Homeplaza - Logo
News
23.08.2019
Die luftig-leichten Trendtöne bringen einzigartige Farben an die Wohnwand   Mehr
23.08.2019
Außensteckdosen im stilvollen Schalterdesign   Mehr
22.08.2019
Spezielles Bauteil für Fenster wirkt Aufhebelversuchen entgegen   Mehr
22.08.2019
Maximale Effizienz: Moderne Kamin- und Pelletöfen lassen sich per App steuern   Mehr
www.mein-badplaner.de
DGfM Checkliste
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Stuck-Effekte Spachtelmasse Plastische Farberlebnisse
Mediterrane Wandgestaltung durch Stucco-Effekt
 
Es ist Zeit zum Renovieren und Gestalten, denn noch ist die Wohnung leer, unbewohnt und weiß. „Farben” lautet nun das Zauberwort. Denn sie machen mit etwas kreativem Gespür das Leben bunter. Sie begeistern, geben Räumen einen einzigartigen Charakter und setzen dekorative Akzente. Im Nu wirkt der Wohnbereich gemütlicher, der Flur einladender und das Schlafzimmer deutlich harmonischer. Aber auch bereits bewohnte Räume können ab und an eine erfrischende Veränderung gebrauchen. Für die dekorative Wandgestaltung gibt es von …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
Katalog Fassaden
Hier bestellen
Fenster im Flachdach
In den 70er-Jahren galt er als Nonplusultra der modernen Architektur: der Flachdachbungalow. Zwischenzeitlich aus der Mode gekommen, feiert dieser Architekturstil heute als zweigeschossiges, repräsentatives Haus ein kleines Comeback. Doch wenig geändert hat sich an den oft dunklen Wohnräumen in Flachdachhäusern. Herkömmliche Lösungen wie Lichtkuppeln entsprechen meist nicht den Anforderungen zeitgemäßer Wärmedämmung. Das Flachdach-Wohnfenster von Velux eignet sich dank hervorragender Wärmedämmung jedoch auch für den Wohnbereich – und wer träumt nicht davon, mit einem Blick in den Sternenhimmel einzuschlafen? Das Flachdach-Wohnfenster ermöglicht aber nicht nur diesen erwünschten Ausblick, sondern sorgt vor allem auch für natürliches Licht in Küche, Bad oder Wohnzimmer. Die elektrisch betriebene Variante verfügt über eine Öffnungsfunktion, sodass das Fenster zudem zum Lüften der Wohnung dient. Auch automatisches Öffnen und Schließen zu vorher festgelegten Uhrzeiten ist für Mieter oder Eigentümer möglich. Bei einsetzendem Niederschlag müssen sie sich trotzdem keine Sorgen machen: Das Velux Flachdach-Wohnfenster verfügt über einen Regensensor und schließt sich automatisch, bevor Wasser in den Wohnraum eindringen kann. Für die einfache Bedienung ist es mit einer Funksteuerung ausgestattet, die mit dem io-homecontrol Standard kompatibel ist. Über diesen lassen sich alle elektrischen Produkte von Velux und anderen Herstellern, beispielsweise von Garagentoren oder Fassadenrollläden, über die gleiche Fernbedienung steuern. Der Motor ist beim Flachdachwohnfenster in den Rahmen integriert und deshalb nicht sichtbar – für die Optik im Innenraum ein deutlicher Vorteil. Galten Dachfenster in flachen und flach geneigten Dächern früher hinsichtlich der Wärmedämmung als Problemfall, überzeugt die Velux-Lösung auch dort. Denn die Konstruktion mit Kuppel und einer waagerecht im Aufsetzkranz integrierten Isolierglasscheibe sorgt für hervorragende Wärmedämmeigenschaften. Zudem dämpft diese Kombination Regengeräusche deutlich. Wollen sich Mieter oder Eigentümer vor zu starker Sonneneinstrahlung oder fremden Blicken schützen, können sie am Flachdach-Wohnfenster einen Elektro-Faltstore montieren. Mehr unter www.velux.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Heizen: Spartipps Heizen mit Gas: sparen statt zahlen
Innovative Gasheizung überzeugt in puncto Energieeffizienz
 
Rund vier Millionen veraltete Öl- und Gasheizungen sind in Deutschland in Betrieb. Ihre Wirkungsgrade liegen oft weit unter dem aktuellen Stand der Technik. So belasten sie die Umwelt und das Portemonnaie von Eigenheimbesitzern. …  Mehr
1.001 Ideen fürs Bad
