Homeplaza - Logo
News
31.07.2016
Variable Teleskopleiter aus Aluminium erleichtert die Obsternte   Mehr
30.07.2016
Terrassendielen und Sichtschutzzäune für das grüne Wohnzimmer    Mehr
29.07.2016
Umweltschutz in den eigenen vier Wänden   Mehr
29.07.2016
Kaminofen-Neuheiten überzeugen mit Design und Leistung   Mehr
Alle News
www.mein-badplaner.de
Ratgeber
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Trends für Kindermöbel So werden Kinderträume wahr
Natürliche und wohngesunde Kindermöbel mit Pfiff
 
In den meisten modernen Wohnungen ist Platz leider Mangelware. Um trotzdem genug Raum zum Spielen und Toben für das Kind zu schaffen, sollte ein Kinderzimmer wohl überlegt eingerichtet werden und so geschaffen sein, dass die natürliche Entwicklung des Kindes durch kreatives Spielen gefördert wird. Denn schon ein altes italienisches Sprichwort sagt: „Spielen ist die Arbeit des Kindes.“ Hochbetten eignen sich hier ideal, um den Raum unter der Liegefläche vielseitig zu nutzen. Ein paar Kissen und ein Vorhang machen daraus eine Kuschelhöhle, in die sich das Kind zurückziehen …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
CityLine
Hier bestellen
Kaminofensteuerung via Handy
Der Winter kommt und mit ihm das kalte und nasse Wetter. Umso wichtiger ist es, dass das eigene Heim zu dieser Jahreszeit Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlt. Ein Kaminofen bietet hierfür die optimale Unterstützung. Denn wer kennt das nicht? Gerade nach einem langen Arbeitstag ist die Wohnung oft völlig ausgekühlt. Aber deswegen gleich den ganzen Tag die Heizung laufen oder den Kamin an lassen und somit unnötig Energie verschwenden? Nein! Mit der „Warm App” bietet die Firma RIKA die passende Lösung. Mit ihr lässt sich der heimische Pelletofen ganz einfach per Smartphone steuern – damit es schön warm ist, wenn Sie nach Hause kommen. Via GSM-Telefonsteuerung ermöglicht diese App fürs Handy die Bedienung des hauseigenen Kamins im vollen Funktionsumfang – simpel, intuitiv und bequem lässt sich der Ofen so von jedem Ort zu jeder Zeit bedienen. Die dazu benötigte App kann ganz einfach unter www.rika.at oder im App Store des jeweiligen Smartphones kostenlos heruntergeladen werden. Ist sie installiert, lassen sich mit „Warm App” spielend leicht Heizleistung, Raumtemperatur und Automatikbetrieb einstellen. Auch das bloße Ein- und Ausschalten ist möglich. Das benutzerfreundliche Touch-Display des Handys ermöglicht ein problemloses Navigieren durch die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten, die für jeden das beste Modul zur Auswahl bereitstellen. Der Pelletofen von RIKA beheizt die eigenen vier Wände je nach gewünschter Raumtemperatur und Leistung – so wird bereits das Hereinkommen ins eigene Heim zum Vergnügen. Lange Anlaufzeiten, wie man sie von herkömmlichen Heizungen und Kaminöfen kennt, gehören damit der Vergangenheit an. Mit ihrer führenden Verbrennungstechnologie bieten die Pelletöfen von RIKA einen maximalen Wirkungsgrad bei minimalen Emissionswerten – und dies innerhalb kürzester Zeit. So schafft beispielsweise das Modell COMO mit einem Raumheizvermögen von bis zu 240 Kubikmeter binnen kürzester Brenndauer optimale Wärme im Wohnraum. Details zur „Warm App” und dem Ofensortiment finden Sie im Internet unter www.rika.at
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Einfache Innenwanddämmung Innen gedämmt in die nächste Heizperiode
Hartschaumplatten schaffen angenehmes Raumklima von innen heraus
 
Wer in einem Haus wohnt, dessen Wände gut gedämmt sind, sieht der kommenden Heizperiode wesentlich entspannter entgegen als diejenigen, die eine solche Investition bisher gescheut haben. Dabei ist dämmen heute …  Mehr
Rutschsicherheit im Bad
Mehr Sicherheit im Bad
