schanz_rechts.jpg
SCHANZ
KLIMA UND SCHUTZ NACH MASS
Wintergarten

Wintergarten 365 Tage im Jahr nutzen

(epr) Mallorca, Rom, New York, Karibik, Dubai – in ihren Ferien reisen die Menschen zu den verschiedensten Zielen. Die wenigen freien Tage im Jahr wollen gut genutzt sein. Doch auch die restliche Zeit über muss man nicht auf das liebgewonnene Urlaubsfeeling verzichten: In einem Wintergarten etwa streichelt die Sonne fast täglich über das Gesicht. Mit Kaffee und Zeitung ist das Frühstück unter dem Glasdach das reinste Vergnügen; ein Kelch Rotwein und ein leckeres Menü versüßen den Abend – die Freiheit und Unbeschwertheit, die ihnen ein Wintergarten bietet, spüren die Menschen an 365 Tagen im Jahr.

Aluminium-Rollläden reflektieren einen Teil der Sonnenstrahlen  bevor sie in den Wintergarten gelangen

So wie am Strand kann es jedoch auch in einem Wintergarten zu enormer Hitzeentwicklung und Blendungen kommen. Wie Sonnenbrille und Sonnenmilch wirken dem die Aluminium-Rollläden von Schanz entgegen. Sie reflektieren einen Teil der Sonnenstrahlen schon bevor sie in den Wintergarten eindringen – dadurch steigt die Temperatur im Inneren nicht allzu stark an. Unabhängige Tests belegen die Wirkung der Schanz-Beschattung: Das Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente untersuchte die Alu-Rollläden, indem es eine herkömmliche Glasscheibe über mehrere Stunden lang intensiv mit Wärmelampen bestrahlte und die Temperaturentwicklung dahinter überwachte. Parallel wurde eine zweite Scheibe aufgebaut, die mit Schanz-Rollläden mit Vollprofil geschützt wurde.

Select Profile-Schienen sorgen für sanftes Streulicht

Der Test zeigt, dass das Aluminium den Anstieg der Temperatur hinter dem Glas erheblich senken kann. Wo die Gradzahl ohne Sonnenschutz von 20 auf 38 – also um 90 Prozent – und mit einer herkömmlichen Markise auf 26,5 anstieg, blieb die Temperatur dank der Schanz-Rollläden auch nach acht Stunden Dauerbestrahlung bei niedrigen 21,5 Grad. Ähnliches wurde für die lichtdurchlässigen Select Profile-Schienen belegt, die für sanftes Streulicht sorgen, indem sie natürliches Licht eintreten lassen. Hier wurden am Ende des Versuchstages 22 Grad gemessen. Die Temperatur hinter der Glasscheibe stieg somit nur um zehn Prozent an. Wintergarten-Urlauber kommen also auch im Hochsommer nicht ins Schwitzen. Anders als Markisen halten die Aluminium-Rollläden zudem die für die Haut gefährliche UV-Strahlung ab.