Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Bodengestaltung

Reparatur notwendig: Was belastet Betonböden besonders?

Beton gilt als ausgesprochen beständig und fest. Daher wird er sowohl in Privathäusern als auch in der Industrie gerne verwendet. Doch leider ist auch Beton nicht unzerstörbar. Deshalb sind Bodenreparaturen von Zeit zu Zeit nicht zu verhindern.

Ein wenig Grundlagenwissen rund um Betonböden ist hier besonders wichtig. Denn eigentlich ist das keine Raketenwissenschaft. So lässt sich nämlich bestimmen, ob man die Reparatur lieber selbst übernimmt oder dafür einen sog. Experten engagiert. Die Selbstreparatur ist möglich, dafür braucht es aber die richtigen Materialien und ihre eigene Zeit, die Sie aber selbst bestimmen können. Im Vergleich dazu ist beispielsweise eine Bodenreparatur mit Framary hochwertig und durch Erfahrung bestimmt – es handelt sich also um eine Einzelfallentscheidung!

Alles muss raus: Beton komplett entfernen?

In Extremfällen kann es notwendig sein, einen Betonboden komplett zu entfernen. Das ist vor allem dann eine Option, wenn die Schäden einfach zu groß sind und vielleicht sowieso ein umfassender Umbau ansteht.

Alle Techniken zur Entfernung für Beton sind vom Fachmann durchzuführen und sehr anspruchsvoll. Abreißen von Beton ist bei Böden meist keine Option, also bleiben Sprengung, Herausreißen und chemische Auflösung als Maximal-Totaloptionen übrig. All diese Dinge möchte man vermeiden, weshalb es besser ist, frühzeitig auch kleine Schäden im Boden auszubessern, um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen.

Was ist das Besondere an Betonböden?

Beton ist schon lange sehr beliebt als Material für Böden aller Art. Terrassen, Lagerhallen, Produktionsflächen und sogar Wohnräume – überall kann er zum Einsatz kommen. Dabei zeichnet er sich durch seine Beständigkeit, Langlebigkeit und Isolierungseigenschaften aus – Beton isoliert sowohl akustisch als auch klimatisch.

Extrem schädlich für Beton sind:

  • salziges Wasser
  • schlechte Verarbeitung
  • minderwertige Mischungen
  • mechanische Belastung
  • thermische Einwirkung (Brand)

Im Idealfall sind Betonböden diesen suboptimalen Bedingungen gar nicht erst ausgesetzt. Doch in der Realität lassen sich Idealbedingungen nun mal nicht immer garantieren. Also kommt es zu Rissen, Abbrüchen und Unebenheiten. Diese müssen mit besonderen Materialien bearbeitet oder geflickt werden.

Einige dieser Reparaturen können selbst durchgeführt werden. Risse und Schlaglöcher können beispielsweise in Eigenregie ausgebessert werden – sofern man sich vorher über die richtigen Materialien und Verarbeitungstechniken informiert. Denn welche Füllmasse die richtige ist, hängt auch davon ab, welchen äußeren Umständen der Beton in Zukunft ausgesetzt sein wird. Handelt es sich zum Beispiel um die Ausbesserung einer Terrasse, dürfen verschiedenste Witterungsbedingungen kein Problem für die verarbeitete Masse sein.

Braucht man zwingend einen Experten für Bodenreparaturen?

Prinzipiell können Sie kleine Bodenreparaturen problemlos selbst durchführen. Bei außergewöhnlich starken Schäden, mangelnder Erfahrung oder besonders großen Projekten empfiehlt es sich, ein Unternehmen zu beauftragen, das sich mit Betonreparaturen auskennt. Dadurch erspart man sich die komplizierte Recherche und läuft nicht Gefahr, typische Anfängerfehler zu begehen.

Ein guter Dienstleister für Bodenreparaturen zeichnet sich durch jahrelange Erfahrung aus. Denn jeder Boden ist anders und es ist nur vorteilhaft, wenn schon bei der Sichtung der Schäden klar wird, welche Umstände zum Schaden geführt haben und welche äußeren Bedingungen zu beachten sind. Schwere Geräte oder klimatische Bedingungen sind für Laien einfach nicht so gut einzuschätzen wie für einen Experten.

Daher sollte man immer jemanden beauftragen, der sich die Schäden zunächst selbst ansieht und dann einen groben Fahrplan (inklusive Kostenvoranschlag) vorgeben kann. Die Dauer der Arbeiten ist zum Beispiel wichtig, wenn es sich um Räume handelt, die regelmäßig in Benutzung sind. Weiterhin ist es eine tolle Serviceleistung, wenn der Fachmann gleich noch erklären kann, wie zukünftige Schäden am Beton vermieden werden können.