hager_rechts1.png
HAGER
UMSCHALTEN AUF HÖCHSTEN KOMFORT
Smart Home

Soviel kostet die Einrichtung Ihrer Gebäudesteuerung

(epr) Beim Hausbau entstehen viele Kosten. Daher lohnt es sich, beim Kauf von Teppich, Tapete und Co die Preise zu vergleichen. Da alles, was im Baumarkt erhältlich ist, mit einem Preisschild ausgezeichnet ist, ist das problemlos möglich. Schwieriger wird es, wenn es um Haustechnik geht. Pauschalangebote gibt es im Internet nicht, denn der Gesamtpreis hängt immer vom gewünschten Ausstattungsgrad ab und setzt sich aus Lohn- und Materialkosten zusammen. Daher fragt man sich automatisch: Was kostet der Traum vom Smart Home eigentlich?

Kosten für das Smart Home vorab ermitteln
Ob kleine Lösungen wie der Einbau von elektrischen Jalousien oder ganzheitliche Systeme, mit denen sich das ganze Haus steuern lässt: Die Möglichkeiten sind ebenso groß wie die Preisspanne. Wer sein Zuhause gerne smarter gestalten möchte, kann sich nun ganz unverbindlich auf der Ratgeberseite www.das-intelligente-zuhause.de durch den Elektrokosten-Guide klicken und erfährt so, mit welchen Kosten bei einer modernen Elektroinstallation zu rechnen ist. Der Guide zeigt Ausstattungsbeispiele auf, die zuvor vom Experten Hager zusammen mit Architekten und Elektrohandwerkern ausführlich erstellt und kalkuliert wurden. Das funktioniert in zwei Schritten: Suchende werden zunächst ganz selbsterklärend zu ihrem gewünschten Preisbeispiel und anschließend zu einem Profi in der Nähe geführt, der die fachmännische Beratung und Installation übernimmt.

Elektrokosten-Guide im Internet
Dafür wählt man zuallererst den eigenen Ausstattungstyp, der vom vorhandenen Budgetrahmen und dem gewünschten Maß an Erweiterbarkeit, Designanspruch, Smartness und Bedienkomfort für sein Zuhause abhängt. Anschließend entscheidet man sich noch für einen der vorgefertigten Haustypen. Welche der richtige ist, kommt auf die Quadratmeter- und Zimmeranzahl an, die die eigene Immobilie aufweist. Am Ende erhält man ein Preisbeispiel, das die zu erwartenden Kosten mit einer Übersicht über alle integrierten Funktionen anzeigt. Dieses kann man sich ausdrucken und mit zum nächsten Elektrohandwerker nehmen, der sich ganz einfach über die Postleitzahlensuche unter www.das-intelligente-zuhause.de finden lässt. Dieser bekommt so direkt eine Übersicht über die gewünschten Lösungen und übernimmt die weitere Beratung und Installation.

Kostenrechner, Smart Home planen, Elektrokosten,
Der Elektrokosten-Guide auf www.das-intelligente-zuhause.de zeigt auf, mit welchen Kosten bei modernen Elektroinstallationen zu rechnen ist. (Foto: epr/Hager Vertriebsgesellschaft)
Mehr vom Hersteller