prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Wohlfühlen und Energiesparen

Mit Rollläden angenehmer Wohnen

Hunde lieben Fensterplätze. Dort können sie das Geschehen auf der Straße gut beobachten und haben auch ihre Familie fest im Blick. Doch im Sommer ist es direkt am Fenster oft zu heiß für die Vierbeiner, sodass sie sich in kühlere Räume zurückziehen. Auch ihre Besitzer bevorzugen an diesen Tagen instinktiv die Räume auf der Schattenseite ihres Eigenheims. Wenn aber automatisierte Rollläden sowie ein Sonnensensor installiert sind, bleibt es selbst an heißen Sommertagen im ganzen Haus angenehm kühl.
 
Die Zeit vom Aufstehen bis zum endgültigen Verlassen des Hauses ist nicht nur bei berufstätigen Hundebesitzern gut ausgefüllt. Wer sich den allmorgendlichen Fensterrundgang sparen möchte, sollte seine Rollläden motorisieren lassen und mit einer Zeitschaltuhr ausstatten. Steuerungen wie die AstroTec von elero öffnen und schließen dann den Behang morgens und abends entweder zu festen Zeiten oder entsprechend des Sonnenauf- und -untergangs. Damit bleibt mehr Zeit für die Familie und den „besten Freund” des Menschen. Den größten Kühleffekt bringen Rollläden, wenn sie geschlossen werden, bevor die Außentemperatur über 24 Grad steigt. Allerdings ist nicht jeder zu diesem Zeitpunkt zu Hause. Hunde, die tagsüber im Haus bleiben müssen, sind dann der Mittagshitze und den sich aufheizenden Räumen voll ausgeliefert. Werden die Rollläden schon am Morgen geschlossen, bleibt es hingegen den ganzen Tag relativ dunkel.
 
Empfehlenswert ist deshalb die Kombination mit Sonnensensoren. Diese messen permanent die Sonnenintensität und geben selbsttätig das Signal zum Herunterfahren, sobald ein bestimmter Wert überschritten ist. Schieben sich Wolken vor die Sonne oder kühlt es am Nachmittag ab, wird der Sonnenschutz automatisch wieder eingefahren. Speziell für Rollläden eignet sich der Sonnensensor Lumo von elero, der direkt auf der Fensterscheibe befestigt wird. Seine Position gibt vor, bis auf welche Höhe der Rollladen schließt, und lässt damit ausreichend Spielraum für individuelle Lichtgestaltung. Hund und Herrchen fühlen sich so auch an den heißesten Sommertagen pudelwohl. Mehr direkt beim Hersteller unter www.elero.de.