schanz_rechts.jpg
SCHANZ
KLIMA UND SCHUTZ NACH MASS
Energie sparen im Wintergarten

Alu-Rollläden bewahren natürliche Wärme unter dem Glasdach

So mancher Hausbesitzer möchte nicht mehr auf seinen Wintergarten verzichten. Bei mäßigem Wetter, kühlen Temperaturen und in den Abendstunden bieten die Quadratmeter unter dem Glasdach Wärme, Gemütlichkeit und vor allem das Gefühl, mitten in der Natur zu sein. Zur kalten Jahreszeit stellt der Wintergarten seine Eigner jedoch vor Probleme. Beheizt man ihn, entweicht die wertvoll erzeugte Wärme im Nu durch die schlecht isolierten Glasfenster und die Energiekosten steigen in die Höhe. Heizt man hingegen nicht, ist es schnell zu kalt und man kann das besondere Wohngefühl nicht mehr genießen. Was also tun? Wer seinen Wintergarten beheizen möchte, muss mit hohen Stromkosten rechnen, denn das gläserne Wohnzimmer hat einen enormen Energieverbrauch. Und ineffizientes Heizen ist nicht nur teuer, sondern schadet auch der Umwelt. So lohnt es sich, lieber ein paar kleine Tricks zu berücksichtigen. In der Regel ist ein Wintergarten zum Beispiel nach Süden ausgerichtet, um die kostenlose Kraft der Sonne bestmöglich einfangen zu können. Auch in der kalten Jahreshälfte kann man die Sonnenenergie für sich nutzen: So sollte man ganz bewusst die Türen und Fenster zum Garten geschlossen halten, damit die wertvolle Wärme nicht einfach entweicht. Zudem sollte man großflächig Rollläden aus Aluminium installieren, die den Wintergarten konsequent isolieren und ebenfalls dafür sorgen, dass warme Luft im Raum bleibt. Der Hersteller Schanz bietet Rollläden an, die sich der ungewöhnlichen Form, die die Verglasung eines Wintergartens oft besitzt, flexibel anpassen. Das Aluminium begünstigt aufgrund seiner Materialeigenschaften ein angenehmes Klima, in dem im Winter sogar Pflanzen wie Geranien und Fuchsien gedeihen. Wintergartenbesitzer sind somit ganz nah an der Natur. Dabei sitzen sie nicht im Dunkeln, denn die innovativen Select-Profile-Lichtschienen der Schanz-Rollläden lassen gezielt natürliches Tageslicht hinein – selbst wenn sie geschlossen sind. Und während die Beschattung im Winter die Wärme bewahrt, hält sie im Sommer die Hitze draußen – so ist es im Wintergarten das ganze Jahr über auch ohne Heizung urgemütlich.