Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Kühler Kopf im Dachgeschoss

Rollläden schützen vor Sonneneinstrahlung und Hitze

Wer im Dachgeschoss Wohn- und Schlafräume einrichten möchte, hat in Sachen Dämmung einiges zu beachten. Da das Dach Hitze wie Kälte mit einer größeren Fläche und längere Zeit ausgesetzt ist als die Wände der Räume in darunter liegenden Geschossen, erreicht die Raumtemperatur oftmals unangenehme Extreme. Um sich gegen diese Temperaturspitzen angemessen abzusichern empfiehlt sich beim Dachausbau an den Dachfenstern die Montage außen liegender Sonnenschutzelemente.
 
Optimaler Sonnenschutz am Dachfenster
In Sachen Blend- und Sichtschutz reichen innen liegende Lösungen wie Rollos, Jalousetten oder Faltstores meist aus. Doch wenn der Sonnenschutz gleichzeitig vor Hitze schützen und Kälte aussperren soll, sind diese Varianten wenig sinnvoll: Wird ein Raum im Sommer nur mit einem Faltrollo am Fenster vor der Sonne geschützt, erreicht seine Raumtemperatur – je nach sonstiger Dämmung – nach acht Stunden intensiver Sonneneinstrahlung bis zu höchst unangenehmen 50 Grad Celsius. Anders sieht es bei der Verwendung von Rollläden und Hitzeschutz-Markisen von Velux aus. Hiermit bleibt die Raumtemperatur bei der selben Einstrahlung konstant bei sommerlichen 27 Grad Celsius.
 
Besonders in Räumen, die zum Schlafen genutzt werden, sollte die Temperatur nachts 18 Grad möglichst nicht weit überschreiten – unter dem Dach muss also mit Rollläden gearbeitet werden. Eine Alternative für tagsüber genutzte Räume, die nicht abgedunkelt werden sollen, sind Velux Hitzeschutz-Markisen. Dieser Sonnenschutz schirmt zu helles Tageslicht ab, lässt jedoch genug Licht zum Arbeiten ein. Ähnlich wie Rollläden sorgt die Markise für optimalen Hitzeschutz. Auch nachträglich lassen sich beide Systeme problemlos am Dachfenster installieren. Da die Montage von innen erfolgt, muss das Dach nicht betreten werden. Besonders komfortabel wird der Sonnenschutz durch die Verwendung einer solarbetriebenen Funksteuerung. Sie benötigt keine Stromkabel und lässt sich bequem fernsteuern. Weitere Informationen zum Sonnen- und Hitzeschutz fürs Dachfenster gibt es unter www.velux.de.