Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.

Sicher mit hochmodernen Fenstersystemen

(epr) Mit dem Herbst beginnen wieder die Monate, in denen es früh dunkel wird. Während sich viele Menschen deshalb – und wegen der sinkenden Temperaturen – nur schweren Herzens vom Sommer trennen können, freuen sich Diebe über diese Zeit. Denn laut einer Studie der deutschen Versicherer (GDV) werden fast die Hälfte aller Einbrüche zwischen Oktober und Januar begangen – und das bevorzugt über das Fenster. Umso wichtiger ist es, an der vermeintlichen „Schwachstelle“ auf Sicherheit zu setzen.

In dieser Hinsicht „safe“ ist, wer auf Fenstersysteme von Internorm, Europas führender Fenstermarke, setzt. Denn der österreichische Hersteller stattet seine Modelle serienmäßig mit einbruchhemmendem Basisschutz aus. Dazu gehören unter anderem abgerundete Sicherheitsschließstücke und Glasscheiben, die umlaufend mit dem Rahmen verklebt sind. Auf Wunsch können die einzelnen Produkte von Internorm mit Verbundsicherheitsglas (VSG) ausgestattet werden. Darin integriert ist eine reißfeste Folie, die das Splittern der Scheibe unterbindet. Prädestiniert, um etwaige Langfinger-Angriffe unmöglich zu machen, ist das Kunststoff/Alu-Fenstersystem KF 500. Mit einzigartiger I-tec-Verriegelung ausgestattet, übernehmen hier Klappen anstelle handelsüblicher Zapfen die präzise und sichere Verriegelung des Fensterflügels mit dem Rahmen. In entsprechenden Abständen an allen vier Seiten des Flügels angeordnet, drücken sie beim Verschließen direkt gegen das Rahmeninnere. Im Gegensatz zu Zapfen-Systemen, die regelmäßig nachjustiert werden müssen, agieren die speziellen Klappen mit gleichbleibender Kraft und machen auf diese Weise ein Aushebeln des Fensters unmöglich. In Sachen Widerstandsklasse, deren Bewertung auf der Einbruchsicherheit basiert, liegt das KF 500 bei RC2N. Das bedeutet, dass jedes Bauteil des Fenstersystems geprüft wurde und es in der Gesamtkonstruktion keine Schwachstelle gibt. Und auch die voll in den Rahmen integrierte I-tec-Lüftung des KF 500 erhöht die Sicherheit, denn sie versorgt den Raum mit Frischluft, während das Fenster geschlossen bleibt. Weitere Informationen gibt es unter www.internorm.com und www.homeplaza.de.