Tile of Spain
Tile of Spain
Design, Innovation und Nachhaltigkeit
Bodenfliesen

Mediterrane Craquelé Keramikfliesen für den Außenbereich

(fw) Bei der Gestaltung eines Terrassenbodens stehen neben Holzdielen, Steinen oder dem pflegeleichten WPC auch Fliesen zur Wahl. Spanische Fliesen sehen nicht nur gut aus, sie haben viele positive Eigenschaften, die anderen Materialien wie Naturstein oder Holz deutlich überlegen sind: Die keramischen Fliesen sind immun gegen hohe Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Schädlingsbefall. Dadurch bleiben sie viele Jahre pflegeleicht, langlebig, farbecht und frostsicher.

Beim Brennen entstehen individuelle Keramikoberflächen

Die Basis für diese Tonziegel wird in unterschiedlichen Formen und Größen mit einer unregelmäßigen Oberfläche hergestellt. Der Grund für diese charakteristische Oberfläche mit facettenreichen Nuancen liegt in den Temperaturschwankungen während des Brennens. Die Temperaturen liegen zwischen 1.040 und 1.070 Grad.

Maßgefertige Fliesen

Spanische Fliesen sind selten 100 % industriell gefertigt. Das lässt sich an den unregelmäßigen Oberflächen, Abweichungen in der Dicke der Fliesen, Farbabweichungen und den nicht ganz gleichmäßigen Kanten gut erkennen. Die Glasur ist meist eine „Knister-Glasur“, Craquelé genannt. Die Oberfläche enthält winzig kleine Risse, die beim Abkühlen im Ofen entstehen. Das ist für die spanischen Fliesen ein typisches Merkmal. Dabei ist die Glasur resistent gegen Feuchtigkeit und kann daher ideal im Außenbereich eingesetzt werden.

Viele positive Eigenschaften

Spanische Fliesen sind gesund. Durch die geschlossenen Oberflächen der Keramik haben Staub, Bakterien und Schimmel keinen Lebensraum. Werden die Fliesen professionell verlegt, können sie auch noch 30 Jahre später auf der Terrasse liegen. Danach können sie nahezu vollständig recycelt und dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden.

Fliesen, Keramik, keramische Fliesen, Spanische Fliesen, Craquelé,
Platten, die eine Stärke von bis zu drei Zentimetern haben, lassen sich dekorativ bestens in Kies oder Rasen einbetten. (Foto: epr/Tile of Spain/Keraben)
Mehr vom Hersteller