Steinsysteme mit vielen Formaten

Natursteinoptik und klassische Velegemuster

Wenn sich nach einem langen und kalten Winter die ersten Sonnenstrahlen zeigen, lockt es alle nach draußen in den Garten oder auf die eigene Terrasse. Hier kann man die Seele baumeln lassen, ein Buch lesen und Augenblicke genießen, die an Urlaub erinnern. Vor allem die Terrasse dient im Sommer oft als zweites Wohnzimmer und stellt eine wichtige Verbindung zwischen Haus und Garten dar. Ein besonderes Augenmerk sollte man daher auf ihre Gestaltung richten. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ästhetisch besonders ansprechend und vielseitig anwendbar sind Steinsysteme.
 
Zur individuellen Bodengestaltung stehen vielfältige Plattenformate zur Verfügung. So gibt es Natursteinoptik mit warmen Champagnertönen, die auch als Einzelplatte in besonders schmaler Form erhältlich ist. Damit eröffnen sich neue Gestaltungsmöglichkeiten, die auch klassische Verlegemuster zulassen, die man aus dem Parkett- und Laminatbereich kennt. Für einen stilvollen Abschluss sorgen passende Einfassungssteine, die den verlegten Platten die nötige Kontur verleihen. So kommen nicht nur Terrassenabschlüsse, sondern auch Beeteinfassungen und andere Abgrenzungen perfekt zur Geltung.
 
Vorteilhaft außerdem: Der Stein kann dauerhaft im Erdreich fixiert werden. Erstmalig gibt es nun auch ein Stufenelement zu vielen Steinsystemen, das die konsequente Ergänzung zu den Garten- und Terrassenplatten darstellt und mit ihnen zusammen eine perfekte Synthese ergibt. Grobe Oberflächenstrukturen in Natursteinoptik verleihen den Steinen eine edel-antike Anmutung. Die Boden- und Terrassenplatten in rustikaler Natursteinoptik verkörpern die Verbundenheit mit Mutter Erde. Sie erhalten ihren unverwechselbaren Charakter im Laufe der Zeit durch Witterung und Nutzung.