Unfälle im Haushalt sind eine der Häufigsten Ursachen für ernsthafte Verletzungen. Ein großer Teil dieser Unfälle geschieht im Badezimmer: Unbemerkte Feuchtigkeit auf Fliesen oder ein rutschiger Vorleger können leicht zur Falle werden. Vor allem ältere Menschen oder Kinder rutschen häufig aus und tragen ernsthafte Verletzungen davon. Abhilfe schaffen beispielsweise rutschfeste Vorleger, barrierefreie Duschen und Badewannen – oder die richtigen Bodenfliesen. Rutschfeste Fliesen schaffen SicherheitVor allem in Bädern, die von Senioren oder bewegungseingeschränkten Personen benutzt werden, ist auf besondere Sicherheit zu achten. Beim Ausstieg aus Dusche oder Badewanne besteht ein großes Risiko für Rutschpartien, die zu schwerwiegenden Verletzungen führen können. Abhilfe schaffen barrierefreie Lösungen wie Badewannen mit Tür oder ebenerdige Duschen – oder auch alternative Bodenbeläge. Spezielle Fliesen aus dem Hause Cero sind eine gute Möglichkeit, das Rutschrisiko zu beseitigen. Das Modell Ararat überzeugt durch eine spezielle Oberfläche, auf der Trittsicherheit zu jedem Zeitpunkt gegeben ist. Mit Ararat-Fliesen wird der Badezimmerboden zudem pflegeleicht und leicht zu reinigen. Auch die Optik kommt nicht zu kurz: Die variablen Fliesenformate und verschiedenen Strukturen lassen sich individuell zu einem besonderen Trendfußboden kombinieren, der perfekt zum persönlichen Wohnkonzept passt. So einfach vereinen sich Sicherheit, Optik und Komfort – weitere Informationen zur rutschsicheren Fliese fürs barrierefreie Bad gibt es unter www.cero-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Begehbares Duschdesign Design mit Sicherheit
Begehbare Duschen schaffen Komfort
 
Die Zeiten der kalten Duschecken sind vorbei. Wer heutzutage ein Badezimmer plant, will eine großzügige Badlandschaft mit Wohlfühlgarantie. Ein großes Thema sind dabei barrierefreie Duschen. Sie verändern … Mehr
1.001 Ideen fürs Bad
1.001 Ideen fürs Bad
Wellness ist der Trend unserer Zeit. Relaxen, sich pflegen, stressfrei die Seele baumeln lassen, Erholung vom harten Arbeitstag finden - zunehmend rückt hierfür das Badezimmer in den Fokus. Dessen Modernisierung wird jedoch von vielen Hausbesitzern nahezu sträflich vernachlässigt. Dabei lässt sich in einem nach individuellen Wünschen gestalteten Bad nach Herzenslust entspannen, mit allen Sinnen genießen und Wellness leben. Wie aber wird das alte Bad zum Traumbad? Woher kommt die Inspiration? Vor allem beim Neubau oder der Sanierung des Badezimmers ist vielerlei zu planen. Soll es eine Badewanne oder eine Dusche sein? Oder vielleicht beides? Passt mein Wunschelement denn überhaupt in den Grundriss? Wo kommt das Waschbecken hin? Und ist noch Platz für ein Regal, in dem die Hygieneartikel verstaut werden können? Das Online-Portal Badprofi.at bietet Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Die beiden Markenhersteller POLYPEX und PALME haben sich hier in einer Initiative zusammengetan, um Bauherren Lust auf einen Umbau ihres Badezimmers zu machen und so die Lebensqualität zu erhöhen. Dies gelingt zum Beispiel mithilfe einer aussagekräftigen Bildergalerie: Hier regt ein anschaulicher Mix aus verschiedenen Stilrichtungen die Phantasie an und gibt einen ersten Ausblick darauf, was auch im eigenen Bad möglich ist. Wer Feuer gefangen hat, kann seine individuellen Wünsche auf www.badprofi.at direkt graphisch umsetzen und ausprobieren - mithilfe des kostenlosen Online-Badplaners. Im Maßstab 1:20 lassen sich Badewannen, Duschtassen und andere Sanitärelemente darin beliebig drehen und verschieben. So wird es viel leichter, sich das eigene Badezimmer in neuem Gewand vorzustellen. Eine Planungsdatenbank mit über 300 bereits fertigen Planungen inspiriert zusätzlich. Abgesehen von kreativen Ideen finden Bauwillige unter Badprofi.at zudem wertvolle Tipps - wie etwa eine Wunschliste, die beim Setzen der Prioritäten hilft, - oder den schnellen Kontakt zu einem Profihandwerker, der das Wunschbad realisiert. Die Rubrik "Bäderteufel" rundet das Angebot mit lustigen Anekdoten aus der Badprofi-Welt ab.
