Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Die besten Tipps, um den Stromverbrauch zu minimieren

Strom und Geld praktisch sparen

Kommt im neuen Jahr die Abschlussrechnung vom Stromanbieter, bekommen viele Menschen einen Schreck. Dabei gibt es mittlerweile etliche Möglichkeiten Strom zu sparen und seinen Verbrauch zu überwachen. Im Haus gibt es nämlich einige Geräte, die Strom verbrauchen. Dementsprechend gibt es auch viele Möglichkeiten, wo Kosten gespart werden können. Wichtig dabei jedoch ist, dass man mit einem Energiezähler regelmäßig, am Besten alle vier Wochen, seinen Energieverbrauch notiert, um so Vergleiche ziehen zu können. Energiespargeräte Alte Geräte können ein richtiger Energiefresser sein. Bei einzelnen Geräten mag dies gar nicht so sehr ins Gewicht fallen, aber wenn davon mehrere im Haushalt sind, kann dies schon einiges sein. Bei einem Flachbildfernseher von vor 10 Jahren zu einem von heute, kann sich der Verbrauch gerne mal halbieren. Aber auch alte Kühlschränke etc. besitzen einen hohen Energieverbrauch. Sollte man also sowieso vorhaben sich etwas neu einzurichten, kann bei solchen Geräten darauf geachtet werden, dass der Energieverbrauch im Rahmen liegt. Geräte ganz ausschalten Die meisten Menschen machen ihre Geräte an sich zwar aus, aber im Stand-By laufen sie immer noch weiter. Aber auch dort wird unnötig Strom verbraucht. Sowohl aus diesem Grund als auch aus Sicherheitsgründen sollte sich eine Steckdose mit separatem Schalter zugelegt werden. Dadurch können alle Geräte, die an dieser Steckdose hängen komplett ausgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt werden. Strom sparen mit Smart Home? Smarte Geräte sind Geräte, welche sich per Smartphone und Sprache steuern lassen. In der Anschaffung sind diese zwar relativ teuer im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten, aber sie bieten einen enormen Komfort und Energie lässt sich ebenso damit sparen. Speziell z. B. bei Lampen. Wer sich das zu Hause Smart einrichten möchte, der setzt ohnehin auf Energiespargeräte, da es keine Alternative gibt. Nun ist aber der Vorteil hierbei, dass für die Geräte Routinen etc. erstellt werden können. Somit wird niemals unnötig Energie verbraucht. Ist man unterwegs kann man z. B. das Licht ausschalten, wenn man es vergessen hat. Ohne Smarte Geräte, würden die Lampen dann über mehrere Stunden Energie verbrauchen. Durch genannte Routinen z. B. kann eingestellt werden, dass alle Geräte ausgehen, sobald das Haus verlassen wird. Dadurch kann das Ausschalten ebenso nicht mehr vergessen werden. Durch solche Dinge sind niemals unnötig Geräte eingeschaltet und der Energieverbrauch kann drastisch reduziert werden.