Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Velux

Wärmeschutz unter dem Dach für Extremsommer

(epr) Nach der langen Hitzeperiode im vergangenen Jahr blicken viele gespannt auf den bevorstehenden Sommer 2019. Während sich die meisten Deutschen auf heiße Temperaturen freuen, ist für viele Dachgeschoss-Bewohner der Blick in die Zukunft angesichts der Aussicht auf aufgeheizte Räume und schlaflose Nächte nicht ganz ungetrübt. Damit auch sie den nächsten Traumsommer in den eigenen vier Wänden genießen können, sollten Mieter oder Eigentümer rechtzeitig vorsorgen. Denn es gibt Lösungen, die vor der Hitze im Dachgeschoss schützen und damit die Lebens- und Wohnqualität deutlich steigern.

Die wichtigste Maßnahme ist, die energiereichen Sonnenstrahlen zu stoppen, bevor sie auf die Fensterscheibe treffen. Für Velux Dachfenster gibt es mit Rollladen und Hitzeschutz-Markise zwei Lösungen, die außen vor der Scheibe liegen und den Raum so effektiv vor dem Aufheizen schützen. Um den nächtlichen Schlummer vor unerträglicher Hitze zu schützen, bieten sich Rollläden optimal für das Schlafzimmer an. Mit einer Hitzereduktion von bis zu 94 Prozent begünstigen Velux Rollläden „traumhafte“ Verhältnisse. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist der Lärm- und Einbruchschutz. Da Rollläden den Raum auch komplett verdunkeln, sind sie in erster Linie für Zimmer geeignet, die tagsüber nicht genutzt werden. Wer vom Charme des Dachgeschosses mit hellen Räumen und tollem Ausblick zudem tagsüber profitieren will, kann eine Hitzeschutz-Markise nutzen. Diese reduziert die Wärmeeinstrahlung durch das Fenster um bis zu 76 Prozent, während durch den dezenten, transparenten Stoff gleichzeitig Tageslicht fällt. Damit eignet sie sich insbesondere für Bereiche wie Küche, Ess-, Wohn- oder Kinderzimmer, in denen das Tageslicht in der Regel weiterhin erwünscht ist. Beide Hitzeschutzlösungen können dank einer intelligenten Zubehörtechnik auch automatisch über Sensoren gesteuert werden: Mit dem Smart-Home-System Velux Active erfolgt ein proaktiver Überhitzungsschutz. Je nach Wetterlage und Raumtemperatur werden die elektrisch oder solarbetriebenen Hitzeschutz-Lösungen automatisch geschlossen, bevor sich die Räume aufheizen. Außerdem können sie jederzeit von überall über eine App oder per Sprachsteuerung bedient werden. Mehr unter www.velux.de.