Homeplaza - Logo
News
21.11.2018
Mit Dachrinnensystemen aus Aluminium Feuchtigkeitsschäden verhindern   Mehr
21.11.2018
Eine neue Leuchtfarbe erzeugt stimmungsvolle Atmosphäre    Mehr
20.11.2018
Fortschritt zeigt Wirkung   Mehr
20.11.2018
Ein Betonkeller bietet viele Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung   Mehr
Ratgeber
www.mein-badplaner.de
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Saubere Energie mit Pellets Brennstoff aus heimischen Hölzern
Heizen mit Holz und Pellets hat Zukunft
 
Die Endlichkeit fossiler Energieträger ist Fakt. Nach jüngsten Schätzungen werden die Ölressourcen auf der Erde etwa in der Mitte unseres Jahrhunderts erschöpft sein. Bereits für die nächsten Jahre wird die Produktionsspitze der Erdölförderung erwartet. Ist diese erreicht, kann die weltweite Förderung von Öl nicht mehr erhöht werden.  Angst vor einer neuen Ölkrise Dazu kommt, dass rund zwei Drittel der Welterdölreserven in krisengefährdeten Ländern des Mittleren Ostens liegen. Der wachsende …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
Grün Heizen mit Fernwärme
Grün Heizen mit Fernwärme und Ersatzbrennstoffen Angesichts steigender Energiekosten und Umweltbelastungen machen sich Immobilienbesitzer vermehrt Gedanken über die Heizungsanlage. Das Potenzial hierbei Geld zu sparen und die Ökobilanz eines Gebäudes zu verbessern, ist hoch. Eine Alternative zu den häufig verwendeten Öl- oder Gasheizungen stellt Fernwärme dar. Diese Heizungsform bietet zahlreiche Vorteile. Besonders nachhaltig wird der Einsatz durch Ersatzbrennstoffe. Bildplatzierung-Industrie Fernwärme durch Kraft-Wärme-Kopplung und Ersatzbrennstoffe Unter Fernwärme wird generell die Versorgung von Immobilien mit Warmwasser und Heizung über die Lieferung mit Wärme verstanden. Transportiert wird die thermische Energie vom Erzeuger oder einer Sammelstelle in der Regel über Rohrsysteme zum Endverbraucher. Der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung sowie Ersatzbrennstoffen macht diese Art der Wärmeversorgung umweltfreundlich und effizient. Ersatzbrennstoffe sind aus Abfall gewonnene Brennstoffe. Abhängig vom Erzeuger werden die Ersatzbrennstoffe entweder direkt erzeugt oder über externe Unternehmen bezogen. Ein Beispiel bilden hier Ersatzbrennstoffe von STEAG, einem Dienstleister im Bereich Bauwirtschaft und Industrie. Ersatzbrennstoffe können unter anderem aus der Abwasserreinigung und Abfällen von Industrie, Gewerbe und Privathaushalten gewonnen werden. Die alternativen Brennstoffe lassen sich aus gasförmigen, festen und flüssigen Abfällen erzeugen. Die Bedeutung von Ersatzbrennstoffen nimmt aufgrund der erhöhten Belastung der Umwelt markant zu. In der Rohstoffwirtschaft ist der Anteil in den vergangenen Jahren erheblich angestiegen. Eine gezielte Reduzierung der ganzheitlichen Treibhausgas-Emissionen wird dank Ersatzbrennstoffen konkret möglich. Unternehmen und Energieerzeuger können ihre CO2-Bilanz in hohem Maße verbessern, weil „bei der Beigabe von Ersatzbrennstoffen zur Verbrennung in Kraftwerken fossile Brennstoffe durch organisch entstandene ersetzt werden können.