Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf haus
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Badezimmergestaltung

Moderner Look mit neuen Badfliesen

Im stressigen Alltag zwischen Arbeit, Homeoffice, Kinderbetreuung und den sonstigen Verpflichtungen ist oft wenig Zeit für Entspannung und Ruhe. Neben dem Schlafzimmer ist es dabei vor allem das Bad, das als Rückzugsort und Raum der Ruhe fungiert. Dabei dient es nicht nur dazu, der täglichen Körperhygiene und -pflege nachzugehen, sondern auch als Raum, um neue Kraft zu schöpfen.

Zudem ist das Bad in der Regel der erste und letzte Raum, der am Morgen und vor dem Schlafengehen besucht wird. Im Idealfall ist das Bad daher als eine Art kleine Wohlfühloase mit geschmackvoll miteinander kombinierten Fliesen, Keramikelementen, Armaturen und Dekorationselementen ausgeführt. So haben die klassischen Wand- und Bodenfliesen längst ihr verstaubtes Image abgelegt und sind mit ihren neuartigen Trends für die Küche und das Badezimmer das dominierende Element, wenn es um Design und Funktionalität geht. Wer selbst mit dem Gedanken spielt, sein Badezimmer modern und geschmackvoll neu zu gestalten, der kann dazu verschiedene Badfliesen von toom Baumarkt verwenden.

So findet sich ein breites Produktportfolio zu Keramikfliesen wie Steingut-, Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen, die sich hinsichtlich deren Größe und Designs unterscheiden und so die Bereiche Boden, Wand und Dusche individuell gestalten lassen.

Widerstandsfähig und langlebig: Was sind die Vorteile von Fliesen im Badezimmer?

Ein geschmackvoll gefliestes Bad hilft nicht nur morgens gut in den Tag zu starten und sich abends in gemütlicher Atmosphäre bettfertig zu machen; Badfliesen können mehr als nur gut aussehen: Vielmehr sind sie unempfindlich und widerstandsfähig gegenüber kosmetischen Produkten, Shampoos, Badreinigern sowie Säuren und Laugen. Auch gegenüber Kratzern und dem Ausbleichen durch Sonnenlicht stehen die keramischen Beläge, die vorwiegend aus Ton, Sand und Feldspat bestehen, unempfindlich gegenüber. Keramikfliesen sind darüber hinaus auch kompatibel mit einer Fußbodenheizung, die vor allem im Bad für ein besonders angenehmes Gefühl sorgt.

Ein weiterer essenzieller Punkt, weshalb Keramikfliesen im Bereich des Bads so beliebt sind, ist deren hervorragende Hygiene. So lassen sich Schmutz, Flecken und vor allem Bakterien effektiv von deren Oberflächen entfernen. Neuartige Technologien erlauben es mittlerweile sogar, spezielle mineralische Zusatzstoffe in den Produktionsprozess der Keramikfliesen einzuarbeiten, welche nachhaltig die Vermehrung von Mikroorganismen unterbinden sollen.

Auf diese Faktoren kommt es beim Fliesenkauf für das Bad an: Fliesenart und -menge, Rutschhemmung, Brandfarben sowie Kalibriernummer

Beim Kauf für Badfliesen kommt es nicht nur auf das richtige Design und Farbgebung des keramischen Belages an. Gerade im Bereich der Bodenfliesen geht es darum, die Rutschgefahr bei feuchter Oberfläche zu reduzieren.
In diesem Zusammenhang haben sich vor allem Steinzeugfliesen für den Einsatz im Bereich des Bades etabliert. So sind Steinzeugfliesen härter gebrannt, enthalten etwas Feldspat, der dafür sorgt, dass weniger Wasser aufgenommen wird und zeichnen sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit aus. Vor allem im Bodenbereich von Feuchträumen kommt ihnen diese Eigenschaft zugute: So müssen sie nicht extra glasiert werden, um ihre robusten Eigenschaften zu entwickeln. So bleibt deren Oberfläche matt und ist somit besonders rutschhemmend.

Aufgrund unterschiedlicher Fertigungseinheiten sind die Chargen von Keramikfliesen immer mit unterschiedlichen Kalibrier- und Brandfarbennummern gekennzeichnet, die sich marginal hinsichtlich deren Optik unterscheiden können. Daher sollte darauf geachtet werden, möglichst einheitliche Chargen zu verwenden. Ist dies nicht möglich, so sollten beim Verlegen die unterschiedlichen Fliesenchargen miteinander vermischt werden, sodass die optischen Unterschiede nicht zu stark ins Auge stechen.

Auch der Fliesenbedarf sollte genau kalkuliert werden. Neben der Größe der gewählten Wand- und Bodenfliesen sowie der zu verfliesenden Fläche kommt es auch auf die Fugenbreite an. Je nach Verlegart müssen die Badfliesen immer wieder geschnitten oder gebohrt werden. Damit es zu keinem Engpass kommt und um einen gewissen Reservestock für etwaige nachträgliche Reparaturen aufzubauen, sollte rund zehn Prozent mehr Material eingekauft werden.

Richtig kombinieren: Welche Farbkombinationen passen gut zusammen?

Das umfangreiche Angebot an modernen Badezimmerfliesen bietet für jeden Wohnstil und Geschmack das passende Design. Sie bieten zudem genügend Raum für die Realisierung persönlicher Ideen und Fantasien. Wer sich für eine Fliese entscheidet, kann hierbei aus unzähligen Formaten wählen, wobei der Trend zu großformatigen Badfliesen, die mit Mosaikfliesen als stilvolle Akzentgeber beispielsweise im Bereich der Dusche kombiniert werden. Dieser Trend setzt sich sogar bis zu den kleinen Bädern durch, bei denen bisher eher kleine Fliesenarten den Vorzug hatten.

Speziell hier bietet sich auch die Kombination aus hellen Wand- und dunklen Bodenfliesen an: Diese lassen den Raum weiter und großzügiger wirken. Zu hellen Fliesendesigns in Creme oder Weiß lassen sich sowieso vielfältige Farbtöne wie Braun, Blau, Rot, Grün oder Beige kombinieren. Auch eine Kombination von warmen und kalten Farbtönen wie beige- und cremefarbigen Kacheln mit verschiedenen Blautönen wirkt behaglich.

Weitere optische Highlights können spezielle Dekorfliesen oder Bordüren bieten und so dabei helfen, den Raum abwechslungsreicher zu gestalten und einen individuellen Stil zu verleihen. Hier können beispielsweise farbliche Akzente in den Stilen des Retros oder des Vintages gesetzt werden oder bewusst die Farbtöne aus den Wand- und Bodenfliesen aufgegriffen werden.

Während vor allem für kleinere Bäder vorwiegend hellere Farben beliebt sind, da sie den Raum einfach größer wirken lassen, geht der Trend mittlerweile auch zu gemusterten, farbigen sowie strukturierten Badezimmerfliesen. Diese Strukturen lassen auch sonst eher langweilige Keramiken im dezenten Weiß, edel und anmutend wirken.

Mit modernen Fertigungstechniken ist es mittlerweile möglich, nahezu jedes Dekor auf Keramikfliesen zu realisieren. So ist es kein Wunder, dass auch die Holzoptik zunehmend Einzug in Bädern hält, vereint sie doch den wohnlichen Charme des Naturmaterials mit der Robustheit der Keramik. Dazu passen vor allem dezente und ruhige Farbtöne wie Weiß, Creme, Beige oder Grau. Doch auch einheitlich geflieste Bäder – beispielsweise im Alleskönner-Farbton Grau oder in Natursteinoptik – haben ihren Charme, verkörpern sie doch Ruhe und Geradlinigkeit. Für die farblichen Akzente sorgen hier die Armaturen und Keramiken von Dusche, Badewanne, WC oder Bidet.