Einfach effizienter kochen

Sicherheit und Schnelligkeit mit Induktionskochfeldern

Neue Rezepte ausprobieren, Freunde zum Probeessen einladen oder ein Candle-Light-Dinner zaubern – Kochen bedeutet nicht nur Essen zuzubereiten, sondern stellt für viele auch ein leidenschaftliches Hobby dar. Bei einem leckeren Glas Wein und in geselliger Runde macht das Schnibbeln, Hacken, Würzen und Braten besonders viel Spaß und die Küche wird zur Kocharena. Gut ausgerüstet ist da derjenige, der die passenden Kochfelder hat: Groß, pflegeleicht und mit verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet sollten sie sein.
 
Induktionskochfelder bieten gewisse Vorteile im Gegensatz zum konventionellen Elektroherd mit Heizspirale oder Infrarotheizung. Hier geht weder Energie durch Strahlung und Konvektion verloren noch wird Energie in einer heißen Platte gespeichert. Das Prinzip der Induktion ist zudem sehr energiesparend, weil das Gefäß sich direkt erhitzt. Mit aktuell entwickelten Induktionskochfeldern ist man gut aufgestellt. Sie punkten mit einzigartiger Ästhetik, denn sie sind komplett aus Glas gefertigt und dadurch besonders pflegeleicht.
 
Hochwertige Systeme sorgen mit diversen Funktionen wie zum Beispiel einem Automatik-Stopp, kontrolliertem Warmhalten oder dem Schutz vor unbeabsichtigtem Einschalten für maximale Sicherheit für große und kleine Hobbyköche. Die Stopp-Funktion bewahrt vor größeren Schäden beim Überkochen, und die Platte erhitzt sich außerdem nur, wenn ein Topf erkannt wird. Eine echte Innovation ist das einstellen der Funktionen durch Gleiten des Fingers – mehrmaliges Drücken wird überflüssig. Moderne Modelle enthalten auch viele Zusatzoptionen, wie beispielsweise Felder speziell für eine Wokpfanne. Diese ersetzt Fritteuse, Bratpfanne und Schnellkochtopf und ist besonders geeignet für fettarme, gesunde Küche.