Homeplaza - Logo
News
26.03.2019
Top-Verlegeunterlage sorgt bei fußkalten Böden für höheren Wohnkomfort   Mehr
26.03.2019
Smart Home-Systeme erleichtern den Alltag nachhaltig   Mehr
25.03.2019
Nachhaltige Sanierungssysteme schonen die Umwelt   Mehr
25.03.2019
Pflasterklinker für die anspruchsvolle Außenflächengestaltung   Mehr
www.mein-badplaner.de
DGfM Checkliste
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Bauhausdesign im Bad Purismus mit Ecken und Kanten
Neue Maßstäbe in hochwertigem Bad-Design
 
Schlichte Eleganz hält nicht nur in der Modewelt Einzug, sondern auch im heimischen Badezimmer. Schwarz-Weiß ist eine puristische Lebensphilosophie, die auf minimalistischen Prinzipien wie „Simplify your life” oder „Weniger ist mehr” basiert. Denn der Ausdruck von Schwarz und Weiß ist auf das Wesentliche fokussiert. Im Zusammenspiel beider entstehen daher spannungsvolle Kontraste oder starke Harmonien. Der Badeinrichter Villeroy & Boch begegnet diesem Trend mit der Erweiterung seiner Waschtischedition „Memento”. „Die …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
Fußbodenheizung  - angenehme Wärme
Nach dem Körper und der Kleidung gilt ein Gebäude, baubiologisch betrachtet, als dritte Haut des Menschen. Deshalb werden bei der Planung eines Neubaus oder einer Modernisierung nach baubiologischen Aspekten gerade die Baustoffe genau unter die Lupe genommen, die später Einfluss auf die Gesundheit der Bewohner nehmen. Zu den empfehlenswerten Materialien zählen vor allem solche, die sich positiv auf ein gesundes Klima sowie auf die Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden auswirken. Beim JOCO KlimaBoden TOP 2000, einer bedarfsorientierten Fußbodenheizung und -kühlung, haben Bauherren die Wahl zwischen einer Basisdämmung aus EPS Hartschaum oder aus der Holzfaserdämmung ÖKOpor. Letztere ist ein Baustoff, der unter ökologischen Gesichtspunkten produziert wird, und sich derzeit großer Beliebtheit erfreut, weil er die hohen Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung übertrifft. Weil ausschließlich natürlich vorkommende Materialien zur Herstellung von ÖKOpor verwendet werden, kann man sich hier sicher sein, dass man eine schadstofffreie, umweltfreundliche Fußbodenheizung erhält, die keinerlei negative Einflüsse nimmt und sich im Gegenteil positiv auf das Raumklima auswirkt: Weil die Holzfaser von Natur aus offenporig ist, wirkt sie der Bildung von Kondensat entgegen und sorgt so für eine wohngesunde, angenehme Atmosphäre. Zugleich spart die innovative Technik des JOCO KlimaBodens TOP 2000 viel Energie ein. In Kombination mit dem Dämmstoff ÖKOpor eignet sich die Flächenheizung für Bodenbeläge aller Art, wie Parkett, Laminat, Keramik, Stein, PVC oder Teppich. Ihr Plus ist die geringe Trägheit: Die behagliche Wärme entsteht schnell und verteilt sich ohne lange Vorlaufzeit gleichmäßig in den Räumlichkeiten. Bauherren erleben somit baubiologisch unbedenklichen Wohnkomfort und können zugleich Energie einsparen. Weitere Informationen zur Fußbodenheizung mit Holzfaserdämmung gibt es im Internet unter www.joco-epr.de
Außen beständig, innen wohnlich
Vieles im Leben hat zwei Seiten. Häufig muss man zum Beispiel Einschränkungen bei der Optik akzeptieren, weil die Funktion überzeugt. So meint man auf jeden Fall. Tatsächlich jedoch gelingt es immer mehr Firmen, ihren Kunden rundum gelungene Produkte anzubieten, schließlich macht niemand gerne Kompromisse. Die Fenster bestimmen die Optik unseres Zuhauses - und zwar außen und innen. Gleichzeitig müssen sie hohen funktionalen Ansprüchen von der Witterungsbeständigkeit bis zur Wärmedämmung gerecht werden. Mit ihren Holz-/Aluminium-Fenstern ist der Firma perfecta die optimale Verbindung dieser Bedürfnisse gelungen. Mit ihrem Rahmen aus dreischichtig verleimtem, kammergetrocknetem, massivem Naturholz sorgen sie im Haus für eine wohnliche Raumatmosphäre. Dank der Anti-Verzugskonstruktion profitiert man dabei von äußerster Formstabilität. Auf der Außenseite wird das Fenster komplett mit Aluminiumschalen abgedeckt, die fest mit dem Holzrahmen verbunden sind. Eine hohe Ecksteifigkeit garantiert auch hier, dass das Fenster in Form bleibt. Gleichzeitig fungiert die hinterlüftete Aluminiumschale als idealer Witterungsschutz und ist äußerst pflegeleicht. Auch energetisch können die Holz-/Aluminium-Fenster punkten. In drei Ebenen verbaute, dauerelastische Dichtungen sichern langfristig eine optimale Dämmung und ein zugfreies Wohngefühl. Verstärkt wird der Energiespareffekt durch hochwertiges Markenisolierglas mit einem Glasabstandshalter aus Edelstahl. Weil ein gutes Fenster darüber hinaus Sicherheit bieten soll, ist das komplett verdeckt liegende Beschlagsystem dieses Modells mit der speziellen Aushebelsperre-Verschluss-Technik ausgestattet. Wer nun immer noch unentschlossen ist, der wird sich vielleicht von der großen Auswahl an Holzarten und Farbvarianten für das Aluminiumprofil sowie der 30-jährigen Garantie überzeugen lassen. Selbst Ordnungsfreunde, die den Fensterwechsel herauszögern, weil sie Aufwand und Dreck scheuen, wird der Wind aus den Segeln genommen: perfecta ist deutschlandweit der einzige Anbieter, der für Holz/Alu-Fenster mit seinem innovativen Montagesystem "Fenster-Wechsel ohne Dreck" den schmutzfreien Austausch ohne Beschädigungen am Mauerwerk oder den Tapeten garantiert. Mehr Informationen unter www.perfecta-fenster.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Dämmung mit recyceltem Papier Zelluloseflocken erreichen jeden Hohlraum
Nachträgliche Dämmung verwinkelter Dächer
 
Die Heizung läuft auf Hochtouren und trotzdem werden Füße und Hände nicht so richtig warm. Eingemummelt in eine Decke versucht man dennoch, den Abend auf der Couch zu genießen – denn immerhin …  Mehr
Beautybehandlung fürs Bad
Beautybehandlung fürs Bad Eine natürlich schöne Maserung wie die eines Baumes. Wasser läuft darüber und erzeugt den Eindruck eines Wasserfalls. Sanft reflektieren die Wassertropfen das hereinfallende Licht. Ist es Holz oder Stein? Ein prüfender Griff verrät, dass es kein Holz ist. Obwohl es doch so aussieht. Auch das Format der Diele erinnert schwer an Holz. Doch Fliesen sind heutzutage nicht mehr glatt, quadratisch und eindeutig aus Keramik. Es gibt sie in verschiedenen Formaten, Farben und Oberflächenstrukturen. Holz ist jedoch nicht nur bei den Fliesen Thema, sondern hält generell Einzug ins Bad. War es als Material früher nur bei Badmöbeln zu finden, dient es heute als Bodenbelag, Wandverkleidung und Accessoire. Die Natur als Beautybehandlung macht aus dem modernen Bad eine außergewöhnliche Wellness-Oase. Die neue Wohnlichkeit im Badezimmer Sich zuhause wohl zu fühlen, wird immer wichtiger. Daher wird viel Wert darauf gelegt, die eigenen vier Wände ansprechend und wohnlich einzurichten. Farben, außergewöhnliche Materialien und Wohnaccessoires verschönern das Zuhause. Offene Raumgestaltungen liegen jetzt im Trend und dieser macht selbst vor dem Badezimmer nicht Halt. Die Zeit der kühlen, fast schon sterilen Bäder und der schrillen 80er Jahre Badezimmer sind vorüber. Modern ist jetzt Wohnlichkeit und Komfort. Der Raum soll großzügig und weitläufig wirken. Freiheit statt Enge ist offensichtlich das Motto. Diese wird erzielt mit ebenerdigen Duschen mit schlichten Glasscheiben als Trennwand, die ihren Standort auch einmal in der Mitte des Raumes haben können. Nicht nur die Raumaufteilung hat sich einer Schönheits-OP unterzogen, auch die als Sanitärobjekte bezeichneten