prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
SelfStorage

SelfStorage-Abteile erhöhen den (Wohn-)Raum

(epr) Das Sprichwort „Weniger ist mehr“ gilt für zahlreiche Lebensbereiche und zeigt sich auch im aktuellen Trend zur Minimalisierung. Viele Menschen räumen etwa ihre Einrichtung grundlegend auf und sortieren nicht benötigte Dinge aus. Die Entsorgung von „Altlasten“ schafft nicht nur mehr Platz in der Wohnung, sondern befreit auch mental.

Externe Lagerräume für private Mieter

Allerdings fällt uns die Trennung von liebgewonnenen Dingen oft nicht leicht, denn in vielen Fällen hängen einfach zu viele Erinnerungen daran. Das Service von der Oma entspricht zwar nicht unserem Geschmack, aber einfach wegwerfen bringen wir auch nicht übers Herz. Wer mehr Platz in seinem Leben schaffen möchte, ohne gleich einen Container zu bestellen, ist mit einem Lagerabteil auf Zeit bestens beraten. Das gilt auch für saisonal genutzte Gegenstände wie Skier beziehungsweise Surfbretter oder im Falle eines Umzugs oder einer Renovierung. Das Unternehmen MyPlace-SelfStorage bietet im deutschsprachigen Raum in zahlreichen Großstädten private, nicht einsehbare Lagerräume, die bezüglich Größe und Mietdauer individuell auf Kundenwünsche angepasst werden. Zudem ist die gesamte Anlage durch ein mehrstufiges Sicherheitssystem mit persönlichem Schlüssel, Videoüberwachung und Security-Dienst geschützt. Praktische Tipps rund ums Einlagern gibt es von MyPlace-SelfStorage gleich dazu.

Lagerplatz-Bedarf entspricht zehn Prozent der Wohnungsfläche

Das Wichtigste ist die passende Größe – hier gilt die Faustregel: Zehn Prozent der Wohnungsfläche entsprechen dem tatsächlichen Lagerplatz-Bedarf. Um alles auf dieser Fläche unterzubringen, sollte platzsparend gelagert werden. Dazu am besten Möbel zerlegen, Tische und Sofas hochkant stellen und kleinere Gegenstände in größeren verstauen, beispielsweise Bücher im Kühlschrank. Auch die richtige Verpackung ist elementar, der MyPlace-Umzugsshop bietet dafür Kartons in verschiedenen Größen sowie Luftpolsterfolie und Klebeband. Wichtig: Kartons nicht zu schwer packen! Clever ist, wer eine Liste oder einen Lageplan erstellt, welche Gegenstände wo verstaut sind. Das vermeidet unnötigen Stress, wenn man etwas Bestimmtes später schnell wiederfinden möchte. Last but not least sollten wertvolle Gegenstände gegen Diebstahl und Schäden versichert werden – auch hier hat das Unternehmen passende Angebote in petto.

MyPlace-SelfStorage
Clever angeordnet, findet auf einer Lagerfläche von einem Quadratmeter die Einrichtung von zehn Quadratmetern Wohnraum Platz. MyPlace gibt Tipps, wie man Gegenstände platzsparend verstaut. (Foto: epr/MyPlace-SelfStorage)
Mehr vom Hersteller