Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Wohnungseinrichtung

Neue Möbel gut versichert!

In Deutschland gibt es mehr als 42 Millionen Privathaushalte. Die Wohnräume in den Häusern, Eigentums- oder Mietwohnungen sind in der Regel genau nach dem Geschmack des Immobilienbesitzers oder der Mieter ausgestattet. Ein nicht selbst herbei geführtes Unglück kann die neuen Möbel und das Inventar innerhalb kürzester Zeit stark beschädigen oder komplett zerstören. Eine gute Versicherung kann hilfreich sein. Allerdings ist fast ein Viertel aller Haushalte nicht oder nicht ausreichend versichert.

Möbel und Einrichtungsgegenstände werden zum Neuwert ersetzt

Wer sich mit neuen Möbeln einrichtet, benötigt in der Regel eine Hausratversicherung. Diese Versicherung ergibt immer Sinn, wenn der Hausrat so teuer ist, dass er bei einem Schaden nicht durch die eigenen finanziellen Mittel ersetzt werden kann. Im Normalfall werden die zerstörten Möbel und Einrichtungsgegenstände zum Neuwert ersetzt. Es ist daher von Vorteil für den Versicherungsnehmer, dass die Versicherungssumme beim Abschluss nicht zu niedrig gewählt wird. Übersteigt der Schaden die vereinbarte Versicherungssumme, wird nur das Maximum für den Ersatz ausgezahlt. Die Versicherungen decken alle Schäden ab, die durch Feuer, Blitz­schlag, Explosion und Implosion sowie Einbruch­diebstahl, Raub und Vandalismus entstehen können. Schäden durch Leitungswasser, Sturm und Hagel sind ebenfalls versichert.

Auch Schäden an Fenstern und Türen sind bei einem Einbruch versichert

Selbstverständlich stellt sich die Frage, welche Gegenstände des Hausrats mit einer Versicherung abgedeckt sind. Im Grunde handelt es sich dabei um alles, was bei einem Umzug mitgenommen werden kann. Dazu zählen Möbel, Bilder und Gardinen in allen Räumlichkeiten. Auch Elektrogeräte wie Fernseher, Radio, Stereoanlagen, Computer, Fotoapparate und Küchengeräte sind versichert. Verschiedene Wert­gegen­stände wie Schmuck, Bargeld, teure Uhren sowie Kunst­werke oder Antiquitäten werden in einem Schadensfall durch die Versicherung ebenfalls ersetzt. Hinzu kommen noch Bekleidungsstücke, Schuhe, Wäsche, aber auch Sportgeräte, Lebensmittel und Haustiere. Werden bei einem Einbruch Fenster, Haus- oder Terrassentüren beschädigt, ist der Ersatz oder die Reparatur auch versichert.

Gegenstände in Kellern und Nebenräumen müssen separat versichert werden

Beim Abschluss von Hausratsversicherungen muss auf einige Zusätze geachtet werden. Obwohl ein Fahrrad im Grunde genommen zum Hausrat zählt, wird es nicht ersetzt, wenn es abgeschlossen vor der Haustür oder im Hausgang steht. Gleiches gilt bei vielen Versicherungen für sogenannte Rollatoren. Diese Gegenstände sind nur versichert, wenn sie sich im Wohnraum befinden und dort entwendet oder beschädigt werden. Auch Gegenstände, die im Keller einer Mietwohnung aufbewahrt werden, sind nicht zwangsläufig versichert. Wer teures Inventar in Kellerräumen aufbewahrt, muss diese Gegenstände gegen Schäden zum Beispiel mit einer Elementarschaden­versicherung. Zu Elementarschäden zählen zum Beispiel Überschwemmungen, Erdbeben, Erdrutsche, Lawinen und Schneedruck. Selbst Vulkanausbrüche sind versichert.

Selbst im Urlaub kann der Versicherungsschutz geltend gemacht werden

Eine gute Hausratversicherung hat fast immer auch eine sogenannte Außenversicherung. Dieser Versicherungszusatz gewährleistet den Ersatz von Kameras, Smartphones oder teuren Uhren, die im Urlaub abhandenkommen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Gegenstände beim Einbruch in ein Hotelzimmer oder in die Unterkunft entwendet wurden. Wer Opfer eines Taschendiebs wird, ist in der Regel nicht versichert.