Feuchtigkeits-Rückstau? Keine Chance!

Intelligente Küchenlüftung schützt zuverlässig vor Schimmelbildung

Fenster- und Türritzen, durch die der Wind pfeift, sucht man in modernen Gebäuden vergeblich. Denn Neubauten sind heutzutage bestens gedämmt – wertvolle Heizwärme kann nicht mehr ungenutzt nach außen entweichen und wird nicht mehr "verpulvert". Zwar freuen sich Geldbeutel und Umwelt, wenn Energieverbrauch und -kosten reduziert werden. Doch die Lüftung wird zu einem Problem: Findet kein natürlicher Luftaustausch mehr statt, kann sich Schimmel bilden, der Bausubstanz und Bewohner schädigt. Auch für wärmegedämmte Gebäude wird nach wie vor die Umluft-Technik empfohlen, um Innenräume, insbesondere die Küche, von Gerüchen, Fett und Feuchtigkeit zu befreien. Ein Fehler! Denn hohe Strömungswiderstände haben zur Folge, dass der Kochdampf nicht sofort abgesaugt wird. Kann sich dieser ungehindert im Raum verteilen, ist es häufig schon zu spät: Die Schimmelgefahr steigt! Gefragt ist eine intelligente Lösung, die Luftbelastung vermeidet, statt sie nur zu beseitigen. Hier kommt der verlustfreie Mauerkasten von Weibel ins Spiel: Er erfasst die Abluft, schon bevor sich diese in der Küche breitmachen kann, und leitet sie augenblicklich nach außen ab. Das Multitalent arbeitet hocheffizient, denn kein Bauteil bremst den Luftstrom. Feuchtigkeit kann sich nicht innerhalb der Rohre absetzen, das Schimmelrisiko ist gleich null. Doch auch bei Nichtbetrieb – statistisch betrachtet rund 23 Stunden täglich – ist der Weibel-Mauerkasten ein unverzichtbarer Begleiter. Denn er schließt luftdicht ab und bietet beste Wärmedämmung. Grund dafür ist der einzigartige Mehrkammeraufbau, für den Dreifach-Verglasung und Thermoskanne Pate standen. Ist die elektronisch gesteuerte Klappe zu, besteht – anders als bei herkömmlichen Ausblasgittern, durch die rund um die Uhr kostbare Heizenergie entweichen kann – kein Energieleck, denn die Wärme bleibt da, wo sie hingehört – im Haus. Das spart bares Geld! Übrigens: Der Weibel-Mauerkasten verrichtet nicht nur in der Küche zuverlässig seinen Dienst, sondern auch im Bad, in der Sauna und überall sonst, wo schon mal "dicke Luft" entstehen kann. Er wird einfach an die Fassade geschraubt und eignet sich für Neubau und Nachrüstung. Mehr unter www.abluft-tuning.de.
© epr / Weibel Abluft-Tuning
Weitere Beiträge des Herstellers
Weitere Beiträge zum Thema