Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Tile of spain
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf haus
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Grundstück

So gestaltet man seinen Garten richtig

Die erste goldene Regel mag zwar sehr banal klingen. Allerdings ist sie für die erfolgreiche Gartengestaltung die wichtigste. Sie lautet, dass man einen neuen Garten sehr gut planen muss. Egal ob man ein neues Areal zur Verfügung hat oder einen alten Garten verändern möchte.

Man sollte sich unbedingt eine Skizze des Garten bzw. des Grundstückes anfertigen. Auf diese Weise hat man immer vor Augen, welche Fläche man bebauen kann. Idealerweise sollte diese Skizze maßstabsgetreu sein. Zusätzlich kann man die örtlichen Standortbedingungen in dem Plan integrieren. Nicht zu vergessen sind die Lichtverhältnisse. Sie spielen bei der Bepflanzung eine wichtige Rolle.

Für Struktur sorgen

Damit der Garten am Ende schön aussieht, sollte man in ihm Struktur reinbringen. Auf diese Weise kann man im Vorfeld bestimmen wo der Frame Pool, der Grill und Gartenwege hinsollen

Beispielsweise sorgen geschickt platzierte Pflanzen und Sträucher für ein harmonisches Gesamtkonzept. Sollte man einem stimmigen Konzept folgen, ergibt sich ein optisch ansprechendes Erscheinungsbild. Die Balance zwischen den unterschiedlichen Ebenen, den Gartenräumen und den Höhen stimmt einfach.

In so einem Garten macht es wesentlich mehr Spaß Zeit zu verbringen. Wenn man zum Beispiel eine Gruppe von Bäumen und Sträuchern plant, kann man auf diese Weise ansprechende Gartenräume schaffen.

Gut zu wissen ist, dass runde Formen bei der Gartengestaltung lebhafter sind als symmetrische Anordnungen.

Mit Hecken die Strukturen auflockern

Sofern man einen geordneten Stil verfolgt, erzielt man eine gewisse Gartentiefe durch Sichtachsen. Dabei verlaufen die Wege gerade. Ähnlich ist das bei den Hecken. Diese werden durch präzise Schnitte bearbeitet. Sie sorgen für eine angenehme Atmosphäre durch ihre Natürlichkeit. Sollte man mehr Platz haben, so wird man auch mit runden Linien Tiefe im Garten erzielen. Weiterhin sollte man darauf achten, dass sich fließende und runde Formen an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Schließlich sollte man darauf achten, dass die Kurven nicht zu eng sind.

Mehr Tiefenwirkung erzielen

Wofür man sich letztendlich entscheidet, hängt vom Geschmack ab. Auch die Größe des Gartens spielt eine wichtige Rolle. Einen großen Garten kann man mit einigen Tricks optisch verkleinern. Damit man die Tiefenwirkung reduzieren kann, sollte man im hinteren Gartenbereich dunkelfarbige Pflanzen pflanzen. Dazu gehören zum Beispiel Eiben, Rhododendron oder Perückensträucher.

Im Vordergrund ist die Empfehlung Pflanzen mit hellgrünem Laub zu pflanzen. Dazu gehören zum Beispiel Hainbuche oder Silberweide.

Diese Maßnahmen funktionieren sehr gut. Dunkle Töne lassen den Garten schrumpfen während helle Pflanzen eine Tiefenwirkung erzeugen. Dadurch wirkt der Garten größer.