verändern.