Homeplaza - Logo
News
20.09.2017
Fußbodenheizung und Gussasphalt bilden ein unschlagbares Team   Mehr
20.09.2017
Dank Kombination aus Abwasserpumpe, Duschwanne und Duschabtrennung   Mehr
19.09.2017
So holt man sich die Schönheit des Herbstes nach Hause   Mehr
19.09.2017
Hochwertige Herbstpflege bringt den Garten durch die kalte Jahreszeit   Mehr
Alle News
Plaza Videos
Ratgeber
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Geballte Kreativität für zuhause StreetArt – geballte Kreativität für zuhause
StreetArt – geballte Kreativität für zuhause
 
StreetArt – geballte Kreativität für zuhause…   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
Gesundes Trinkwasser für die Familie
Gesundes, bleifreies Trinkwasser für die ganze Familie
Wasser ist Leben und Trinkwasser unser wichtigstes Lebensmittel. Dennoch können erhöhte Bleikonzentrationen im Trinkwasser vorkommen, wenn in früheren Jahren Rohre aus Blei oder Ventile und andere Gewindekomponenten aus Messing und Rotguss eingebaut wurden. Bauherren sollten von Anfang an darauf achten, möglichst keine bleihaltigen Materialien zu verwenden. Auf Dauer kann Trinkwasser mit erhöhtem Bleigehalt zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen. Vor allem Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder sind gefährdet. Seit dem 1. Dezember 2013 gilt deshalb ein Höchstwert von zehn Mikrogramm pro Liter. Allerdings darf in Deutschland das Trinkwasser, das der Versorger am Hausanschluss zur Verfügung stellt, bereits bis zu fünf Mikrogramm Blei enthalten. Damit stehen also maximal weitere fünf Mikrogramm pro Liter für alle Komponenten, die ein Installateur innerhalb des Hauses verbaut, zur Verfügung. Häuslebauer, aber auch Renovierer müssen das jedoch nicht tatenlos hinnehmen, sondern können selbst Einfluss auf den Bleigehalt in ihrem Trinkwasser nehmen: am besten, indem sie vom Installateur die Verwendung von tatsächlich bleifreien Fittings und Rohrsystemen einfordern. Damit sind sie auf der sicheren Seite, denn nur ein Produkt, das kein Blei enthält, kann auch kein Blei abgeben. Diesem Ansatz folgend, entwickelte Sanha, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Fittings aus Siliziumbronze für die Trinkwasserinstallation. Das Material ist extrem hart und dicht - und es kommt ohne Blei aus. Zudem ist Siliziumbronze gegen klassische Korrosionsprobleme wie Undichtigkeiten in Trinkwasseranlagen unempfindlich. Auch im Renovierungs- oder Schadensfall können die bleifreien Fittings verwendet werden, da Siliziumbronze problemlos in vorhandene Kupfersysteme integriert werden kann. Sanha bietet in der Linie "PURAPRESS" bleifreie Pressfittings, mit "PURAFIT" bleifreie Gewindefittings und mit der Serie 3fit-Press Pb-free ein bleifreies System für Mehrschichtverbundrohre an. Teurer als herkömmliche Verbindungsstücke sind die bleifreien Fittings nicht. Mehr unter www.sanha.com.
Echte Speicheröfen
Nichts geht über ein knisterndes Ofenfeuer, das in der kalten Jahreszeit angenehme Wärme spendet und das Zuhause in einen gemütlichen Ort des Wohlfühlens und der Entspannung verwandelt. Und genau hierfür lautet das Zauberwort "natürliche Strahlungswärme", womit sich die Schweizer Speicherofenmanufaktur Tonwerk Lausen AG auch in Deutschland ihren hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Vorbildlich in Effizienz und Umweltfreundlichkeit setzen deren, nach der strengen Speicherofennorm EN 15250 geprüften, handgefertigten eco2-Speicheröfen neue Standards in der Welt des Feuerns. In handwerklicher Präzision gefertigt, verbinden die hochmodernen, drehbaren Feuerstätten das Angenehme mit dem Nützlichen: maximale Energieausbeute bei minimalem Holzverbrauch, umweltfreundliche Verbrennung mit geringem Schadstoffausstoß, stundenlange sanfte Strahlungswärme für natürliches Wohlbefinden sowie größtmögliche Feuersicht, prämiertes Design und innovative Technik auf höchstem Niveau. Das Herzstück eines Tonwerk-Speicherofens ist der integrierte Speicherkern aus hoch wärmeleitender, feuerfester Keramik. Beim Abbrand des Holzes nimmt er die frei werdende Energie auf, speichert diese und gibt sie später wohldosiert bis zu 16 Stunden lang wieder an seine Umgebung ab, ohne dabei den Raum zu überhitzen. Das ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal, worauf geachtet werden sollte. Hier wird die Qualität der Wärme zertifiziert, so wie sie sein muss - sauber, sanft und langanhaltend. Durch ihr innovatives Heizprinzip liegen die Tonwerk-Speicheröfen weit unter den in Europa geforderten Emissionsschutzgrenzen. Die Energie wird durch den sehr hohen Wirkungsgrad vollständig genutzt. Diese emissionsarme Verbrennung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Reinerhaltung der Luft. Mit dem optionalen, wasserführenden "Aqua Modul" können die Öfen auch in ein zentrales Heizungssystem eingebunden werden. Dieses System passt perfekt ins Energiesparkonzept der Niedrigenergie-Bauweise. Zudem erlaubt die raumluftunabhängige Luftzuführung den Einsatz in Häusern mit kontrollierter Wohnraumlüftung. Da zu einem seriösen Angebot immer eine fachmännische Beratung und Installation gehören, führt der Weg zum Speicherofen stets über einen zertifizierten Tonwerk-Fachhändler. Mehr unter www.tonwerk-ag.com.
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Elegante Designheizkörper Starkes Heizdesign
Wandheizkörper in kreativem Design
 
Vor nicht allzu langer Zeit waren Heizkörper im besten Falle dezent. Meist jedoch waren es hässliche, klobige Kästen, die man am liebsten versteckte oder mit Blenden kaschierte. Der Trend geht jedoch auch beim …  Mehr
Barrierefreier Badewannenumbau
Mit neuem Schwung in den Tag
Um sieben Uhr morgens klingelt der Wecker. Schlaftrunken stehen die Hausbewohner auf, denn vor ihnen liegt ein anstrengender Tag: Was bringt den Kreislauf da besser in Schwung als eine heiße Dusche? Schlafmützen fühlen sich nach einem kurzen Sprung unter ihre Brause wie neugeboren und wieder fit für anstehende Aufgaben. Manch ein Hausbewohner, dem nur eine Badewanne zur Verfügung steht, wünscht sich eine Dusche. Die passende Lösung bieten die Sanitärexperten von Tecnobad Deutschland mit ihrem innovativen, einzigartigen System: Aus einer ausgedienten Badewanne zaubern die Profis schnell und einfach eine großzügige Duschoase. Das aus Italien stammende Patent ermöglicht ein völlig neues Duschvergnügen! Dafür wird die alte Wanne inklusive der Verkleidung sauber entfernt und durch eine individuell vor Ort eingepasste Duschwanne in derselben Größe ersetzt. Der Umbau ist kinderleicht: Eine neue Duschtasse, bestehend aus Sanitäracryl, wird beim Hausbesitzer passgenau zugeschnitten und