Mit Hinguckern starke Trends setzen
Mit attraktiven Hinguckern starke Trends setzen
Trends kommen und gehen - in unserer schnelllebigen Zeit hat es manchmal den Anschein, als ob das, was heute noch "in" ist, morgen schon wieder zum "alten Eisen" gehören kann. Und dann erlebt wiederum das, was längst aus der Mode gekommen war, plötzlich eine regelrechte Renaissance. Ob Kleidungsstil oder Musikgeschmack - dieses Phänomen macht vor kaum einem Bereich unseres Lebens Halt. Speziell nicht vor der Einrichtung der eigenen vier Wände. Da man natürlich nicht regelmäßig das Zuhause komplett neu einrichten kann, reichen manchmal schon kleinere Veränderungen, um es dem Zeitgeist anzupassen und einen innovativen und optisch frischen Wind in Wohnzimmer, Schlafgemach und Co zu bringen. Eine Möglichkeit dazu bieten etwa die designstarken Teppiche und Sauberlaufmatten von Otto Golze & Söhne. Das Unternehmen hat seinem umfangreichen Angebot nun wieder neue überzeugende Serien hinzugefügt beziehungsweise bestehende optisch überarbeitet. Ganz frisch im Sortiment sind etwa die Sauberlaufmatten "Cardea", die es in den Maßen 50 mal 70 und 50 mal 150 Zentimeter gibt. Das Zusammenspiel einer Farbwelt pro Serie schafft dabei Farbharmonie und ermöglicht das individuelle Kombinieren der einzelnen Modelle im gesamten Wohnbereich - sogar in der Küche. Denn: Sie überzeugen neben ihrer außergewöhnlichen Optik auch durch hohe Schmutzresistenz und Pflegeleichtigkeit. Regelmäßig wird bei Golze die bereits etablierte Naturfaserkollektion erneuert - diesmal besonders sinnlich: "Senses" besticht durch emotionale und schöne Anwendungsbilder und bietet ein breites Spektrum an neuen Farben und Webstrukturen. Ergänzt wird die Kollektion durch den Artikel "Sylt", der sich prima sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich eignet. Leidenschaftlich wird es bei der sehr erfolgreichen "SCHÖNER WOHNEN"-Serie, die durch die neue flachgewebte Qualität "Passion" - im Flormaterial bestehend aus Baumwolle und Chenille - erweitert wurde. Der Clou daran ist, dass die Modelle beidseitig verwendbar sind und so zu besonders designstarken Hinguckern werden. Übrigens: Den Trend der flachgewebten Teppiche nimmt Golze mit "Padua" nun auch bei der beliebten Kollektion "Astra" mit auf.
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Dachfenster aus Sicherheitsglas Auch bei Blitz und Donner die Ruhe bewahren
Dachfenster mit speziellem Sicherheitsglas halten jedem Wetter stand
 
"In der vergangenen Woche gab es in Deutschland wieder zahlreiche Gewitter mit Hagel. Vor allem in den Küstenregionen fielen Hagelkörner von bis zu sechs Zentimetern Durchmesser vom Himmel. Vielerorts wurden erhebliche … Mehr
Allround Klimaboden für jeden Belag
Fußbodenheizung unter Parkett
Viele Eigenheimbesitzer wünschen sich sehnlichst einen Parkettboden, möchten dabei aber auf die wohltuende Wärme einer Fußbodenheizung nicht verzichten. Und das müssen sie auch gar nicht! Entgegen der häufig zu hörenden Meinung lässt sich auch ein Holzboden gut mit einer Flächenheizung verbinden. Zwar eignet sich hierzu nicht jede Holzsorte optimal, doch hängt dies nicht mit der Temperaturverträglichkeit des Holzes zusammen, sondern vielmehr mit dessen Reaktion auf Änderungen der Luftfeuchtigkeit. Ist Parkett, das über einer Fußbodenheizung verlegt ist, zu feucht, entstehen bei Betrieb der Flächenheizung schnell breite Fugen. Während die Bildung kleiner Fugen beim Heizen nahezu unvermeidbar ist, weil Holz kein toter Werkstoff ist und ständig arbeitet, sind große Fugen optisch nicht schön und sogar als Mängel einzustufen. Ein weiterer Faktor dafür, ob ein Holz in Kombination mit einer Fußbodenheizung harmoniert, ist dessen Wärmeleitfähigkeit. Diese sollte hoch sein, damit die Wärme der Fußbodenheizung gut in die Räume gelangen und effizient genutzt werden kann, und der Energieaufwand überschaubar bleibt. Je dünner eine Diele ist, desto besser leitet sie die Wärme. Da meist jedoch noch weitere Schichten, wie Trittschalldämmmatten oder Filzlagen, hinzukommen, variieren die Widerstände, gegen die die Wärme ankommen muss. Während bei der Wahl des Parketts demnach viel zu beachten ist, muss man bei der Fußbodenheizung selbst keine Kompromisse eingehen, sondern kann das System wählen, das man favorisiert, wie zum Beispiel den KlimaBoden TOP 2000 von JOCO. Sowohl unter Parkett als auch unter Laminat, Teppich, Stein und Keramik überzeugt er durch eine gute und zugleich energieeffiziente Heizleistung. Die geringe Trägheit des Flächenheiz- und -kühlsystems stellt zudem sicher, dass sich die Wärme gleichmäßig und ohne lange Vorlaufzeit verteilt. Die schwimmende Verlegung des Parkettbodens auf Estrich ist die wohl gängigste Einbauvariante; alternativ lassen sich Massivholzdielen auch direkt auf den Systemplatten des JOCO KlimaBoden TOP 2000 verlegen. Mehr im Internet unter www.joco-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Saubere Energie mit Pellets Brennstoff aus heimischen Hölzern
Heizen mit Holz und Pellets hat Zukunft
 
Die Endlichkeit fossiler Energieträger ist Fakt. Nach jüngsten Schätzungen werden die Ölressourcen auf der Erde etwa in der Mitte unseres Jahrhunderts erschöpft sein. Bereits für die nächsten … Mehr
Wintertage werden zum Vergnügen
Wintertage werden zum Vergnügen
Sanft rieseln Schneeflocken vom Himmel. Die Nachbarn treffen sich zur Schneeballschlacht vor dem Haus; Familien bauen im Vorgarten Schneemänner und ziehen mit dem Schlitten in der Hand schnurstracks zum nächsten Hügel. Doch die Winterfreude wird getrübt, wenn die Finger trotz Handschuhe eiskalt bleiben und die Füße zu lange in durchnässten Socken stecken. Dann heißt es, schnell ab nach Hause und am prasselnden Kaminfeuer im eigenen Wohnzimmer wieder aufwärmen, bevor eine Erkältung aufzieht. Im Nu kann die Begeisterung über den Schnee in Missmut umschlagen. Mancherorts dauert es nur wenige Stunden, bis die weiße Pracht schmilzt und Matsch und Pfützen hinterlässt. In anderen Regionen bleiben riesige Schneemassen zurück und zwingen die Hausherren, am frühen Morgen mit der Schippe zu hantieren. So oder so sorgt das nasskalte Winterwetter früher oder später dafür, dass Jung und Alt sich am liebsten in ihre gemütlichen vier Wände zurückziehen möchten. Dort lässt es sich zum Beispiel vor dem Feuerschein des Kaminofens Lima von Hase wunderbar erholen. Hier finden die durchfrorenen Gliedmaßen und die von tristem Grau in Grau geplagte Seele ausreichend Entspannung: Das faszinierende Flammenspiel im schlanken Korpus des runden, zylindrischen Kaminofens zieht jeden im Raum in seinen Bann, denn der Lima ist um bis zu 180 Grad drehbar. So kann seine Strahlungswärme gezielt eingesetzt werden. Bei der Ausgestaltung haben Kaminofenfans die Wahl zwischen handgefertigter Keramik in verschiedenen Ausführungen und Speckstein sowie zwischen vier edlen Stahlfarben. Auf Wunsch verleiht ein fein gewelltes Rillenprofil dem Lima eine lebendige Struktur. Aktuell ist er zudem als Sonderedition in der glänzend weißen Keramikfarbe Gletscher erhältlich. Dass modernste Technik zum Einsatz kommt, versteht sich von selbst: Bei der Holzverbrennung lässt sich zum Beispiel die Luftzufuhr über zwei Schieber regeln, sodass der Brennstoff optimal genutzt wird und der Lima höchst effizient arbeiten kann. Seine niedrigen Feinstaub- und CO2-Werte erzielen eine hohe Umweltverträglichkeit. Weitere Informationen gibt es unter www.hase-epr.de.
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter