Logoclic
Logoclic
Chic auf Schritt und Tritt
Mellerud
Mellerud
Zuhause leben
und
wohlfühlen
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Endlich Schicht im Schacht

Verlustfreier Mauerkasten stopft Wärmeleck in der Fassade

Fast jedes Haus besitzt ein mehrere Zentimeter großes Loch in der Fassade, durch das rund um die Uhr warme Luft aus den Räumlichkeiten entweicht - selbst Gebäude, die hoch wärmegedämmt sind. Stimmt das wirklich? Ja, denn dabei handelt es sich um den Abzug in der Küche über dem Herd, der in der Regel nur durch einen alten Mauerkasten mit Lamellen geschützt ist. Während des Kochens lässt er zwar die verbrauchte, feuchte Luft hinaus, doch die übrigen 23 Stunden am Tag steht er ebenso sperrangelweit offen und wertvolle Energie entweicht ungenutzt. Dieses Leck gilt es, zu stopfen. Denn herkömmliche Mauerkästen haben einen weiteren, gravierenden Nachteil: Störende Bauteile, darunter die Lamellen, ragen in die Rohre hinein und behindern den schnellen Fluss der Abluft, sodass deren Feuchtigkeit Gelegenheit erhält, sich an kalten Stellen abzusetzen. So entsteht Schimmel - dort, wo man ihn nicht entdeckt und er sich ungehindert ausbreiten kann. Die Wohngesundheit leidet. Auch die in die Höhe gelobte Umlufttechnik kann das Wachstum der Sporen nicht verhindern, denn sie fängt zwar Wärme ab, indem sie die verbrauchte Luft in den Raum zurück anstatt nach draußen bläst, doch ist sie nicht dazu geeignet, die enthaltene Feuchtigkeit abzuführen. Eine durchdachte Lösung für dieses Dilemma bietet die Firma Weibel mit ihrem verlustfreien Mauerkasten. Dieser arbeitet aktiv mit, indem er sich öffnet, wenn die Dunstabzugshaube in Betrieb ist. Einmal offen, leitet er die verbrauchte Luft und ihre Feuchtigkeit effizient und schnell ab, weil der Luftstrom in keiner Weise behindert wird. Ist der Herd hingegen aus, schließt sich der Weibel-Mauerkasten wieder. Dank eines Mehrkammeraufbaus dichtet er die Außenhülle des Hauses zu 100 Prozent ab - ähnlich einem Fenster mit Mehrfach-Verglasung. Daher der Name "verlustfreier Mauerkasten": Weder geht beim Ableiten der Luft Lüfterleistung verloren noch verpufft im geschlossenen Zustand Energie. So profitieren die Bewohner doppelt. Die Sorge vor Schimmel, der ihre Gesundheit beeinträchtigen könnte, ist unbegründet. Weitere Informationen zum verlustfreien Mauerkasten von Weibel gibt es unter www.abluft-tuning.de.