Wegweisend in der Verbrennung

Neuer Scheitholzkaminofen mit überragenden Emissionswerten

Die Anforderungen an die Emissionswerte von Kaminen und Kaminöfen in Privathaushalten steigen stetig. Zu Recht, denn zurzeit verursachen Kleinfeuerungsanlagen in Deutschland mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub als Kraftfahrzeuge. Dementsprechend hoch ist auch der Anspruch an die Hersteller, Produkte anzubieten, die nicht nur den aktuellen, sondern auch den zukünftigen Ansprüchen der Bundes-Immissionsschutzverordnungen entsprechen. Um dies zu unterstützen, förderte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unter anderem die Entwicklung von in Öfen integrierten ChimCat® Katalysatoren. Diese bieten nach Aussage der DBU die "gegenwärtig leistungsfähigste Sekundärmaßnahme zur Emissionsminderung bei Scheitholzöfen". Dieses beispielhafte Projekt zum Umweltschutz schloss auch die bereits seit mehr als 30 Jahren am Markt verfügbaren klassischen Free Flow Warmluftöfen der Bullerjan GmbH ein. Aufgrund der dort erreichten Erfolge entwickelte Bullerjan nun einen komplett neuen Kaminofen mit dem Namen B². Der B² ist mit seiner Kombination aus niedrigen CO- und Feinstaubwerten in Sachen Umweltverträglichkeit zurzeit wegweisend. Er unterschreitet die ab 2015 in Deutschland geforderten Feinstaubgrenzwerte um bis zu 87,5 Prozent und die dann geforderten CO-Werte sogar um bis zu 92,2 Prozent. Sein Wirkungsgrad beträgt 81 Prozent. Erreicht wird dies ohne weitere technische Finessen, allein durch die ausgeklügelte Brennraumsymmetrie und Verbrennungsluftzufuhr, welche optimal auf die Verbrennung mit dem Katalysator abgestimmt sind. Die herausragenden Werte wurden vom TÜV Süd in München gemessen und bestätigt. Die äußere Form des B² folgt, wie bei Bullerjan üblich, streng den technischen Anforderungen seiner Funktion und fügt sich durch das puristische Design mit seiner großen Sichtscheibe atmosphärisch und optisch gut in jeden Wohnraum ein. Er ist einfach zu bedienen und wird nach neuesten Verarbeitungsstandards in Deutschland hergestellt. Erhältlich ist er zunächst als Version mit einer Nennwärmeleistung von 5,5 bis 7,8 Kilowatt bei autorisierten Bullerjan Fachhändlern.