Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Blockchain und Smarthome

Was bringt die Zukunft?

Das Thema Blockchain ist meist nur in Verbindung mit Kryptowährungen ein Thema. Tatsächlich hat die Technologie ein ungemeines Potenzial und kann in vielen anderen Szenarien zum Einsatz kommen. Einer dieser aktuell noch ungenutzten Bereiche ist das Smarthome. Doch die ersten Systeme mit Blockchain-Technologie stehen schon in den Startlöchern.

Wofür kommt die Blockchain-Technologie im Smarthome zum Einsatz?

Für das Smarthome ist die Blockchain-Technologie überall dort interessant, wo Automatisierungen von Prozessen möglich sind. Bereits heute ist es ganz normal, dass die Steuerung der Haustechnik via Smartphone und Tablet stattfindet. Dennoch ist hier ein manuelles Eingreifen notwendig, sei es, um die Systeme zu konfigurieren, oder individuelle Veränderungen vorzunehmen.

In vielen Situationen kommen diese Systeme jedoch an ihre Grenzen. Beispielsweise, wenn es um die Bestellung von Versorgungsgütern und Verbrauchsmaterial geht. Dabei verfügen die meisten Systeme über interne, automatische Kontrollen für den Füllstand. Der Drucker, der den Stand seiner Tintenpatrone überwacht, ist ein gutes Beispiel. Aktuell meldet der Drucker dem Besitzer via Signal oder Meldung am PC, dass bald ein Wechsel notwendig ist. Den eigentlichen Bestellprozess muss dann der Mensch übernehmen.

Schon bald gehört dies dank Blockchain im Smarthome wahrscheinlich der Vergangenheit an. So gibt es die ersten Pläne für Konzepte in der Smart Kitchen. Dann soll eine automatisierte Lebensmittelversorgung möglich sein. Mit einem intelligenten Inventar- und Lagermanagement, angeschlossen an den Lieferanten des Vertrauens, übernimmt das Smarthome die Lebensmittelbestellung.

Für diese und ähnliche Systeme im Internet der Dinge (IoT) fehlt jedoch noch ein automatisches und sicheres Bezahlsystem. Dann wickelt das Smarthome sogar die Bezahlung der Lieferungen ab.

IOTA – das M2M-Bezahlsystem für das Smarthome

Für automatische Bezahlvorgänge zwischen Maschinen, wie sie im Smarthome vorkommen, werden besondere Systeme benötigt. Tatsächlich existiert mit der Kryptowährung IOTA bereits ein sogenanntes M2M-Zahlungssystem.

IOTA ist speziell auf Interaktionen von Machine-to-Machine ausgelegt. Das heißt, dass das Blockchain-System mehr als eine reine Kryptowährung ist. Sie ist auch für den Austausch von Informationen ausgelegt und unterstützt so sichere, nachvollziehbare Transaktionen.

Um Blockchain wie IOTA im Smarthome einsetzen zu können, wird eine Schnittstelle zur regulären Währung benötigt. Dies ist mit Kryptobörsen wie Bitvavo möglich. Über diese Börsen richten Nutzer ein eigenes Konto ein, das dann mit dem Smarthome-System gekoppelt wird. Der aktuelle Kontostand an IOTA kann jederzeit überwacht und aufgefüllt werden. So bleibt die Kontrolle über die Ausgaben beim Menschen, während die einzelnen Transaktionen bequem und automatisch ablaufen.

Bitvavo stellt eine sichere Plattform bereit, über die es möglich ist, IOTA günstig zu kaufen. Bei dem Wandel von Euro oder einer anderen Währung in IOTA fallen auf Bitvavo nur geringe Transaktionskosten an. Diese liegen zwischen 0,25 und 0,05 Prozent. Ein Vorteil der Kryptowährungen wie IOTA ist es, dass diese nicht an eine bestimmte Währung gebunden sind. Sie können vielmehr weltweit ohne Aufwand gegen die lokale Währung getauscht werden. Beim Tausch zwischen Währung und IOTA ist es sinnvoll, den aktuellen Kurs zu prüfen. Auf Bitvavo ist es ebenfalls möglich, den IOTA Tageskurs abzurufen. Dieser unterliegt, abhängig von Angebot und Nachfrage sowie Währungsschwankungen, Veränderungen. Zur Zeit sind Kryptowährungen für viele noch ein fremdes Thema. Doch die Integration in das Smarthome und ähnliche Umgebungen kann dies schnell ändern.