getifix_rechts1.png
GETIFIX
KOMPETENTE HILFE BEI NÄSSE
Schimmelbeseitigung

Wohnräume vor Schimmel schützen

(fw) Ältere Gebäude sind energetisch oft nicht mehr auf dem neuesten Stand. Der vorgeschriebene Standard der Energieeinsparverordnung 2020 lässt sich aber relativ einfach mit einer nachträglichen Dämmung erreichen. Das Ziel: Mit einer energetischen Sanierung Häuser so gut zu dämmen, dass sie weniger beheizt werden müssen. Dadurch werden Heizkosten gespart und der Kohlendioxidausstoß reduziert.

Innendämmung im Vorteil gegenüber Außendämmung
Innendämmungen ermöglichen eine Bauwerksinstandsetzung auch dann, wenn die Außendämmung der Fassade wegen Denkmalschutzauflagen, aus optischen Gründen oder aufgrund baulicher Einschränkungen nicht oder nur schwer möglich ist. Darüber hinaus ermöglicht eine Innendämmung das energetische Sanieren einzelner Wohneinheiten, ohne immer gleich das gesamte Gebäude dämmen zu müssen.

Feuchtigkeit zerstört Wände und Dämmung
Wenn es dauerhaft viel regnet, werden Aussenwände nass und die Feuchtigkeit kann die dahinter liegende Dämmung erreichen. Bei einfachen Dämmplatten besteht ein hohes Risiko, dass sie irgendwann völlig durchnässt sind. Dämmmaterialien wie Mineralwolle büßen aber im feuchten Zustand viel von ihrer Dämmwirkung ein. Deshalb wird zwischen Außenmauerwerk und Dämmstoff in der Regel eine Folie, die so genannte Dampfbremse, eingebaut. Diese soll den Dämmstoff vor der Nässe aus der Außenwand schützen. Leider trocknet das Mauerwerk im Sommer dann nicht mehr so gut aus, weil die Feuchtigkeit nicht schnell nach außen abgeführt werden kann.

Kapillaraktive Systeme sorgen für trockene Räume
Eine kapillaraktive Innendämmung schafft Abhilfe. Derartige Systeme können die Feuchtigkeit im Innenraum  aufnehmen und bei Bedarf auch schnell wieder abgeben. So wird der Feuchtehaushalt im Raum reguliert, die Energieübertragungsverluste reduziert und das Wohnklima verbessert. Selbst die oft eingesetzten Dampfsperren, die häufig nicht funktionieren und dadurch die Schimmelbildung noch vorantreiben, werden dadurch überflüssig.

Wohnkomfort und Werterhalt der Immobilie steigern
Wohnkomfort sollte heute mit Wohngesundheit einhergehen. Das Getifix-System ambio ist ebenso umweltschonend wie emissionsarm. Es ist bauaufsichtlich zugelassen und erfüllt die brandschutztechnischen Anforderungen. Nicht zuletzt sichert eine professionelle Innendämmung den Werterhalt einer Immobilie und steigert ihren Wiederverkaufs-, beziehungsweise Wiedervermietungswert. Weitere Argumente pro Innendämmung sind die Kostenersparnis gegenüber einer Außendämmung sowie eine höhere Flexibilität: Je nach Bedarf können Räume sukzessive, immer wenn Zeit und Geld vorhanden ist, gedämmt werden. Immobilienbesitzer kommt diese Flexibilität sehr gelegen.

Die Experten aus dem Sanierungsnetzwerk Getifix nutzen für die Innendämmung die Mineraldämmplatte ambio, die keine chemischen Zusätze enthält und baubiologisch empfohlen wird. (Foto: epr/Getifix GmbH)
Mehr vom Hersteller
Getifix-Produkte kaufen