Homeplaza - Logo
News
22.02.2017
Formschönes Design kombiniert mit komfortabler Steuerungstechnik    Mehr
22.02.2017
Den Wintergarten zum Kochen oder Baden exzellent nutzen   Mehr
21.02.2017
Das Dachgeschoss kann mehr als man vermutet   Mehr
21.02.2017
Durchdachte Schlafkonzepte für Körper und Geist    Mehr
Alle News
DGfM Checkliste
Ratgeber
Homeplaza-Feature zum Thema Einrichten
Massivholzparkett schont die Natur Nachhaltige Bodenrenovierung
Unversiegeltes Massivholzparkett schont Umwelt
 
Bei der Renovierung der vier Wände sollte nicht nur auf Kosten und Ästhetik geachtet werden, sondern auch auf Umweltverträglichkeit und gesundheitliche Unbedenklichkeit von Baustoffen und Einrichtungsgegenständen. Das Einrichten mit Holz ist schon seit Längerem ein Wohntrend – doch auch hier ist nicht alles Gold, was glänzt: Der wohngesunde Effekt eines Holzbodens lässt sich schneller umkehren, als man denkt; und das mit fatalen Folgen für die Umwelt. Unversiegelte Massivholzböden wählenViele Renovierer entscheiden …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
Decken-Renovierung
Hier bestellen
Specksteinofen ist modern und effizient
Wer an Behaglichkeit an kalten Tagen denkt, der denkt an ein gemütliches kuscheliges Kaminzimmer, knisterndes Flammenspiel und an die angenehme Strahlungswärme. Ein Specksteinofen bietet wie kein anderer diese Emotionen, hohe gestalterische Freiheit, vielfältige Optik – klassisch aus purem, hochwertig herausgearbeitetem Speckstein oder jetzt modern mit Putzstruktur in der eigenen Lieblingsfarbe. Die ausgezeichnete Materialeigenschaft des indischen Specksteins sorgt für kompakte Ofenabmessungen, individuelle Gestaltung sowie reduzierten Brennstoffverbrauch aufgrund sehr hoher Speicherkapazität – Energiekosten lassen sich so kinderleicht reduzieren. Die Firma energieControll erweitert das Spektrum und die Energieeffizienz, denn jeder Specksteinofen ist mit einem integrierten Wasserwärmetauscher ausgestattet. Einmalig in dieser Kombination liefert der Specksteinofen gleichmäßig über 20 Stunden Strahlungswärme und darüber hinaus Energie an den Hygiene-Schichtenspeicher sowohl zur Warmwasserbereitung als auch zur Beheizung der Wohnräume über Heizkörper oder Flächenheizung. Die optimale Befeuerung liegt bei zwei mal zwei Stunden am Tag, so bleibt mehr Zeit für andere schöne Dinge. Das Wohlfühl-System aus durchgängig hochwertigen Komponenten berücksichtigt die individuellen Ansprüche der Hausbesitzer. Die Integration einer Solaranlage oder Wärmepumpe ist ebenso möglich, wie die Einbindung der bereits vorhandenen Wärmequellen. Der Mittelpunkt im Technikraum ist die neue Energiezentrale: Sie verwaltet, speichert und verknüpft im perfekten Zusammenspiel alle bestehenden und neuen Anlagenteile. Die umfassende Regelung ist verständlich, übersichtlich und einfach zu bedienen und somit die Grundlage für die Energieeffizienz. Durch den verlässlichen ganzheitlichen Ansatz erhöhen sich die Wirtschaftlichkeit und der Komfort um ein Vielfaches. So lässt sich mit heimisch nachwachsendem Brennstoff effizient und umweltbewusst Wärme erzeugen, denn diese wassergeführten Specksteinöfen erfüllen die strengen Emissionsgrenzen überall in Europa und garantieren mit einfacher Technik eine lange Freude am Holzheizen. Installation und Aufbau dauern maximal drei Tage – dann steht dem Genießen gesunder Strahlungswärme und dem Energiesparen nichts mehr im Wege. Mehr unter www.energiecontroll.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Energiesparen
Einfache Innenwanddämmung Innen gedämmt in die nächste Heizperiode