Einrichtungen haben sich so verändert, dass diese Bezeichnung kaum mehr passend erscheint. Waschbecken in ihrer herkömmlichen Form sind verschwunden. Stattdessen dominieren Aufsatzwaschtische in modern schlichten Formen, die aus der Natur entlehnt sind. Sie erinnern an Steine, Blätter oder Wellen. Standwaschtische dienen nicht nur zum Händewaschen, sondern vor allem als Designobjekte. Langgezogene Waschtische, die ein wenig an Waschtröge erinnern oder die in die Tischplatte übergehen, verändern das Aussehen des Badezimmers. Neben Keramik werden diese nun auch aus Stahl gefertigt. Das Spa in Ihrem Zuhause Stahl und Beton sind Materialien, die den Trend des Industrie-Chics wiederspiegeln. Durch Stahl-Waschbecken und Fliesen aus Beton bzw. in Beton-Optik kommt er auch ins Badezimmer. Kombiniert mit Materialien wie Holz und warmen, leuchtenden Farben wird ein bestechender Charme erreicht. Mit Pflanzen, Kerzen und andere Wohnaccessoires wird die kosmetische Behandlung schlussendlich abgerundet. Für mehr Wohnlichkeit und Komfort werden neben den neuen Designs von Waschbecken, Duschen und WCs zudem viele Annehmlichkeiten im Bad installiert. - Duschpaneele mit Regenschauer-Effekt und/oder Massagedüsen - Whirlwannen mit Beleuchtung und verschiedenen Massagefunktionen - Armaturen mit Wasserfall-Effekt und LED-Beleuchtung - Dusch-WCs mit Reinigungsfunktion Solch eingerichtete Badezimmer machen luxuriösen Spas wahrlich Konkurrenz. Dazu bestehen sie inzwischen aus pflegeleichten Materialien, so dass Sie Ihr eigenes Spa ausgiebig genießen können. Nicht nur schön, sondern auch zweckmäßig Badezimmer aus den vergangenen Jahrzehnten sind nicht nur längst aus der Mode, sondern vor allem in Puncto Raumaufteilung nicht optimal. Die luftigere Gestaltung eines modernen Bads ermöglicht mehr Bewegungsfreiheit und wird vor allem älteren oder körperlich eingeschränkten Menschen das Leben erleichtern. In älteren Bädern befindet sich meistens eine Badewanne. Diese kann mit der Zeit für große Anstrengung sorgen bzw. sogar zu einem unüberwindbaren Hindernis werden. Doch Badprofis bieten Ihnen Lösungen, wie relativ schnell und einfach aus einer in die Jahre gekommenen Badewanne eine moderne und vor allem ebenerdige Dusche wird. Innovative Techniken für den Ablauf ermöglichen es, dass Sie ohne jegliche Kletter- oder Stolperfalle in die Dusche hinein- und wieder hinausgehen können. Nicht nur um das Aussehen modischer zu gestalten, sondern auch für mehr Sicherheit und Komfort sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie Ihrem in die Jahre gekommenen Bad nicht Beautybehandlungen gönnen. Firmen, die auf Badrenovierungen spezialisiert sind, führen nicht nur die Sanierung durch, sondern werden Sie im Vorfeld umfassend beraten.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Klimaverträgliches Saunadesign Kllimaverträglicher Wellness-Genuss
Finnlandsauna mit innovativem Design-Mantel
 
Auch wenn in Deutschland der Winter deutlich weniger hart und lang ist als im hohen Norden, erfreut sich doch eine nordische Erfindung großer Beliebtheit – die Sauna. Nicht wenige pilgern regelmäßig … Mehr
Whirlwanne mit Bullauge
Für ein romantisches Ambiente im Bad und einen gemütlichen Abend in der Wanne muss man vorab ganz schön in die Trickkiste greifen. Kerzen sorgen für angenehm schummriges Licht, das nebenbei auch die oft unansehnlichen Sanitäranlagen weniger kalt erscheinen lässt, und aus der extra aufgestellten Stereoanlage, die in gebührendem Abstand gut geschützt vor Wasserspritzern steht, dringt die Lieblingsmusik. Mit Sanitäranlagen, die mit Design und Technik begeistern und als Sahnehäubchen auch noch integrierten Radioempfang sowie einen MP3-Player, einen romantischen Sternenhimmel und Lichtspiele in wechselnden Farben aufweisen, steht das Romantikbad jedoch jederzeit und ohne Vorbereitungsaufwand bereit. Mit der Whirlwanne Eris aus der Kollektion Creation und der Dampfkabine Cassiopeia in aufsehenerregendem Schwarz ist es dem Hersteller Victory Spa mal wieder gelungen, Design, Technik und höchsten Komfort zu vereinen und einen Hauch Glamour ins heimische Bad zu bringen. Die Whirlwanne Eris zeichnet sich insbesondere durch das extravagante Bullauge aus, das besonders im abgedunkelten Raum bei eingeschalteter Unterwasserbeleuchtung wirkt. Sanfte Wasserbewegungen werden als glitzernde Wellen auf die Wand gezeichnet und erzeugen eine märchenhafte Atmosphäre. Das puristische und moderne Design der Wannen aus der Serie Creation sorgt dezent für einen Hauch von Luxus, und die bequemen und großzügigen Nackenpolster mit integrierten Wasserdüsen verschaffen ein Höchstmaß an Entspannung und stützen optimal den Hals- und Schulterbereich. Ausgestattet mit dem Combi Super Lux Massagesystem bleibt bei der Eris kein Wunsch unerfüllt. Ergonomisch platzierte Düsen massieren den gesamten Körper und lassen Stress und Anspannung verschwinden. Auch die Dampfkabine Cassiopeia ist Balsam für Seele und Körper. Die schonende Alternative zur Sauna stärkt das Immunsystem und lindert wirksam Beschwerden wie Schlafstörungen, rheumatische Gelenkbeschwerden, Muskelverspannungen, Hautprobleme und Erkältungssymptome. In der Farbe Schwarz avanciert die Cassiopeia zudem zum optischen Highlight im Bad. Nähere Informationen sind unter www.victoryspa.net erhältlich.
Traumbad für alle Generationen
Bodengleiche Duschen sind heute der Traum vieler Bäderkunden. Sie sind geräumig, barrierefrei und zeichnen sich durch ein modernes, zeitloses Design aus - so steigern sie die Lebensqualität daheim und bieten allen Generationen auch auf lange Sicht hohen Komfort. Bauherren und Modernisierer stehen bei der Planung einer ebenerdigen Dusche jedoch vor der Frage, ob der Boden individuell gefliest oder lieber eine Duschwanne installiert werden soll. Sicher ist: Mittlerweile gibt es viele schicke Duschwannen, die gänzlich barrierefrei und Fliesen in vielen Belangen sogar weit überlegen sind. Zum Beispiel lassen sich raue, rutschfeste Fliesen in der Dusche nur aufwendig reinigen. In vielen Fällen sind ihre Fugen schnell porös und daher anfällig für Schmutz und Keime. Und nehmen sie Schaden, kann die ganze Konstruktion undicht werden - vorbei ist es dann mit dem Duschvergnügen. POLYPEX bietet deshalb Duschwannen aus Sanitäracryl an, die absolut barrierefrei sind. Die verschiedenen Modelle der Serien PLANO und RONDO sind hygienisch, bodengleich montierbar und mit den passenden Montagerahmen vollkommen wasserdicht. Sie besitzen die patentierte EASYCLEAN-Oberfläche, die pflegeleicht und einfach zu reinigen ist - und zugleich durch ihre rutschhemmenden Eigenschaften überzeugt. "Sanitäracryl ist außerdem warm und fühlt sich angenehm unter den Füßen an", ergänzt POLYPEX. "Während Stein und Stahl von Natur aus kalte Materialien sind, bietet Sanitäracryl Duschfans daher sofort ein hohes Maß an Komfort." Vorbei sind auch die Zeiten, in denen Duschwannen sich in sterilem Weiß zeigten und zwischen den dunklen Fliesen im Bad unangenehm auffielen. Stattdessen stellt der Badexperte mit vier neuen Farben und einem großen Sortiment, das stets den aktuellen Gestaltungstrends folgt, sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob beige Sand-, graue Stein- oder Brauntöne: Die Duschwannen der PLANO- und RONDO-Kollektionen passen harmonisch in das Farbkonzept moderner Bäder. Selbst kleine Räume wirken damit weiter und offener. Duschabtrennungen und weiteres Zubehör von PALME ergänzen das Angebot von POLYPEX. Mehr unter www.polypex.at.
