Kampa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Velux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Tile of spain
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf haus
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Die alte Waschmaschine austauschen?

Strom sparen geht einfacher mit einem klugen Vorschaltgerät

Aktuell kritisiert die Stiftung Warentest, dass viele mit der Energieeffizienzklasse A+++ gekennzeichnete Waschmaschinen zwar wie versprochen mit niedriger Temperatur waschen, dafür jedoch deutlich mehr Zeit beanspruchen. Die Stromersparnis derer, die ihr altes Gerät durch ein neues ersetzen, ist demzufolge nicht gravierend: Obwohl Verbraucher gutgläubig davon ausgehen, fallen ihre Nebenkosten oft nicht geringer aus als zuvor. Stattdessen sinkt der Komfort, denn wer zeitintensiver wäscht, muss länger auf die sauberen Hemden warten. Ärgerlich vor allem, wenn die alte Waschmaschine im Keller eigentlich noch gut funktioniert hätte. Generell sollten Verbraucher in Haushaltsgeräte mit hoher Energieeffizienzklasse und somit in den Umweltschutz investieren. Bei Waschmaschinen kann so ein gut gemeinter Austausch allerdings "in die Hose gehen". Günstiger und weitaus cleverer ist es, den alten Stromfresser auf andere Weise effizienter zu machen - etwa mit dem ALFA MIX von Olfs & Ringen. Dabei handelt es sich um ein Vorschaltgerät, das auf Warmwasser aus der Wasseraufbereitung des Gebäudes zurückgreift, anstatt die Heizstäbe der alten Waschmaschine wie sonst üblich mit teurem Strom auf Temperatur zu bringen. Der Stromverbrauch lässt sich so im Durchschnitt um 50 Prozent reduzieren. Das Ergebnis ist gewohnt gut: Nach wie vor wird das Waschwasser für jede Stufe ideal vortemperiert, sodass Pullover, Jeans, Hemden und Co hygienisch sauber und rein werden - einen Unterschied zum Betrieb ohne ALFA MIX gibt es nicht. Dieser zeigt sich nur auf der Nebenkostenabrechnung deutlich, denn, anders als beim Komplettaustausch der alten Waschmaschine, lässt sich der Stromverbrauch mit dem Vorschaltgerät tatsächlich eindrucksvoll reduzieren. Dadurch amortisiert sich die Investition nach kurzer Zeit. Wer sein Warmwasser mit erneuerbaren Energien anstatt mit Gas oder Öl erzeugt, kann sogar noch früher profitieren. Übrigens eignet sich der ALFA MIX auch ideal für den Einsatz mit der Spülmaschine - auch hier lässt sich leicht Strom sparen. Aussagekräftige Informationen zu dem kompakten Vorschaltgerät gibt es im Internet unter www.alfa-mix.de.