Hartschaumplatten schaffen angenehmes Raumklima von innen heraus
 
Wer in einem Haus wohnt, dessen Wände gut gedämmt sind, sieht der kommenden Heizperiode wesentlich entspannter entgegen als diejenigen, die eine solche Investition bisher gescheut haben. Dabei ist dämmen heute …  Mehr
Vollbad versus Erfrischungsdusche
Vollbad versus Erfrischungsdusche
Nach dem Aufstehen soll es die schnelle Dusche sein, um die müden Lebensgeister zu wecken, an Feierabend ist ein gediegenes Vollbad gewünscht. Auch bei einem dicken Schnupfen weiß ein jeder ein wohltuendes Erkältungsbad zu schätzen. Genauso unverzichtbar ist im Sommer oder nach dem Sport die erfrischende Abkühlung unter der Brause - ohne dass man lange darauf warten muss, bis die Wanne vollgelaufen ist. Der Dusch- und Badegewohnheiten gibt es viele, doch meistens nur eine entsprechende sanitäre Einrichtung in jedem Badezimmer. Eine Badewanne wie die SaniDuo aus dem Hause SFA Sanibroy, die es sowohl Kaltduschern als auch Heißbadern recht macht, ist die perfekte Lösung. In der neuartigen Wanne kommen Jung und Alt sowie Groß und Klein auf ihre Kosten - ganz egal ob sie Lust auf ein belebendes Duscherlebnis oder auf ein behagliches Vollbad haben. Denn SaniDuo ist mit einer eleganten Glastür ausgestattet, die den Einstieg auch für körperlich eingeschränkte Personen sicher und komfortabel gestaltet. Je nach Einbau beträgt die Einstiegshöhe 50 oder 180 Millimeter. Lässt man die Wanne mit Badewasser volllaufen, hält die Tür natürlich absolut dicht. Auch bei einer Dusche ist keine Überschwemmung des Badezimmers zu befürchten, denn die feststehende, abgeschrägte Seitenscheibe mit verchromten Profilleisten sorgt für einen effektiven Spritzschutz und stellt gleichzeitig noch ein optisches Highlight dar. SaniDuo wird auf diese Weise nicht nur zur flexiblen sanitären Anlage, sondern auch zum designstarken Hingucker. Mit Abmessungen von 170 mal 75 beziehungsweise 180 mal 80 Zentimetern handelt es sich darüber hinaus um ein Platz sparendes Modell, das sich in jedes Bad harmonisch einfügt. Da die Wanne bereits auf ein Rahmenträgergestell montiert ist, hält sich der zeitliche Aufwand für den Einbau in Grenzen, sodass der Badespaß nicht lange auf sich warten lässt. SFA Sanibroy liefert die SaniDuo inklusive Rahmenträgergestell, Front- und Seitenschürze, feststehendem sechs Millimeter starkem Glasseitenteil mit Aluminium-Profil, der acht Millimeter starken Glastür, einer praktischen Sitzgelegenheit, einer weißen Kopfstütze sowie einer verchromten Ab- und Überlaufgarnitur. Weitere Informationen unter www.sanilife-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Bad
Bauhausdesign im Bad Purismus mit Ecken und Kanten
Neue Maßstäbe in hochwertigem Bad-Design
 
Schlichte Eleganz hält nicht nur in der Modewelt Einzug, sondern auch im heimischen Badezimmer. Schwarz-Weiß ist eine puristische Lebensphilosophie, die auf minimalistischen Prinzipien wie „Simplify your … Mehr
Finanzierung - Aus Büro mach Wohnung
Vom betrieblichen Büro zur barrierefreien Bleibe
Die Deutschen feiern immer häufiger ihren achtzigsten, neunzigsten oder sogar hundertsten Geburtstag, eine erfreuliche Tatsache! Doch betagte Mitmenschen haben gänzlich andere Bedürfnisse und Erwartungen als die Jüngeren. Und zwar nicht nur, wenn es darum geht, einen runden Jahrestag zu feiern, sondern vor allem, was die Wohnsituation betrifft. Gebaut wurden viele Häuser allerdings schon, als man die Anforderungen dieser, heute stetig wachsenden, Bevölkerungsgruppe noch nicht im Blick hatte. Und so stellt sich häufig die Frage, wie man ein Gebäude so umwandeln kann, dass Wohnungen entstehen, die diesen Erfordernissen gerecht werden, und zwar, ohne die Kosten zu hoch zu treiben. Finanzielle Unterstützung durch staatliche Förderprogramme machts möglich. Der Weg zur altersgerechten Eigentumswohnung führt häufig über die KfW Bankengruppe, die mit ihren Angeboten viele Wünsche wahr werden lässt. Seit September 2012 kann man bislang als Nichtwohngebäude genutzte Immobilien wie zum Beispiel das Bürogebäude eines ehemaligen Betriebes mit den Finanzierungsangeboten "Energieeffizient Sanieren" und "Altersgerecht Umbauen" zu bequemen Wohnungen fürs Alter umwandeln und energetisch sanieren. Der Clou dabei: Die bis zu 75.000 Euro Darlehenssumme pro Wohneinheit aus "Energieeffizient Sanieren" lassen sich mit den 50.000 Euro aus dem Programm "Altersgerecht Umbauen" kombinieren. Das heißt also, für jede Wohneinheit kommen bis zu 125.000 Euro Darlehen zu diesem vergünstigten Zinssatz zusammen. Derzeit liegt der effektive Jahreszins bei den KfW-Darlehen bei einem Prozent. Zusätzlich winkt ein Tilgungszuschuss, der sich, je nach dem erreichten KfW-Effizienzhaus-Standard, auf bis zu 9.375 Euro beläuft. Die zahlreichen Wohneinheiten, die innerhalb von ehemaligen Bürogebäuden entstehen können, sind aufgrund der Gegebenheiten selten mehr als Zweiraumwohnungen, sodass der größte Teil von Sanierung und Umbau sehr günstig zu finanzieren sein wird. Weitere Informationen über die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten der Förderprogramme gibt es unter www.energiesparen.kfw.de
Solaranlage absichern
Wer sich in Zeiten schwindender Ressourcen für die Installation einer Solarstromanlage entscheidet, hat natürlich nur Gutes im Sinn. Umweltschutz, Kostenkontrolle und Unabhängigkeit stehen auf der Liste der Beweggründe ganz oben – doch viele machen sich zu wenige Gedanken über die Sicherheit der Photovoltaikanlage auf dem Dach. Denn im Ernstfall kann der gesunde Strom zum ungesunden Sicherheitsrisiko für Leib, Leben und Habe werden. Feuerwehrschalter und Strangschutz sichern PhotovoltaikanlagenEine Photovoltaikanlage, kurz PV-Anlage, besteht aus Solarzellen, einem oder mehreren Wechselrichtern und Schaltgeräten für Betrieb, Wartung und Schutz im Störungsfall. Innerhalb der Anlage werden kleinste Spannungen aus den Solareinheiten zu immer größeren Spannungen gebündelt. Die entstehenden Spannungen müssen geschaltet, geschützt oder getrennt werden. Komplette Systeme für die Sicherheit des Sonnenstroms bietet das Unternehmen Eaton. Die Systeme erreichen durch die Parallelschaltung von Strängen eine verbesserte Leistung, während DC-Strangschutz sowie DC-Sicherungstrennschalter Kurzschlussströme verhindern. Zwischen PV-Generator und Wechselrichter sorgt eingesetzlich vorgeschriebener Lasttrennschalter dafür, dass Wechselrichtier und gegebenenfalls Leitungswege im Ernstfall oder für Wartungsarbeiten spannungsfrei geschaltet werden. Der DC-Überspannungsschutz bewahrt die Anlage vor Schäden durch indirekte Blitzeinwirkung. Für den schlimmsten Fall, einen Hausbrand, sorgt der Feuerwehrschalter SOL30-SAFETY dafür, dass Leitungen zwischen Solarmodulen und Wechselrichter spannungsfrei geschalten werden. Durch diesen Notschalter wird verhindert, dass ein Löscheinsatz aus Gefährdungsgründen abgebrochen wird und stattdessen ein kontrolliertes Abbrennen stattfinden muss. Ergänzt wird das Sicherheitsprogramm von Eaton für Solarstromanlagen durch Fehlerstrom- und Leistungsschutzschalter. Weitere Informationen gibt es unter www.eaton-solar.com.
Homeplaza-Feature zum Thema Renovieren
Quaryl – das Supermaterial Ästhetik und Funktion in Bestform
Materialinnovation fürs Bad beweist Überlegenheit auf ganzer Linie
 
Bis vor einiger Zeit war das Badezimmer für die meisten Menschen ein Raum, der vor allem funktionale Ansprüche erfüllen musste. Die sogenannte Nasszelle diente hauptsächlich dazu, die körperliche … Mehr
Sparsam heizen mit Fußbodenheizung
Altbauten kostensparend Heizen
Altbauwohnungen haben viel Charmantes: Hohe Decken, Stuckverzierungen, oft wertvolle Holzböden und helle, hohe Fenster. Doch leider wird das Wohngefühl in Altbauten sehr oft beeinträchtigt durch veraltete, unwirtschaftliche Heizsysteme. Nachtspeicherheizungen oder Boiler lassen den Energieverbrauch in die Höhe schnellen und schaden Geldbeutel und Umwelt. Wer sich bei der Altbaurenovierung um zeitgemäße Heizlösungen bemüht, ist gut beraten.Fußbodenheizung einfach nachrüstenDer Klimaboden TOP 2000 von Joco lässt sich auch in Altbauten leichter nachrüsten als man vermutet. Dank niedrigem Aufbau von nur wenigen Zentimetern lässt sich die Fußbodenheizung problemlos in beinahe jede Altbauwohnung integrieren. Das Heizsystem begeistert durch höchste Wirtschaftlichkeit und schnelles Regeln: die angenehme Strahlungswärme ist bereits nach wenigen Minuten spürbar – und nach dem Ausschalten wird nicht unnötig nachgeheizt. Allergiker und Geldbeutel schonenEine Fußbodenheizung bietet neben bequemer Handhabung und Unsichtbarkeit noch weitere Vorteile: Im Gegensatz zu herkömmlichen Radiatoren wird hier beim Heizen kein Staub aufgewirbelt und Allergiker können frei durchatmen. Ein weiterer, entscheidender Pluspunkt liegt bei den Heizkosten. Durch gleichmäßige, leicht regelbare Heizwärme wird unwirtschaftliches Auf- und Abheizen vermieden und Energie lässt sich einfach einsparen. Besonderer Clou des Klimaboden: Im Sommer wird die Heizung dank praktischer Kühlfunktion zum angenehmen Kühlsystem für den Fußboden. Weitere Informationen zu modernen Heizsystemen für den Fußboden gibt es unter www.joco-epr.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Heizen
Kamin- und Pelletöfen der Zukunft Innovative Heizungstechnik
Kaminöfen mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis
 
Endlich Feierabend! Sich jetzt schnell der Schuhe entledigen, ein leckeres Glas Weißwein einschenken und ab auf die Couch, alle viere von sich strecken und die wohltuende Wärme des Kaminofens genießen. Wie … Mehr
Gesünder lüften ohne Wärmeverlust
Frei durchatmen - gesund leben
Die Energieeinsparverordnung schreibt es zwingend vor: Um möglichst viel wertvolle Heizenergie einzusparen, werden moderne Wohngebäude immer dichter gebaut. Dadurch findet jedoch immer weniger Luftaustausch statt – gut für die Energiebilanz, schlecht für die Gesundheit. Denn Schadstoffe, ausgeatmetes Kohlendioxid und Feuchtigkeit sammeln sich in der Luft an und verursachen Müdigkeit, Unwohlsein und Schimmelbefall. Zu verhindern ist dies nur mit regelmäßigem Lüften, was sich jedoch von Hand äußerst zeitintensiv ausnimmt und dafür sorgt, dass Schmutz, Pollen und andere Schadstoffe von außen eindringen können.Lüftung als fester HausbestandteilMit dem neuen Wohnraumlüftungssystem AERA EQONIC mit Wärmerückgewinnung aus dem Hause Schiedel können alle Hausbewohner aufatmen. Ohne lästiges Öffnen und Schließen der Fenster  sorgt dieses Lüftungssystem für gesundes Wohnen und eine erhöhte Lebensqualität. Bereits im Rohbau wird es zum festen Bestandteil des Hauses und fügt sich ohne sichtbare Verkleidungen oder Vormauerungen ins Erscheinungsbild ein. Permanente Frischluftzufuhr sowie Abtransport verbrauchter Raumluft sorgen für hervorragende Luftqualität im ganzen Haus. Gesundheitliche Risiken werden vermieden, Schimmel kann nicht entstehen, und auch Allergiker profitieren; denn Pollen und Staub werden zuverlässig aus der Luft gefiltert. Lüften mit SystemDie Lüftungsanlage AERA EQONIC nutzt zur Wärmerückgewinnung die Energie der warmen, feuchten Abluft und wärmt die frische, einströmende Außenluft mithilfe eines hocheffizienten Wärmetauschers vor. Die so vorgewärmte Luft gelangt anschließend in die Wohn- und Schlafräume. Mit dieser innovativen Technik reduziert Schiedel Wärmeverluste und realisiert große Energiesparpotenziale. Wohlbefinden und Wohnkomfort werden durch ein dauerhaft angenehmes und gesundes Raumklima erheblich verbessert; gleichzeitig wird die Bausubstanz und damit der langfristige Werterhalt der Immobilie geschützt. Weitere Informationen finden Sie unter www.schiedel.de/schiedel/produkte/lueftungssystem-aera/aera-eqonic/
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter