Logoclic
Laminatboden
Chic auf Schritt und Tritt
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Im Handumdrehen verlegt

Niedrige Fußbodenheizung sorgt für gleichmäßige, behagliche Wärme

Der eine liebt Parkett, weil er die Wärme von Holz mag, der andere bevorzugt Fliesen, weil sie hygienisch und pflegeleicht sind. Viele weitere Bodenbeläge stehen Bauherren für die Renovierung und Modernisierung zur Verfügung. Für jeden Geschmack und Anspruch gibt es eine Variante. Zudem existieren im Zuge dessen Fußbodenheizungen, die mit Oberbelägen aller Art optimal zurechtkommen. Wichtig, denn die unter den Füßen verborgenen Systeme stellen in älteren oder denkmalgeschützten Bauten oft die beste Möglichkeit dar, behagliche Wärme zu verbreiten. Wenn man an den Innenwänden keine baulichen Veränderungen vornehmen möchte, zaubert eine moderne Fußbodenheizung wie der JOCO KlimaBoden TOP 2000 von unten aus ein gutes Klima in den Wohnraum. Wer sich darüber Fliesen wünscht, kann die Flächenheizung zum Beispiel in Kombination mit der Entkopplungsmatte Blanke PERMAT verwenden: Diese wird unmittelbar über den Heizelementen des KlimaBodens verlegt, was einen extrem niedrigen Bodenaufbau mit einer Stärke von nur 40 Millimetern erlaubt - inklusive Fliesen. Alternativ bietet sich der JOCO KlimaBoden TOP 2000 mit Trockenestrichplatten an, über denen sich der ausgewählte Bodenbelag direkt ausbreiten lässt. Das spart viel Zeit, weil, anders als bei Nassestrich, weder eine Trockenzeit zu berücksichtigen ist noch zusätzliche Feuchtigkeit in den Bestandsbau eingebracht wird. Egal ob Echtholz, Laminat, Linoleum, PVC, Teppich oder keramische Fliesen - jeder Boden kann auf der JOCO-Flächenheizung verlegt werden. Deren Heizelemente sind vollflächig mit Aluminium beschichtet und verlieren deshalb auch an den Umlenkelementen keine Wärme, sodass es in den Räumen extrem schnell warm wird und das System auch mit niedrigen Temperaturen sehr wirtschaftlich arbeitet. Auf Änderungen am Thermostat reagiert der KlimaBoden TOP 2000 zudem binnen kürzester Zeit. "Im Vergleich zu Wandheizkörpern gibt eine Fußbodenheizung darüber hinaus eine besonders angenehme, gleichmäßige Wärme ab", weiß Yvonne Deichelbohrer, Marketingleiterin bei JOCO. "Diese empfinden die Menschen, ähnlich wie Sonnenschein, als äußerst wohltuend auf der Haut." Weitere Informationen gibt es unter www.joco-epr.de.