Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Abriss-Unternehmen

Neubau – vorher gründlich und umweltgerecht Platz schaffen!

Bauland ist heute knapper denn je. Es gibt weniger freie Baugrundstücke als Nachfrage für Bauland herrscht. Das bedeutet, dass viele Bauherrn vor dem Neubau eines Hauses erst einmal Platz schaffen müssen und in vielen Fällen den Abriss der bestehenden Bausubstanz planen und durchführen müssen. Dabei sind sehr viele wichtige Punkte – wie zum Beispiel auch Umweltauflagen – zu beachten. Ein rechtlich korrekter und umweltgerechter Abriss gehört auf jeden Fall immer in die Hände eines erfahrenen Abriss-Unternehmens.

 

Hier Kosten zu sparen, wäre sehr kurzsichtig und zudem können auch erhebliche Kosten und Geldbußen die Folge sein, wenn es zum Beispiel zu Umweltschäden oder mangelhafter Entsorgung des Bauschutts infolge eines mangelhaften Abrisses durch nicht sachkundige Personen oder Firmen kommt. Auch bei einer besonderen Lage eines Grundstückes, die man gern neu bebauen würde, bleibt oft keine andere Wahl, als für den Neubau durch Abriss Platz zu schaffen. Oft ist es auch die Entscheidung für eine bestimmte Bauform, Architektur oder ein innovatives Energiesparhaus, die keine andere Wahl als den Abriss des Altbaus zulässt, weil dieser sich nicht sanieren oder entsprechend umbauen lässt.

 

Abriss ist logistisch eine Herausforderung

 

Viele Bauherrn unterschätzen bereits die logistische Herausforderung eines Abrisses im Anfangsstadium. Zunächst muss der Altbau natürlich komplett entrümpelt werden. Bereits in dieser ersten Phase wird in der Regel mindestens ein Container benötigt. Außerdem muss die Entsorgungsfrage geklärt werden. Denn bereits jetzt kommt es neben Sperrmüll auch oft zum Anfall von Sondermüll, der ökologisch korrekt entsorgt werden muss. Das kann meist nur ein Fachmann. Vor dem Abriss muss bereits ausreichend Platz für den Abriss geschaffen werden. Das bedeutet, dass sämtliche Gegenstände auf dem Grundstück, die nicht unter den Begriff "Bauschutt" fallen, beseitigt werden müssen. Der eigentliche Abriss betrifft nur die blanke Bausubstanz des Gebäudes (folglich die Fassade und Gebäudehülle).

 

Betroffene informieren

 

Vor dem Abriss müssen Absprachen mit den direkt betroffenen Nachbarn getroffen werden. Diese sind durch den Abriss in Form von Lärm und Schmutz direkt in ihren Rechten eingeschränkt und müssen mindestens informiert werden, wenn sie nicht sogar infolge von drohenden Gesundheitsgefahren oder Gefahren für ihr Eigentum Widerspruchsrechte haben. Es muss zumeist auch eine Versicherung abgeschlossen werden, die Schäden an den Nachbargrundstücken abdeckt. Eine professionelle Abrissfirma verfügt über eine derartige Absicherung mit Versicherungen.

 

Entsorgung und Energiezufuhr klären

 

Neben der Frage der Entsorgung von Bauschutt und Sondermüll muss auch rechtzeitig die Zufuhr von Strom, Gas und Wasser durch den zuständigen Versorger unterbrochen werden. Auch diese wichtige Frage muss im Vorfeld genau geregelt werden.

 

Profi beauftragen - Angebote einholen

 

Der Abriss gehört auf alle Fälle immer nur in die Verantwortung von Experten und professionellen Unternehmen für Abrissarbeiten. Es gibst viele Anbieter, die auch unterschiedliche Angebote machen können. Wer hier Angebote vergleicht, kann die notwendigen Kosten reduzieren und trotzdem qualitativ hochwertige Leistungen bekommen. Neben dem Personal- und Planungsaufwand werden bei einem fachgerechten Abriss neben Containern natürlich auch mitunter große Maschinen und Fahrzeuge wie Bagger und LKW benötigt. Ein seriöses Unternehmen informiert auch über seine Ausrüstung, Fahrzeuge und die Qualifikation und Schulung der Mitarbeiter. Auch für erfolgte Abrisse und umweltgerechte Entsorgungen können von seriösen Firmen Referenzen und Nachweise erbracht und vorgelegt werden. Gerade bei den möglichen rechtlichen Problemen im Umweltbereich ist das wichtig. Wer Platz für einen Neubau schaffen muss, darf jedenfalls bei den Kosten nicht sparen. Das könnte zu teuren Folgekosten führen.