Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Altbauten von innen schützen

Innendämmung bewahrt Architektur und Wärme

Bevor der nächste Winter kommt, steht für viele Hausherren ein Bauvorhaben an – die Energiesanierung des Hauses. Während die meisten Hauseigentümer auf Außendämmung zum Energiesparen setzen, ist dies für manche keine Option: Ist die Fassade besonders liebevoll gestaltet oder gar denkmalgeschützt, lässt sich eine Außendämmung nicht oder nur unter großen Umständen durchführen. Als Alternative bleibt die Innendämmung, die sich mit modernen Materialien durchaus kostengünstig und zeitsparend durchführen lässt.
 
Dämmstoffe für die Innendämmung
Moderne, kapillaraktive Dämmstoffe wie die redstone Pura Mineraldämmplatte machen die Innendämmung sanierungsbedürftiger Bauten bei sorgfältiger und professioneller Montage zu einer durchaus vorteilhaften Alternative. Auf erhaltenswerte Fassaden oder schwierige Oberflächen wie Fachwerk und Klinker muss keine Rücksicht genommen werden und sie können so bewahrt werden, wie sie sind. Auch bei Gebäuden und Gebäudeteilen, die keinen Dachüberstand haben und so eine Außendämmung unmöglich machen, ist eine Innendämmung die Lösung. Auch Hindernisse wie Außentreppen, Regenrinne, Fensterbänke, Balkone, Markisen oder Pflanzenbewuchs stellen bei der Innendämmung keine Schwierigkeiten dar und verursachen keinen Mehraufwand oder Zeitverlust.
 
Auch in Sachen Kosten ist die Innendämmung von großem Vorteil. Nachträglich zu dämmende Keller bedürfen keiner aufwendigen Schachtarbeiten und Räume können auch nach und nach gedämmt werden, was die Kostendichte erheblich entzerrt. Räume, die keiner Dämmung bedürfen, können ganz nach Bedarf auch ausgespart werden, was bei einer Außendämmung nicht möglich wäre. Eine Innendämmung mit kapillaraktiven Dämmplatten ist außerdem perfekt für Eigentumswohnungen geeignet, da sie keiner Genehmigung durch die Eigentümergemeinschaft bedarf. Durch ihren Aufbau sind die mineralischen Dämmplatten in der Lage, Feuchtigkeit zu puffern und beim Lüften wieder abzugeben. So entsteht ein gesundes Raumklima, Schimmelpilzbildung wird vermieden und – das Wichtigste – die Heizkosten sinken um bis zu 85 Prozent. Weitere Informationen zur Energiesanierung mit Mineraldämmplatten gibt es unter www.redstone.de.