“ (Quelle: steag-powerminerals.com) Wie Fernwärme technisch funktioniert und welche Vorteile damit verbunden sind, wird im folgenden Video der Energieversorgung Oberhausen verdeutlicht: Bildplatzierung-Müll Bauherren, die eine Heizungsanlage nach ökologischen Gesichtspunkten nutzen möchten, sollten nicht nur auf die Heizform selbst achten, sondern auch der damit verbundenen Energieerzeugung erhöhte Aufmerksamkeit schenken. Nur durch das Einbeziehen sämtlicher Faktoren kann die Ökobilanz von Gebäuden tatsächlich optimiert werden. Es gibt ausreichend Anbieter für Fernwärme dessen Primärenergiefaktor bei 0,0 liegt. Mit diesem Wert kann die bezogene Fernwärme mit Erneuerbaren Energien verglichen werden. Erreicht werden kann dieser erstrebenswerte Faktor durch die Kraft-Wärme-Kopplung und Ersatzbrennstoffe. Nachfolgend die Vorteile von Fernwärmeheizungen im Überblick: • Langlebigkeit • hohe Versorgungssicherheit • geringe Wartungskosten • geringere Anschaffungskosten (Schornstein/Kamin entfällt) • Kosten für Schornstein-Wartung entfällt • keine Ökosteuerbelastung • platzsparend bei Kompaktstationen • umweltschonender Energiebezug Bildplatzierung-Heizung Auswirkungen des Primärenergiefaktors Neben dem aktiven Klimaschutz profitieren Nutzer bei einer Fernwärmeheizung mit niedrigem Primärenergiefaktor von Vorteilen beim Modernisieren und Bauen von Immobilien. Da bei Änderungen an Gebäuden die Vorgaben der Energieeinsparverordnung berücksichtigt werden müssen, ist ein geringer Primärenergiefaktor hilfreich. Damit lassen sich die gesetzlichen Anforderungen einfacher realisieren. Nicht zu vergessen, dass auch das Erneuerbare Energien-Wärmegesetz greift. Hinzu kommt ein vorteilhafter Aspekt beim Verkauf einer Immobilie. Denn ein niedriger Primärenergiefaktor sorgt für eine positive Bewertung beim Energieausweis, der dem Käufer seit 1. Mai 2014 unaufgefordert vorgelegt werden muss. 1 Bildquellen: falco / pixabay.com 2 Bildquellen: Hans - Hans Braxmeier / pixabay.com 3 Bildquellen: ri / pixabay.com
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Heizen mit Solar und Biomasse Wärme mit Solar und Biomasse
Heizen unabhängig von Gas und Öl
 
Ressourcen, die unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stehen gibt es auf der Welt nur wenige. Eine davon ist Sonnenlicht – und dies kann weitaus mehr, als nur gute Laune verbreiten und die Luft erwärmen. …  Mehr
Schaumbad oder Dusche? Beides!
Bezieht man ein neues Zuhause, hat jeder Bewohner seine eigenen Vorstellungen hinsichtlich Einrichtung und Ausstattung der eigenen vier Wände. Eine Frage, die in diesen Fällen häufig gestellt wird, lautet: Entscheiden wir uns für eine Dusche oder eine Badewanne? Schließlich mag der eine lieber das schnelle Abbrausen am Morgen, während der andere auf das ausgedehnte Schaumbad am Abend nicht verzichten möchte. Da kann es schon mal schwierig werden, eine Entscheidung zu treffen, mit der beide Seiten leben können. Umso besser, dass es Lösungen gibt, bei denen keiner auf seinen Wunsch verzichten muss. Mit der SaniDuo aus dem Hause SFA Sanibroy können die Bewohner beispielsweise sowohl ein belebendes Duscherlebnis als auch behaglichen Badespaß erleben. Und das ganz ohne beschwerliche Hürden. Denn im Badezimmer steht nicht nur die wohltuende Körperpflege im Mittelpunkt - sondern in kaum einem anderen Raum ist zudem das Thema Barrierefreiheit von solch großer Bedeutung. Gerade mit Blick auf das Älterwerden sollte man frühzeitig beginnen, gefährliche Stolperfallen wie etwa hohe Badewannenränder zu vermeiden. Die SaniDuo ist hierzu mit einer eleganten, acht Millimeter starken Glastür ausgestattet, die den Einstieg bei einer Aufbauhöhe von 50 oder 180 Millimetern auch für körperlich beeinträchtigte Personen sicher und komfortabel gestaltet. Wird die Badewanne dann mit Wasser gefüllt, hält die Tür absolut dicht. Als Spritzschutz beim Duschen fungiert statt eines Vorhangs eine feststehende, abgeschrägte und sechs Millimeter starke Seitenscheibe mit verchromten Profilleisten. Diese verhindert nicht nur eine Überschwemmung des Badezimmers, sondern stellt gleichzeitig auch ein optisches Highlight dar. Eine bequeme Sitzgelegenheit, eine verchromte Ab- und Überlaufgarnitur sowie eine Kopfstütze, die sowohl links als auch rechts angebracht werden kann, runden die komfortable Ausstattung der Dusch-Badewanne wunderbar ab. Diese wird übrigens bereits auf einem Rahmenträgermodell montiert geliefert und gibt es in zwei Größen: 170 mal 75 Zentimeter und 180 mal 80 Zentimeter. Da sie insgesamt nur wenig Platz beansprucht, ist die SaniDuo auch in kleinen Bädern die optimale Doppel-Lösung.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Klimaverträgliches Saunadesign Kllimaverträglicher Wellness-Genuss
Finnlandsauna mit innovativem Design-Mantel
 
Auch wenn in Deutschland der Winter deutlich weniger hart und lang ist als im hohen Norden, erfreut sich doch eine nordische Erfindung großer Beliebtheit – die Sauna. Nicht wenige pilgern regelmäßig … Mehr
Lieblingsfoto als Fliesenmosaik
Neben dem Schlafzimmer gilt das Badezimmer als der intimste Raum der Wohnung. Vorbei sind die Zeiten ungemütlicher, steriler Atmosphäre in den zumeist kleinsten, aber auch bedeutendsten Räumlichkeiten. Der Mensch verbringt heute mehr Zeit denn je im Bad – ob morgens nach dem Aufstehen oder abends vor dem Schlafengehen. Die Bäder der Gegenwart sind warm, kreativ und vor allem individuell, was das tägliche Zähneputzen zum Ereignis werden lässt. Wem die Auswahl an zahlreichen Fliesenfarben, -formen, -mustern und -motiven dennoch nicht genügt, greift auf die neue Alternative der CERO®CREATIV-Fotofliesen zurück. Fotofliesen sind innovativ, individuell, persönlich, vor allem aber regen sie die Kreativität an – der Wohnungsinhaber wird zum Designer, der seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Unvergessliche Urlaubsfotos vom Strand oder von besonderen Menschen und Momenten verschwinden nicht mehr im Fotoalbum, sondern strahlen im Hochglanz aus der Dusche. Sie lassen in jedem Morgenmuffel Erinnerungen wach werden, regen zum Träumen an und bilden somit einen gelungenen Start in den Tag. Ob der atemberaubende Wasserfall, die risikoreiche Skipiste oder das Lächeln des Kindes den Tag einläuten – den Motiven sind keine Grenzen gesetzt. Jedes Bild lässt sich problemlos auf die Keramik brennen, entweder als Highlight oder über den ganzen Raum hinweg. Abstellflächen für Shampoo und Duschgel, die täuschend echt ins Bild integriert werden können, rufen einen eindrucksvollen 3-D-Effekt hervor. Die individuellen Wandfliesen sind in sechs verschiedenen Größen erhältlich: von 15 mal 15 Zentimetern bis maximal 30 mal 40 Zentimeter, in matt oder glänzend. Sie sind hitze-, wasser- und stoßfest und lassen sich mit klarem Wasser oder handelsüblichen Reinigungsmitteln problemlos säubern. Lediglich die erforderliche Auflösung der Fotos muss beachtet werden. Weitere Informationen zum Produkt und Hersteller sowie dekorative Ideen für die Badgestaltung mit CERO®CREATIV-Fotofliesen sind im Internet unter www.cero-epr.de erhältlich.
Kosten beim Kellerausbau
Viele Bauherren verzichten auf eine Unterkellerung ihres neuen Zuhauses – aus Kostengründen. Dabei ist der Verlust, der mit dieser Entscheidung einhergeht, meist teurer zu bezahlen als der Keller selbst. Denn Geld sparen Bauherren eigentlich nur beim Aushub des Bodens und bei den Kellerwänden: Im Vergleich dazu verlieren sie viele Quadratmeter Wohnfläche, die nicht nur das Platzangebot erhöht, sondern auch den Wert des Hauses nachhaltig gesteigert hätten. Hinzu kommt, dass auch Bodenplatten eine entsprechende Wärmedämmung und Schutzmaßnahmen gegen aufsteigende Feuchtigkeit benötigen – und je nachdem lassen sich die Kosten hierfür mit einer Unterkellerung sogar senken. Kosten für einen Keller dürfen nicht unterschätzt werden Einmal getroffen, ist die Entscheidung für oder gegen einen Keller unwiderruflich. Bauherren sollten das Kosten-Nutzen-Verhältnis deshalb gründlich abwägen. „Die Erfahrung zeigt, dass die finanziellen Aufwendungen für einen Keller zwischen 200 und 400 Euro pro Quadratmeter betragen”, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des unabhängigen Baufinanzierungsportals Baufi24. „Auf den ersten Blick scheint hier ein Einsparpotenzial zu schlummern. Aber auch eine Bodenplatte kann teuer werden – wenn das Bodengutachten zum Beispiel ergibt, dass sich aufsteigendes Sickerwasser im Grundstück befindet und das Fundament aufwändig abgedichtet werden muss.” Die vielen Vorteile durch einen Kellerbau Mit einer Unterkellerung lassen sich die Kosten hier unter Umständen sogar reduzieren. Und wer ist im Nachhinein nicht glücklich über die zusätzliche Nutzfläche? Alte Spielsachen, Winterreifen, Fahrräder, Gartenmöbel – alle Dinge, die man nicht regelmäßig benötigt, lassen sich im Keller aufbewahren. Zudem kann die gesamte Haustechnik im Souterrain untergebracht werden. Eine Abstellkammer im Erdgeschoss wird nicht mehr benötigt. „Bei kleinem Geldeinsatz ist der Gewinn überraschend hoch”, meint Stephan Scharfenorth. „Ist die Maßnahme den Bauherren trotzdem zu teuer, kann der Keller alternativ auch erstmal als Rohbaukeller eingerichtet werden. So lässt er sich nutzbar machen, wenn er gebraucht wird und das nötige Kleingeld wieder zur Verfügung steht.” Umfangreiche Informationen hierzu bietet der Baufi24-Ratgeber „Immobilien- und Baufinanzierung”, der im Internet unter www.baufi24.de erhältlich ist
Dämmunterlage für Laminat
Laminatboden sieht schick aus, sorgt in jedem Raum für ein ganz besonderes Wohngefühl, und er ist sogar vom Laien schnell zu verlegen. Trotz aller Vorfreude auf das fertige Werk sollten Hobbyheimwerker bei der Verlegung jedoch nicht an der falschen Stelle Zeit sparen, nur um noch eher die Früchte ihrer Arbeit genießen zu können. Wer lange an seinem Laminatboden Freude haben möchte, sorgt für die passende Dämmunterlage, denn das „Darunter” macht den Unterschied! Nicht am Fundament und der Dämmunterlage sparen Baut man ein Haus und spart am Fundament, sind die Folgen häufig immens. Weniger fatal, aber trotzdem sehr ärgerlich ist es, wenn beim Verlegen von Laminat die passende Dämmunterlage, die hier quasi als Fundament fungiert, vergessen wurde. Unangenehmer Gehschall, auch als „Klack-Klack-Effekt” bekannt, oder Trittschall können das Ergebnis sein und in den eigenen vier Wänden, beziehungsweise beim Nachbarn untendrunter, für Unmut sorgen. Bei einer fehlenden oder falschen Dämmung kann auch die Nutzung der Fußbodenheizung beeinträchtigt werden. Sogar Feuchteschäden durch aus dem Untergrund aufsteigende Nässe sind möglich. Dämmunterlagen für alle Eventualitäten Das alles muss nicht sein, denn seriöse Laminatanbieter informieren ihre Kunden über notwendige Dämmprodukte oder bieten diese gleich mit an. So wie bei den Laminatböden aus dem Hause LOGOCLIC. Ob Geh- oder Trittschallreduzierung, Verträglichkeit mit Fußbodenheizung oder Feuchteschutz – zu all diesen Themen wird man bei den Spezialisten fündig. Für Besitzer von Altbauten bietet LOGOCLIC spezielle Dämmungen für unebene Böden, ebenso wie für besonders umweltbewusste Menschen hoch wärmedämmende Unterlagen angeboten werden. In der Regel vereinen die verschiedenen Dämmprodukte gleich mehrere dieser Eigenschaften in unterschiedlich starker Ausprägung in sich. So erbringt beispielsweise das Premium-Produkt „Pro Acoustic strong+” quasi in sämtlichen Kategorien Bestleistungen. Allen Produkten gemeinsam ist die hohe Nachhaltigkeit: Die Dämmunterlagen sind FCKW-frei, problemlos recycelbar, gewässerneutral und toxikologisch unbedenklich. Das passt ebenso zur Firmenphilosophie wie die LOGOCLIC-Baumpflanzaktion: Für jedes verkaufte Paket der „LOGOCLIC-Edition” wird ein Baum gepflanzt. Weitere Informationen zu Laminat und Baumpflanzaktion gibt es unter www.logoclic.info und www.bauhaus.info
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Mit kühlem Kopf durchs Sommerklima Mit kühlem Kopf durchs Sommerklima
Bewohner von Massivbauten bleiben von Überhitzung verschont
 
Jedes Jahr begeistert uns der Sommer aufs Neue - durch die Farbenpracht der Natur, die gute Stimmung unter den Menschen und die wohltuende Wärme der Sonne. Ein allzu langer Aufenthalt im Freien ist allerdings nicht immer … Mehr
Feuriger Blickfang für gemütliche Abende
Das Wohnzimmer ist der Ort, an dem man einen anstrengenden Tag gerne ausklingen lässt - natürlich am liebsten in gemütlicher Atmosphäre. Und dazu gehört auch die passende Einrichtung. Ein besonderes Highlight neben Couchtisch, Sofalandschaft und Flachbildfernseher ist hierbei ein formschöner Kamin. Der schafft nicht nur wohlige Wärme, sondern ist durch sein attraktives Design auch ein wahrer Hingucker. Und spätestens, wenn das brennende Feuerholz vor sich hin knistert und der Schein der Flammen ein tolles Lichtspiel erzeugt, ist der nervenaufreibende Alltag schnell vergessen. Moderne Öfen werten die vier Wände deutlich auf - und das in vielerlei Hinsicht. Bestenfalls verbindet die hauseigene Feuerstelle hochwertige Funktionalität mit modernem Design, wie etwa bei den Modellen ST 13 EX und ST 14 EX des Herstellers Storch Kamine. Beide sind in diesem Jahr neu auf den Markt gekommen und bieten in Sachen flammende Feuerromantik nicht nur tolle Atmosphäre, sondern auch eine ganze Reihe Extras. Hier trifft feinste Brenntechnik auf ein intelligent verfeinertes Regulierungsverfahren. Der 1,70 Meter große ST 14 EX besitzt im Gegensatz zu der 45 Zentimeter kleineren Variante einen leistungsstarken Zusatzspeicher von satten 96 Kilogramm. Da freut sich der Geldbeutel nicht nur über einen geringeren Feuerholz-Verbrauch, sondern auch über reduzierte Heizkosten. Das Besondere am ST 13 EX: Er ist drehbar und somit problemlos von jeder Seite des Raumes - ob vom Esstisch oder vom Sofa aus - zu bestaunen. Was die edlen Modelle verbindet, ist eine große, elegante Glasfront, die den Blick auf das lodernde Lichtspiel wunderbar abrundet und eine integrierte Holzfachschublade mit Soft-Click Mechanismus zum einfachen Öffnen und Schließen. Bei Bedarf lassen sich die Modelle der Ex-Serie übrigens sowohl per Handbetrieb als auch ganz bequem mit einer automatischen Steuerung bedienen. Zudem sorgt ein sicherer, selbstverriegelnder Türmechanismus für ein bedenkenloses Genießen des stimmungsvollen Kaminabends. Ohne Aufpreis werden die Storch Kaminöfen auch als zertifizierte RLU-Version angeboten, also raumluftunabhängig und zugelassen zum Betrieb von Häusern mit kontrollierter Be- und Entlüftung. Mehr Informationen gibt es unter www.kaminofen-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Kaminöfen mit allen Sinnen genießen Formschöne Energiebündel
Kaminöfen zum Heizen, Relaxen und Staunen
 
In Kaminöfen lebt die Faszination Feuer. Viele jedoch, die sich einen Kaminofen wünschen, sind verunsichert: Passt das Wunschmodell auch in eine kleine Wohnung? Macht der Kaminofen nur rein optisch eine gute Figur … Mehr
Spiel mit den Perspektiven
Langsam verlagert sich das Leben, das sich im Hochsommer unter freiem Himmel abspielte, wieder nach drinnen. Zwischen die letzten schönen Tage, die gemütlich auf der Terrasse oder dem Balkon ausklingen, mischen sich immer mehr kühle, triste und regnerische Momente - Jung und Alt zieht es zurück ins Warme. Für eine besondere Atmosphäre innerhalb der vier Wände sorgt ein prasselndes Feuer im Kaminofen. Durch das brennende Holz kommt die Natur mit ins Hausinnere und zaubert dort eine Wohlfühlstimmung. Aus gleich drei Blickwinkeln lassen sich Flammen durch die Fenster des Asmara bewundern. Dieses neue Modell der Manufaktur Hase aus Trier besticht durch seine Stilsicherheit: Es besitzt einen hohen, schlanken Korpus, in dessen Mitte sich der Feuerraum befindet, der sich von drei Seiten aus einsehen lässt. Des Weiteren ziert eine Verkleidung aus eigens entworfener, feiner Struktur-Keramik, glatter Keramik oder Speckstein den eleganten Kaminofen. Bei der Ofenkeramik kann aus elf modernen Farben, darunter Tönen wie Schilf, Lava und Mojave, gewählt werden. Die Keramikkacheln speichern die wohltuende Wärme des Feuers ab und geben sie langsam und gleichmäßig an den Wohnraum weiter, der dadurch ein wohliges Klima erhält und an grauen Herbsttagen zum Verweilen einlädt. Ob im neuen Einfamilienhaus oder der Altbauwohnung: Der Asmara inszeniert Feuer auf besondere Weise. Der Kaminofen ist komplett "made in Germany" und benötigt mit einer Tiefe von nur 44 Zentimetern wenig Platz und fügt sich ideal in das Ambiente ein. Er kann in Häusern mit Lüftungsanlagen auch unabhängig von der Raumluft angeschlossen werden und ist nach den Anforderungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) geprüft. Das Nachlegen des Holzes gelingt dank des leicht höher gelegenen Feuerraums bequem. Hase hat die Brenntechnik des Asmara, wie bei allen Kaminöfen, außerdem optimal auf die Ofenform abgestimmt, sodass die Feuerraumscheiben, die die drei Perspektiven auf das Spiel der Flammen sichtbar machen, rußfrei und glasklar bleiben. Weitere Informationen gibt es unter www.hase-epr.de.
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter