Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Automatikrollläden

Mit automatischen Rollläden im Winter Geld und Energie sparen

Frostige Temperaturen, raue Winde und viel Schnee bis in die tiefen Lagen – das verspricht der Hundertjährige Kalender für die nächsten Monate. Gerade dann genießt man die angenehme Wärme in den eigenen vier Wänden. Weil aber fast drei Viertel der Energiekosten in deutschen Haushalten auf das Heizen entfallen, suchen viele nach Wegen, Energie zu sparen. An elektrische Rollläden denken die meisten dabei nicht, obwohl sie laut der Deutschen Energie-Agentur eine der effektivsten Einsparmöglichkeiten darstellen.

Rollläden schließen senkt den nächtlichen Wärmeverlust

Wer abends rechtzeitig die Rollläden schließt, reduziert den nächtlichen Wärmeverlust um 25 Prozent, so eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik. Durch das Herunterfahren des Rollladens entsteht ein Luftpolster zwischen Glasscheibe und Rollladen, über das die Zimmerwärme nur schwer nach draußen gelangt. Noch effektiver ist es, wenn die Rollläden an eine Zeitschaltuhr gekoppelt sind. Die AstroTec von elero steuert das Öffnen und Schließen des Rollladens zum Beispiel über vorprogrammierte Sonnenauf- und -untergangszeiten. So funktioniert das Energiesparen zu Hause ganz automatisch und die nächste Heizkostenabrechnung bringt sicher keine böse Überraschung.