innerhalb von nur acht Stunden komplett eingebaut. Individuell dazu fertigt HSK Duschkabinenbau – der starke und zuverlässige Partner des Sanitärfachhandwerks in Deutschland – eine Duschkabine nach Wahl an. Durch dieses clevere System entsteht nur eine minimale Lärm- und Schmutzbelastung im Bad, außerdem bleiben Fliesen und Mauerwerk ohne Schäden. Das Badezimmer wirkt nach nur einem Werktag viel größer und wie neu! Ein weiterer Pluspunkt: Tecnobad zeichnet sich durch seine seniorengerechte Duschgestaltung aus. Eine niedrige Einstiegshöhe ermöglicht ein einfaches Betreten und Verlassen der Kabine. Sicherheit und zusätzlicher Halt können durch den Verzicht auf alle beweglichen Teile an der Dusche erzielt werden. Für Senioren besteht so die Sicherheit: Das Stolpern, Ausrutschen und Fallen gehört der Vergangenheit an! Nichts hindert mehr am erfrischenden Duschvergnügen in ihrer eigenen Wohlfühloase. Weitere Informationen über das hochmoderne System Tecnobad erhalten Duschfans unter der Telefonnummer 08806 9232-70 oder unter www.epr.tecnobad.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Quaryl – das Supermaterial Ästhetik und Funktion in Bestform
Materialinnovation fürs Bad beweist Überlegenheit auf ganzer Linie
 
Bis vor einiger Zeit war das Badezimmer für die meisten Menschen ein Raum, der vor allem funktionale Ansprüche erfüllen musste. Die sogenannte Nasszelle diente hauptsächlich dazu, die körperliche … Mehr
Tradition, Erfahrung und Leidenschaft
Aus Tradition, Erfahrung und Leidenschaft
Seit jeher fasziniert Holz: Unvergleichlich ist sein Duft bei einem Waldspaziergang, unübertroffen das Knistern und die Romantik eines Lagerfeuers. Doch vor allem als Baumaterial hat es der natürliche Werkstoff den Menschen angetan. Und das schon seit Jahrhunderten. Wer heute einen Holzhandel aufsucht, findet nicht selten einen Betrieb, der seit Generationen in einer Hand liegt und auf viel Erfahrung und eine lange Tradition zurückblickt. Die Branche ist nach wie vor sehr bodenständig - genau wie sein Rohstoff Holz. Die positive Wirkung und warme Ausstrahlung von Holz beschreiben zu wollen, ist nahezu unmöglich. Man muss es selbst gespürt haben. Viele Bauherren wünschen sich daher auch zu Hause eine natürliche Umgebung aus Holz. Ob in Form eines Massivholzdielenbodens, einer Sichtblende im Garten, einer Treppe oder eines Möbelstücks - den besten Eindruck davon, was Holz alles kann, erhält man direkt beim Holzfachhandel. Hier erwarten den Kunden neben riesigen Ausstellungen auch kompetente Berater, die sich dem Werkstoff Holz mit Herz und Seele verschrieben haben. Gut zu wissen ist außerdem, dass auch die professionellen Verarbeiter hier ein- und ausgehen, um Material für ihre Kundenaufträge zu besorgen. Und was die erste Wahl für den Handwerker ist, kann sich auch für den Endverbraucher nur auszahlen. Eine gute Adresse für private Renovierer sind die bundesweit etwa 250 selbstständigen Holzhändler, die sich unter dem Dach der führenden HolzLand-Kooperation zusammengeschlossen haben. Denn hier schlagen sowohl Profi- als auch Privatkunden zwei Fliegen mit einer Klappe: Durch die Kraft der Gemeinschaft können bei HolzLand beste Produkte in großer Auswahl zu günstigen Konditionen angeboten werden. Doch anders als in vielen Megakonzernen leiden darunter weder die Fachkompetenz noch die Verlässlichkeit eines Familienbetriebes. Handel, Handwerker und Kunden profitieren von der Symbiose aus Gemeinschaftsstärke und regionaler Verwurzelung der einzelnen Holzhändler. Für Endkunden ergibt sich zudem ein weiterer Vorteil: Dank der exzellenten Kontakte zum Handwerk, können HolzLand-Holzhändler auf Wunsch den zuverlässigen Montage- und Verlegeservice direkt mit vermitteln. Weitere Informationen unter www.holzland.de.