Wellness ist der Trend unserer Zeit. Relaxen, sich pflegen, stressfrei die Seele baumeln lassen, Erholung vom harten Arbeitstag finden - zunehmend rückt hierfür das Badezimmer in den Fokus. Dessen Modernisierung wird jedoch von vielen Hausbesitzern nahezu sträflich vernachlässigt. Dabei lässt sich in einem nach individuellen Wünschen gestalteten Bad nach Herzenslust entspannen, mit allen Sinnen genießen und Wellness leben. Wie aber wird das alte Bad zum Traumbad? Woher kommt die Inspiration? Vor allem beim Neubau oder der Sanierung des Badezimmers ist vielerlei zu planen. Soll es eine Badewanne oder eine Dusche sein? Oder vielleicht beides? Passt mein Wunschelement denn überhaupt in den Grundriss? Wo kommt das Waschbecken hin? Und ist noch Platz für ein Regal, in dem die Hygieneartikel verstaut werden können? Das Online-Portal Badprofi.at bietet Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Die beiden Markenhersteller POLYPEX und PALME haben sich hier in einer Initiative zusammengetan, um Bauherren Lust auf einen Umbau ihres Badezimmers zu machen und so die Lebensqualität zu erhöhen. Dies gelingt zum Beispiel mithilfe einer aussagekräftigen Bildergalerie: Hier regt ein anschaulicher Mix aus verschiedenen Stilrichtungen die Phantasie an und gibt einen ersten Ausblick darauf, was auch im eigenen Bad möglich ist. Wer Feuer gefangen hat, kann seine individuellen Wünsche auf www.badprofi.at direkt graphisch umsetzen und ausprobieren - mithilfe des kostenlosen Online-Badplaners. Im Maßstab 1:20 lassen sich Badewannen, Duschtassen und andere Sanitärelemente darin beliebig drehen und verschieben. So wird es viel leichter, sich das eigene Badezimmer in neuem Gewand vorzustellen. Eine Planungsdatenbank mit über 300 bereits fertigen Planungen inspiriert zusätzlich. Abgesehen von kreativen Ideen finden Bauwillige unter Badprofi.at zudem wertvolle Tipps - wie etwa eine Wunschliste, die beim Setzen der Prioritäten hilft, - oder den schnellen Kontakt zu einem Profihandwerker, der das Wunschbad realisiert. Die Rubrik "Bäderteufel" rundet das Angebot mit lustigen Anekdoten aus der Badprofi-Welt ab.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Mit Lifestyle zum neuen Traumbad Mit dem richtigen Lifestyle zum neuen Traumbad
Eine Gestaltungsvielfalt für das Bad, die keine Wünsche offen lässt
 
Die erste eigene Wohnung werden wohl die meisten Menschen nie vergessen: Endlich raus aus dem Elternhaus und auf eigenen Beinen stehen. Doch so schön das Gefühl auch war, so wenig Einfluss konnten die meisten damals … Mehr
4-in-1 Klimagerät
Um das Klima in modernen Häusern angenehm zu gestalten, müssen bei jedem Wetter unterschiedliche Bedürfnisse beachtet werden. In der Sommerhitze benötigt man Abkühlung, im Winter gemütliche Heizwärme. Damit die Luft sich bewegt hilft ein Ventilator; bei hoher Luftfeuchtigkeit empfiehlt sich ein Luftaustausch mit trockener Luft. Für jedes dieser Bedürfnisse gibt es Geräte – meist überzeugen diese jedoch nicht gerade durch Effizienz und sind oft auch noch laut im Betrieb. Optimales Klima mit einem GerätUm Raum, Energie und Nerven zu sparen empfiehlt sich der Einsatz eines Kombigerätes, das alle vier Klimafunktionen beherrscht. Eine optimale Lösung ist das System KWS 25i von AEG mit Kühlen, Heizen, Ventilation und Entfeuchten. Dieses Singlesplit-Klimasystem sorgt bei jeder Temperatur für optimalen Ausgleich und ist dabei extrem leise im Betrieb sowie unauffällig und raumsparend in der Anbringung: Das Innengerät mit ausschaltbarem LCD-Display präsentiert sich elegant und schlank in dezentem Weiß. Größter Vorteil des Raumklima-Alleskönners ist jedoch seine Effizienz. Mit der Klasse A/A, der höchsten Energieeffizienzklasse für Klimageräte, spart die praktische Anlage nicht nur Stromkosten sondern erzeugt auch weniger Umweltbelastung. Dank der Inverter-Technologie wird die Wunschtemperatur sehr schnell erreicht und konstant gehalten. Für besonderen Bedienkomfort sorgt die im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung, die auch an der Wand befestigt werden kann, sowie Automatik-, Timer-, Sleep-, Swing-, Turbo-, und Display Sleep Komfortfunktion. Weitere Informationen zur leisen und effizienten Klimatechnologie KWS gibt es unter www.aeg-haustechnik.de.
Kosten beim Kellerausbau
Viele Bauherren verzichten auf eine Unterkellerung ihres neuen Zuhauses – aus Kostengründen. Dabei ist der Verlust, der mit dieser Entscheidung einhergeht, meist teurer zu bezahlen als der Keller selbst. Denn Geld sparen Bauherren eigentlich nur beim Aushub des Bodens und bei den Kellerwänden: Im Vergleich dazu verlieren sie viele Quadratmeter Wohnfläche, die nicht nur das Platzangebot erhöht, sondern auch den Wert des Hauses nachhaltig gesteigert hätten. Hinzu kommt, dass auch Bodenplatten eine entsprechende Wärmedämmung und Schutzmaßnahmen gegen aufsteigende Feuchtigkeit benötigen – und je nachdem lassen sich die Kosten hierfür mit einer Unterkellerung sogar senken. Kosten für einen Keller dürfen nicht unterschätzt werden Einmal getroffen, ist die Entscheidung für oder gegen einen Keller unwiderruflich. Bauherren sollten das Kosten-Nutzen-Verhältnis deshalb gründlich abwägen. „Die Erfahrung zeigt, dass die finanziellen Aufwendungen für einen Keller zwischen 200 und 400 Euro pro Quadratmeter betragen”, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des unabhängigen Baufinanzierungsportals Baufi24. „Auf den ersten Blick scheint hier ein Einsparpotenzial zu schlummern. Aber auch eine Bodenplatte kann teuer werden – wenn das Bodengutachten zum Beispiel ergibt, dass sich aufsteigendes Sickerwasser im Grundstück befindet und das Fundament aufwändig abgedichtet werden muss.” Die vielen Vorteile durch einen Kellerbau Mit einer Unterkellerung lassen sich die Kosten hier unter Umständen sogar reduzieren. Und wer ist im Nachhinein nicht glücklich über die zusätzliche Nutzfläche? Alte Spielsachen, Winterreifen, Fahrräder, Gartenmöbel – alle Dinge, die man nicht regelmäßig benötigt, lassen sich im Keller aufbewahren. Zudem kann die gesamte Haustechnik im Souterrain untergebracht werden. Eine Abstellkammer im Erdgeschoss wird nicht mehr benötigt. „Bei kleinem Geldeinsatz ist der Gewinn überraschend hoch”, meint Stephan Scharfenorth. „Ist die Maßnahme den Bauherren trotzdem zu teuer, kann der Keller alternativ auch erstmal als Rohbaukeller eingerichtet werden. So lässt er sich nutzbar machen, wenn er gebraucht wird und das nötige Kleingeld wieder zur Verfügung steht.” Umfangreiche Informationen hierzu bietet der Baufi24-Ratgeber „Immobilien- und Baufinanzierung”, der im Internet unter www.baufi24.de erhältlich ist
Allergiker atmen auf
Niesreiz, tränende Augen, belegte Stimme, Reaktionen auf der Haut: Alle Jahre wieder blicken Pollenallergiker dem Frühling mit eher gemischten Gefühlen entgegen. So schön das Ergrünen der Landschaft ringsum auch ist, so belastend und schlichtweg nervtötend sind die Begleiterscheinungen, die vor allem in der ersten Jahreshälfte auftreten - Heuschnupfen hat sich zu einer echten Volkskrankheit entwickelt und schränkt das soziale Leben der von Pollenallergien Betroffenen stark ein. Ob Hasel, Birke, Erle oder ein anderer Plagegeist: An der frischen Luft können Allergiker den Reizen kaum ausweichen. In geschlossenen Räumen, gerade zu Hause, sieht das allerdings anders aus, denn dort müssen sie sich das Leben nicht unnötig schwer machen. Zuverlässige Pollenschutzsysteme der Firma DEFLEX® stellen sicher, dass fast kein Blütenstaub in die Wohn- und Schlafzimmer gelangt. Mehr als 97 Prozent aller Birken- und Gräserpollen sperren sie mit ihrem speziellen Gewebe aus - darunter selbst feine Brennessel- und Ambrosiapollen. Dabei machen sie eine gute Figur, denn sie sind nahezu durchsichtig. Der Blick hinaus in den Garten bleibt weitestgehend frei und Tageslicht kann nach wie vor hinein. Allein Pollen sowie Insekten bleiben draußen. So ist man das ganze Jahr über sicher und Allergiker atmen auf. Die widerstandsfähigen Pollenschutz-Spannrahmen werden durch DEFLEX®-Fachbetriebe montiert und halten dank stabiler Aluminium-Profile sowie reißfestem, wetterbeständigem Gewebe dauerhaft. Das Sortiment von DEFLEX® umfasst außerdem Insektenschutzsysteme für Fenster, Dreh-, Schiebe- und Terrassentüren sowie Plissee-Systeme für Türen und nicht zuletzt Abdeckungen für Lichtschächte rund um das Haus. Auf ihrer neuen Internetpräsenz hält die Firma DEFLEX® umfassende Informationen bereit und stellt für Endverbraucher unkompliziert den Kontakt zum Fachhandelspartner her, der die fachgerechte Montage der pflegeleichten Systeme vor Ort durchführt. Der schnellste Kontakt zu DEFLEX® erfolgt über die Email-Adresse info@deflex.de. Weitere Informationen gibt es zudem unter www.deflex-insektenschutz.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Starke Hilfe beim Modernisieren Modernisieren mit den Profis
Fachkundige Unterstützung für Baumaßnahmen
 
Ob eine anstehende Renovierung der Kinderzimmer oder ein Dachausbau: Der Wunsch nach Veränderung und Modernisierung ist oft größer als das eigene Budget. Dann heißt es entweder sparen und die Pläne auf später verschieben … Mehr
Mit gutem Gewissen heizen
Anfang 2015 tritt die 2. Stufe der Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) in Kraft, die den zulässigen Schadstoffausstoß von Kaminöfen noch einmal verschärft. Besitzer moderner Modelle laufen dadurch aber nicht Gefahr, ihre Wärmequelle stilllegen zu müssen: Kaminöfen, die mit aktueller Technik ausgestattet sind, unterschreiten die erforderlichen Emissionsgrenzwerte für Staub und Kohlenstoffmonoxid deutlich und werden auch noch in vielen Jahren der ideale Partner sein, wenn es darum geht, die Atmosphäre im Zuhause auf umweltfreundliche Weise behaglich zu gestalten. Das sanfte Knistern des Feuers, das romantische Spiel der Flammen, der Geruch nach Wald, wenn Holz verbrennt: Wer einmal in den Genuss eines Kaminofens gekommen ist, möchte diesen nicht mehr missen. Um der Luft jedoch möglichst wenig Feinstaub zuzuführen und die Feuerstätte mit reinem Gewissen beheizen zu können, bedarf es moderner Brenntechnik. Besitzer von Kaminöfen, die bereits geraume Zeit in Betrieb sind, sind daher dazu angehalten, ihre Modelle zu überprüfen und sich gegebenenfalls ein neues zuzulegen - etwa eines von Hase. Ob Lima, Valencia, Merida oder Asmara: Alle Kaminöfen der Manufaktur sind mit hochwertiger Brenntechnik ausgerüstet und entsprechen den höchsten Qualitätsansprüchen. Sie liegen mit ihren Emissionswerten schon lange weit unter den durch die 2. Stufe der BImSchV geforderten Werten - der Feinstaub ist auf ein Minimum reduziert. Das teure Nachrüsten mit Filtern oder gar Stilllegen, das den Besitzern älterer Modelle im kommenden Jahr drohen kann, ist deshalb gar kein Thema. Hase-Kaminöfen überzeugen dank ihrer individuell konzipierten Luftsteuerungssysteme durch ihre hohe Effizienz. Das bedeutet viel Wärme bei geringem Holzverbrauch. Wenn Kaminofen-Fans darüber hinaus noch ein bewusstes Brennverhalten an den Tag legen - zum Beispiel indem sie nur trockenes Holz verbrennen, ihren Kaminofen mit der vorgegebenen Holzmenge bestücken und dem Feuer ausreichend Luft zuführen -, dann ist der Brennstoffverbrauch garantiert niedrig. Das Holz verbrennt gleichmäßig und zügig erfüllt wohlige Wärme den Raum. Ökologische Bedenken sind völlig unbegründet. Weitere Informationen zu den umweltfreundlichen Kaminöfen von Hase gibt es im Internet unter www.hase-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Starkes Heizdesign fürs Bad Design mit Wohlfühltemperatur
Starke Designheizkörper fürs Badezimmer
 
Behaglichkeit und Wohlbefinden sind natürlich in der ganzen Wohnung wichtig – ganz besonders jedoch im Badezimmer. Im wohl intimsten aller Wohnräume möchte man stets die richtige Temperatur vorfinden, mit der man sich … Mehr
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter