prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Sanierung

Schluss mit feuchten Wänden!

(epr) Ob wir uns beim Supermarkt-Einkauf an Bio-Produkten orientieren oder regelmäßig Sport treiben, um fit zu bleiben: Immer mehr Menschen achten darauf, ihrem Körper etwas Gutes zu tun. Dazu gehört auch das Thema Wohngesundheit, bilden die eigenen vier Wände doch den zentralen Wohlfühlort für die ganze Familie.

Ein gesundes Raumklima sichern

Ein gutes Raumklima ist für eine wohngesunde Umgebung unabdingbar. Neben chemischen Schadstoffen wie flüchtigen organischen Verbindungen oder Hausstaubmilben sind es vor allem Schimmelpilze, die die Gesundheit der Bewohner und natürlich auch die Bausubstanz schädigen können. Schuld ist oftmals eine defekte Außenwandabdichtung, die es dem Wasser erlaubt, in das Mauerwerk einzudringen, was eine Ablösung der Abdichtung vom Bauteil zur Folge haben kann. Das Resultat ist ein Druckwasserschaden, der mit vermehrter Schimmelbildung einhergeht. Wird die Abdichtung von außen durch eine Terrassenüberbauung, dichten Baumbestand oder eine sonstige Bepflanzung erschwert, ist eine Abdichtung von innen die richtige Lösung. Hier kommen die Experten von BKM.Mannesmann ins Spiel! Ihre bewährte Negativabdichtung besteht aus einem speziellen Mehrschichtsystem aus Dichtschlämme, Vorspritzmörtel und Sperrputz.

Sanierungsmaßnahmen

Die Sanierung erfolgt ebenso einfach wie effizient. Zunächst wird die diffusionsoffene, mineralische Schlämme schichtweise auf den betroffenen Bereich aufgetragen. Für eine weitere Putzgrund-Vorbehandlung folgt der Vorspritzmörtel, der eine sichere Verbindung zwischen dem mineralischen Untergrund und der neuen Putzschicht garantiert. Abschließend kommt der druckwasserresistente, schnell abbindende sowie atmungsaktive Sperrputz zur Anwendung – fertig ist die neue Abdichtung! Um letzte Feuchtigkeits- und Salzschäden an der Wand zu beseitigen, kann das System außerdem je nach Bedarf um einen Sanierputz ergänzt werden.