Badplanung leicht gemacht
Wenn es um die (Neu-)Gestaltung des Badezimmers geht, sind die Vorstellungen und Bedürfnisse der Menschen durchweg verschieden. Allein schon, da die Lebensgewohnheiten unterschiedlich sind, hat jeder andere Ansprüche an sein Traumbad. Deshalb ist es bei der Planung der neuen Wellness-Oase ratsam, die eigenen Vorlieben zu erkunden, entsprechend eine Wunschliste zu formulieren und der Verwirklichung des Projekts so Schritt für Schritt näher zu kommen - damit sich der Bädertraum am Ende voll erfüllt. Die beiden Sanitärprofis POLYPEX und PALME unterstützen Interessenten mit dem eigens dafür gestalteten Online-Portal www.badprofi.at bei der Badplanung. Angefangen bei einer Wunschliste, mit deren Hilfe sich die individuellen Vorstellungen vorab konkret formulieren lassen, bis hin zu einer Bildergalerie, die anschaulich zeigt, was sogar im kleinsten Bad möglich ist, vermittelt das Portal frische Ideen und viele Inspirationen. Die Planungsdatenbank enthält bereits rund 300 fertige Badplanungen, die weiterhin dabei helfen, den eigenen Stil klar zu definieren. Vom Kleinstbad bis hin zur Luxus-Oase: www.badprofi.at zeigt, dass es pfiffige Lösungen für alle Grundrisse und Wellness-Wünsche gibt - die meisten davon kennt man als Laie einfach nur nicht. Wer sein Bad renovieren möchte, sollte also vorab ausgiebig stöbern und sich anschließend selbst am kostenlosen Online-Badplaner versuchen. Per Drag & Drop lassen sich die einzelnen Elemente dabei kinderleicht einfügen. Der Planer ist so konzipiert, dass er einen Überblick der am Markt befindlichen Produkte mitsamt ihrer Maße und Formen bietet: Dadurch weiß der Bauherr schon beim ersten Mausklick, ob seine Ideen umsetzbar sind. Auch erkennt er schnell, ob er Wanne, Waschtisch und Toilette zu nah beieinander platziert hat oder ausreichend Bewegungsfreiheit genießt. Dem eigenen Traumbad nähern sich Interessenten durch die derartige, selbstständige Planung des Bades immer weiter an - zudem fällt es dem Handwerker, der später mit dem Projekt betraut wird, anhand der Pläne leichter, die Bedürfnisse besser kennenzulernen und exakt zu erfüllen. So werden Wünsche Wirklichkeit! Mehr unter www.badprofi.at.
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Dauerhafte Brillanz im Bad Dauerhafte Brillanz im Bad
Neues System ermöglicht saubere Renovierung an nur einem Tag
 
Nur wenn man mit dem Interieur der eigenen vier Wände vollkommen zufrieden ist, kann man sich dort auch richtig wohlfühlen. Daher wird viel Mühe in die Gestaltung von Wohn-, Schlafzimmer und Küche gesteckt. … Mehr
Wirtschaftlich & umweltfreundlich
Wirtschaftlich, umweltfreundlich, behaglich
Das Heizen mit Holz ist heute zunehmend eine Alternative zum Verfeuern von Gas oder Öl. Nicht nur werden Hausherren mit Scheitholz, Pellets und Hackschnitzeln unabhängig von den steigenden Preisen fossiler Brennstoffe, sondern sie tragen auch zum Klimaschutz bei. Denn egal in welcher Form, Holz verbrennt immer CO2-neutral. Zudem ist der Energieträger hierzulande in Hülle und Fülle vorhanden: Die Transportwege sind kurz - auch dadurch wird die Umwelt geschont. Nicht zuletzt spricht natürlich die Gemütlichkeit, die ein knisterndes Feuer verbreitet, für das Heizen mit Holz. Hierfür braucht es lediglich einen klassischen Kaminofen - oder eine gute Alternative dazu. Eine solche bietet die Firma Schiedel mit ihren innovativen Heizsystemen, die bereits im Schornstein integriert sind. So unterstützt das scheitholzbetriebene Kaminmodul Kingfire Parat Aqua S als umweltfreundliche Zusatzheizung das zentrale Heizsystem. Kaminmodul und Schornstein bilden eine Einheit mit absolut geringem Platzbedarf. Wie bei einem herkömmlichen Ofen können auch hier die Bewohner das Flammenspiel und die Wärme durch ein Spezialglas in der Feuerraumtür genießen. Eine extra Abgasführung wird beim Kingfire Parat Aqua S nicht benötigt, da der Schornstein genau über dem Kaminmodul weitergeführt wird. Die Energie, die bei der Verbrennung des Holzes entsteht, wird bei dem Heizsystem mithilfe eines Wärmetauschers zur Warmwassererzeugung eingesetzt. Natürlich ist ein Wärmetauscher auch Teil des großen Bruders Kingfire Parat Aqua PS: Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus scheitholzbetriebenem Kamineinsatz und Pelletbrenner. Durch seine Zentralheizungsfunktion kann der Kingfire Parat Aqua PS als CO2-neutrale Ganzhausheizung eingesetzt werden. Der Clou ist das aufgesetzte Pelletlager, welches bis zu 250 Kilogramm des umweltfreundlichen Brennstoffs bevorraten kann. Hausherren können damit flexibel zwischen einem gemütlichen Kaminfeuer im Ofen und der komfortablen Zentralheizungsfunktion mit Pelletbefeuerung wählen. Der Umbau nützt der Umwelt, spart Geld und verbessert die Lebensqualität - und wird daher staatlich gefördert. Mehr unter www.schiedel.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Ethanolkamine für Feuerfans Feuerromantik ganz ohne Schornstein
Sichere Ethanolkamine verschönern Herbst und Winter
 
Ein langer Spaziergang an der kalten Herbstluft wirkt erfrischend, macht die Wangen rot und regt die Durchblutung an. Noch viel schöner ist es allerdings, sich danach in eine Decke zu kuscheln, einen heißen Tee … Mehr
Kaminofen - Design & Funktion
In jeder Hinsicht behaglich
Die Menschen empfinden einen Raum als behaglich, wenn er eine angenehme Temperatur hat, natürliches Licht einfällt und er halbwegs wunschgemäß eingerichtet ist. Unordnung und Chaos, Dunkelheit und Kälte sorgen hingegen dafür, dass man ein Zimmer am liebsten sofort verlassen würde. Aber auch Aspekte wie die Wohngesundheit oder die Umweltfreundlichkeit wirken sich auf das Behaglichkeitsempfinden aus. Wer zum Beispiel weiß, dass sein Kaminofen schädliche Abgase erzeugt und trotzdem nur einen geringen Wirkungsgrad besitzt, hat immer den Gedanken im Hinterkopf: Hier muss sich endlich etwas ändern! Mit dem neuen Kaminofen 2630 bringt der Hersteller HWAM vollkommene Behaglichkeit in das Wohnzimmer. Trotz seiner geringen Höhe strahlt das schlank gehaltene Modell der dänischen Designer Henrik Sørig Thomsen und Tobias Jacobsen viel Eleganz aus: Er besitzt eine gewölbte Glastür und Seitengläser, durch die ein freier Blick auf die Flammen möglich ist - was den Aufstellraum optisch aufwertet. Der kompakte, aber leistungsstarke Kaminofen ist zudem mit dem neuen Autopilot IHS (Intelligent Heat System) ausgestattet und schafft das ganze Jahr über angenehme Temperaturen, indem er die Ressourcen voll ausnutzt: Das IHS steuert die Verbrennung automatisch und erlaubt die Einstellung der gewünschten Temperaturstufe per Fernbedienung. Wie das funktioniert? Die Temperatur im Kaminofen und die Sauerstoffmenge im Rauchgas werden konstant gemessen und an ein Kontrollsystem weitergegeben, während eine Fernbedienung die Höhe der Raumtemperatur misst. Die Airbox kontrolliert die Luftmenge über drei unabhängige Lufteinlässe. Anhand dieser Werte regelt sich der Kaminofen selbst. Zudem gibt die Fernbedienung rechtzeitig Bescheid, wenn Brennholz nachgelegt werden muss. Diese einmalig hohe elektronische Präzision senkt den Brennholzverbrauch um bis zu 50 Prozent und schreibt somit Umweltschutz groß. HWAM wurde für die Entwicklung des IHS aktuell sogar für den dänischen CSR Umweltpreis nominiert. Aber nicht nur der 2630, sondern auch andere Kaminöfen des Heizspezialisten sind mit Autopilot erhältlich und können dadurch mit Pelletöfen, Wärmepumpen, Solarzellen und anderen nicht-fossilen Energieformen konkurrieren. Mehr unter www.hwam.de
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter