Schimmelprävention leicht gemacht

Verlustfreier Mauerkasten verbannt Feuchtigkeit aus Küche und Co

Beschlagene Scheiben und Kondenswasser, das am Fensterrahmen herabrinnt - wer kennt das nicht? Gerade beim Kochen entsteht vermehrt Feuchtigkeit, die sich in Form von Wasserdampf in der Raumluft anreichert und mit besonderer Vorliebe an kalten Bauteilen kondensiert. Hier heißt es aufgepasst: Wird nicht regelmäßig gelüftet, kann sich Schimmel bilden, der Bausubstanz und Bewohner schädigt! Unangenehme Gerüche und Kochdünste beeinträchtigen das Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden ganz erheblich. Deshalb ist Lüften unverzichtbar. Durch das geöffnete Fenster gelangt jedoch nicht nur verbrauchte Luft hinaus, sondern auch kalte herein. Und wertvolle Heizwärme geht ebenfalls verloren. Was also tun? Auf die Umluft-Technik setzen und das Beste hoffen? Das kann böse Folgen haben! Schließlich beeinträchtigt der Aktivkohlefilter die Saugkraft der Dunstabzugshaube und hohe Filterwiderstände verhindern, dass Gerüche, Fett und Feuchtigkeit gebunden werden. Soll heißen, die Wrasen verteilen sich dank der Umluft-Technik noch besser im Raum, sodass Schimmel ideale Bedingungen vorfindet. Die optimale Lösung? Der verlustfreie Mauerkasten von Weibel! Dieser führt verbrauchte Luft ungebremst ins Freie ab, da es keine Bauteile gibt, die den Luftzug behindern. Somit erhält der Wasserdampf gar keine Gelegenheit, sich an kalten Stellen, etwa innerhalb der Rohre, abzusetzen - die Schimmelgefahr ist gebannt! Auch bei Nichtbetrieb, statistisch betrachtet also rund 23 Stunden am Tag, ist der Weibel-Mauerkasten ein überaus effizienter Begleiter: Weil er die Gebäudehülle dank seines cleveren Mehrkammeraufbaus vollkommen luftdicht abschließt, besteht kein Energieleck mehr und die Heizwärme bleibt im Haus. Das freut auch den Geldbeutel, schließlich lässt sich auf diese Weise eine Ersparnis von bis zu 400 Euro im Jahr erzielen. Wer noch mehr sparen möchte, installiert den Weibel-Mauerkasten nicht nur in der Küche, sondern auch im Bad, in der Sauna oder dort, wo der Wäschetrockner steht. Einfach an die Fassade geschraubt, wirkt er unabhängig von Form und Größe der Rohre. Weitere Tipps rund ums Energiesparen und zur Schimmelprävention bietet eine Broschüre, die kostenlos unter www.abluft-tuning.de erhältlich ist.