Mellerud
Mellerud
Zuhause leben
und
wohlfühlen
Logoclic
Laminatboden
Chic auf Schritt und Tritt
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Baufinanzierung

Staatliche Förderungen erhalten

Der Bau einer Immobilie gehört zu den größten finanziellen Investitionen der meisten Personen. In der Mehrzahl der Fälle kann ein solches Bauvorhaben nicht allein aus Eigenmitteln finanziert werden, sodass ein Kredit eher die Regel, als die Ausnahme beim Immobilienkauf und Neubau ist.


Angehende Bauherren sind gut beraten, angesichts steigender Immobilien- und Baupreisen nach staatlichen Förderungen Ausschau zu halten. Somit kann die Höhe des Baukredits wesentlich geringer gewählt werden. Die KfW-Bank und das Bundesamt für Wirtschaft und Außenhandelskontrolle (Bafa) sind dabei nur zwei mögliche Anlaufstellen. Was sollten zukünftige Bauherren in diesem Zusammenhang beachten?

Anträge frühzeitig einreichen

In jedem Fall beachten sollten angehende Privateigentümer, dass Fördergeld nur in Anspruch genommen werden kann, wenn ein entsprechender Antrag gestellt wird. Wichtig ist hierbei, dass der Antrag vor der Auftragsvergabe an Bauunternehmen und Handwerker gestellt werden muss. In den meisten Fällen erwarten die Förderer zudem vom Eigentümer, dass sie sich im Vorfeld selber über die Förderungen informieren.

KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau vergibt zinsgünstige Kredite sowie Zuschüsse für verschiedene Zwecke. In vielen Fällen ist ein Kredit bei der KfW günstiger, als mit einer anderen Art der Baufinanzierung. Neben den günstigen Zinsen ist es vor allem die Möglichkeit tilgungsfreie Anlaufjahre in Anspruch zu nehmen, welcher die KfW Bank für Hausbauer interessant macht. Weiterhin gibt es auch einmalige Zuschüsse, die die KfW gewähren kann, ohne dass diese zurückgezahlt werden müssen. Dazu zählen beispielsweise Investitionen in energieeffiziente Haustechnik oder Maßnahmen zum energieeffizienten Bauen. Entsprechende Anträge können einfach über das Zuschuss-Portal der KfW online ausgefüllt und eingereicht werden.

Baukindergeld

Noch können junge Familien vom sogenannten Baukindergeld profitieren, hierbei sollte allerdings nicht mehr allzu viel Zeit verstreichen, denn schon Ende nächsten Jahres soll dieses Förderprogramm auslaufen. Das Baukindergeld stellt Anspruchsberechtigten einen staatlichen Zuschuss von 1200 Euro pro Kind und Jahr über einen Zeitraum von 10 Jahren zur Verfügung. Berücksichtigt werden dabei allerdings nur Kinder unter 18 Jahren, mit Erreichen der Volljährigkeit erlischt der Anspruch. Welche genauen Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um Baukindergeld in Anspruch nehmen zu können kann man hier nachlesen.

Bundesländer und Kommunen

Weiterhin bieten auch die einzelnen Bundesländer sowie Gemeinden und Kommunen jeweils eigene Programme zur Hausbauförderung an. Insbesondere Familien können hier oft von günstigen Krediten und Zuschüssen profitieren. Die Bedingungen, welche an die Zuschüsse und Förderprogramme gestellt werden, sind von Bundesland zu Bundesland verschieden, so dass hier immer individuell nach Möglichkeiten geschaut werden muss.

Bausparvertrag und Wohn-Riester

Der Abschluss eines Bausparvertrags kann ebenfalls zu staatlichen Zuschüssen berechtigen und dieser kann ein gutes Mittel sein, Vermögen strategisch aufzubauen. Zudem kann man hier von vermögenswirksamen Leistungen und von der Wohnungsbauprämie profitieren. Die vielen als Riester-Rente bekannte staatliche Altersabsicherung kann auch für den Hausbau eingesetzt werden. Beim sogenannten Wohn-Riester wird monatlich ein Teil des Einkommens eingezahlt, wofür der Staat Zuschüsse gewährt. Vor allem Geringverdiener und Familien mit vielen Kindern können von dieser Art der Förderung profitieren.


Welche Förderungen und Zuschüsse im konkreten Einzelfall in Anspruch genommen werden können, muss individuell ermittelt werden. Wichtig ist es in jedem Fall sich frühzeitig zu informieren und entsprechende Anträge einzureichen, bevor die Auftragsvergabe an Bauunternehmen und Handwerker beginnt.