Bei Eintritt Energieeffizienz
Wer "Energieeffizienz" hört, denkt an eine gut gedämmte Hausfassade, eine neue Isolierung fürs Dach oder eine neue Heizungsanlage. Doch Energieeffizienz fängt bereits an der Haustür an. Außentüren haben zwar nur einen geringen Anteil an der gesamten Gebäudehülle, doch wenn es hier durch alle Ritzen pfeift, geht wertvolle Energie verloren, Kälte dringt ins Haus und die Energiekosten steigen. Beim Kauf einer neuen Haustür sollte man daher neben dem Design auch den Wärmeschutz und die Energieeffizienz berücksichtigen. Über Letzteres entscheidet vor allem die Haustürfüllung. Die aktuelle Energieeinsparverordnung schreibt für Haustüren im Renovierungsfall einen Wärmedämmwert von 2,9 W/m2K vor. Beim Hersteller Rodenberg zeichnet sich jede Haustürfüllung schon in der Standardausstattung durch eine optimale Wärmedämmung aus, die mit einem U-Wert von circa 1,1 W/m2K den Anforderungen vergleichbar der Energieeffizienzklasse A entspricht. Dafür sorgen ein innenliegender, hochisolierender Wärmedämmkern und hochwertiges Wärmeschutzglas. Für besondere Ansprüche an Energieeffizienz, zum Beispiel bei einem Passivhaus, gibt es von Rodenberg zwei weitere Wärmeschutzpakete. Das Wärmeschutzpaket 1, das vergleichbar der Energieeffizienzklasse A+ ist, bietet eine Dreifach-Verglasung, einen hochwärmenden Dämmkern und hochwertiges Wärmeschutzglas mit einem U-Wert von etwa 0,8 W/m2K. Damit sind diese Haustürfüllungen auch zum Einbau in ein Passivhaus geeignet. Beim Wärmeschutzpaket 2, das vergleichbar mit der Energieeffizienzklasse A++ ist, sorgt schließlich eine Vierfach-Verglasung neben dem bewährten hochisolierenden Wärmedämmkern und einem hochwertigen Wärmeschutzglas, das hier einen U-Wert von circa 0,4 W/m2K erreicht, für Behaglichkeit im Haus und reduzierte Energiekosten. Doch die Haustüren von Rodenberg sind nicht nur funktional, sondern lassen auch ästhetisch nichts vermissen. Egal ob man sich für eine Haustürfüllung in Carbon-Optik oder im Beton-Look, im XXL-Format, mit Kristallelementen oder im Design von Luigi Colani entscheidet - die wärmedämmenden Türfüllungen sind in allen RAL-Farben und mit Dekorfolien im Fachhandel erhältlich. Mehr unter www.rodenberg.ag.
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Fensterbau für Wintergärten Ein Platz an der Sonne
Mit Wintergärten ganz einfach mehr Lebensqualität ins Haus holen
 
Mehr Sonne, mehr Licht, mehr Platz. Ein Wintergarten ist der Traum vieler Hausbesitzer. Er verschönert das Haus nicht nur architektonisch und sorgt für ein angenehmes Wohnklima. Er wertet auch die Lebensqualität … Mehr
Mit der Sonne um die Wette strahlen
Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass es auch in Deutschland über einen längeren Zeitraum strahlenden Sonnenschein geben kann. Alle Hauseigentümer, die auf ihrem Dach eine Photovoltaik-Anlage installiert haben, konnten sich glücklich schätzen über die kostenfreie Energie, die quasi vom Himmel fiel. Doch auch in einem Jahr mit einem durchschnittlichen Sommer sind die Erträge weitaus höher, als man manchmal meinen mag. Denn die Sonne scheint jeden Tag - auch wenn man sie nicht immer spürt oder sieht. Eine fünf Kilowatt PV-Anlage mit einer Fläche von circa 34 Quadratmetern deckt bereits den jährlichen Eigenbedarf an Energie für eine vierköpfige Familie. Auf dem Markt gibt es inzwischen viele verschiedene Photovoltaiklösungen, sodass es für jedes Dach - ob integrativ oder additiv - die passende Variante gibt. PREFA bietet mit den neuen sturm- und rostsicheren sowie bruchfesten Solar-Produkten PS.13 sowohl Aufdach- als auch Indachsysteme. Sie bestechen durch ihre energieeffiziente Technik und architektonische Ästhetik. Wer bereits ein PREFA Dach sein Eigen nennt, kann es mit dem Aufdachsystem PS.13 um die zukunftsorientierte Lösung Photovoltaik erweitern: Durch die besonders flache Bauform der Module und des Montagesystems werden selbst höchste Ansprüche an die Optik erfüllt. Zusätzlich gibt PREFA 40 Jahre Materialgarantie auf das Montagesystem, dadurch kann man sich auf seine Photovoltaik-Anlage voll und ganz verlassen. Das Indachsystem PS.13 eignet sich dagegen für diejenigen, die gerade ein Haus bauen oder das Dach sanieren. Dabei ersetzen die Photovoltaik-Elemente die Dacheindeckung, und das in der bewährten PREFA Qualität: mit 25 Jahren Leistungsgarantie. Wer auf erneuerbare Energien setzt, sollte auch Wert auf höchste Qualität legen. Und die kommt bei PREFA aus einer Hand: Das flächendeckende Netz an Dachprofis gewährleistet einen fachgerechten Service sowohl bei Beratung, Planung als auch Installation der Photovoltaik-Anlage. Beide PREFA Photovoltaik-Lösungen können einfach und rasch mit Standardwerkzeugen montiert werden. Weitere Informationen unter www.prefa.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Spezialisten für Immobilienfinanzierung Individuelle Finanzierungskonzepte
Alle Möglichkeiten bei der Baufinanzierung ausnutzen
 
Bei der Finanzierung einer Immobilie greifen verschiedene Komponenten ineinander. Neben der Höhe des Zinssatzes spielen auch der Anteil des Eigenkapitals, die Höhe der Darlehenssumme, die Laufzeit der Finanzierung, … Mehr
Elegante Klimaanlagen
Wenn das Thermometer im Sommer in die Höhe schnellt und die Luft von draußen schon lange keine Abkühlung mehr bringt, wünscht sich so mancher sehnlichst eine Klimaanlage. Viele scheuen jedoch die Installation eines solchen Geräts, weil der bauliche Aufwand groß ist und sie ihr Zuhause aus ästhetischen Motiven nicht mit einer Außeneinheit an der Fassade versehen wollen oder sogar aus Gründen des Denkmalschutzes keine Veränderung vornehmen dürfen. Die Lösung für dieses Dilemma bieten Klimageräte ohne Außeneinheit. Im privaten Umfeld sind Klimaanlagen in unseren Breiten bisher eher selten zu finden. Mit den Unico-Klimageräten der Firma Walter Meier könnte sich das allerdings bald ändern. Im Gegensatz zu den üblichen Split-Klimageräten benötigen die Modelle der Unico-Serie keine Außeneinheit und es müssen auch keine Kältemittelleitungen verlegt werden. Die Montage des innovativen Geräts ist daher so einfach wie die einer Dunstabzugshaube. Neben zwei Kernbohrungen im Durchmesser von 200 Millimetern für die Lüftungsrohre muss lediglich eine weitere Bohrung für den Kondensatablauf vorgenommen werden. Die Montage der Lüftungsgitter kann sogar von der Innenseite des Gebäudes erledigt werden. Dann wird das Klimagerät einfach auf einer an der Wand montierten Befestigungsschiene angebracht - wahlweise als Truhengerät in Bodennähe oder als Wandgerät im oberen Wandbereich. Nach Anschluss der Lüftungsleitungen und des Kondensatablaufes muss nur noch der Netzstecker eingesteckt werden. Alle Arbeiten sind von einem Installateur auch ohne Kälteschein durchführbar. Da das Außengerät entfällt, sind an der Fassade lediglich zwei unauffällige, kleine runde Lüftungsgitter sichtbar, sodass die Optik des Gebäudes weitgehend unbeeinträchtigt bleibt. Auch das Klimagerät an sich kann optisch überzeugen: Das elegante Gehäuse der Unicos wurde von King & Miranda Design entworfen und fügt sich in jede Wohnumgebung ein. Über große, motorisch betriebene Luftleitlamellen wird die Luft effektiv und gleichmäßig im Raum verteilt. Die maximale Luftumwälzung beträgt 490 Kubikmeter pro Stunde. Dabei arbeitet das Gerät mit 34 bis 43 Dezibel geräuscharm und verbraucht so wenig Energie, dass es Energieeffizienzklasse A erreicht.
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter