Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Geschickt kaschierte Lüftung

Lüftungsauslass mit Design-Tarnung

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, nachträglich ein Lüftungsgerät in ihrem Haus zu installieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein energieverschwendendes Fensteröffnen mehr, keine Luftverschmutzung durch eindringenden Feinstaub und Pollen und kein Einbruchsrisiko durch vergessene Kippfenster. Doch einen großen Nachteil brachten viele Lüftungssysteme bisher mit sich – unschöne Lüftungsgitter im Wohnraum.
 
Luftauslässe mit optischem Mehrwert
Eine Innovation in Sachen Optik bietet der Lüftungs-Hersteller Meltem. Damit der Luftauslass nicht länger ein optisches Ärgernis darstellt, wurde ein individuell gestaltbares Design-Konzept entwickelt: Ein Wechselrahmen wird auf das Gehäuse des Lüftungsgerätes gesetzt und verdeckt es. Dieser „Designframe” ist persönlich gestaltbar und kann jederzeit angepasst werden. So kann beispielsweise ein Urlaubsbild, eine Kunstfotografie oder ein Familienportrait die Wand zieren, hinter dem niemand eine Lüftungsanlage vermuten würde. Alternativ gibt es auch noch das Model „Designlight” mit schicker LED-Leuchte.
 
Mit „Designframe” und „Designlight” lassen sich alle M-WRG-S-Lüftungsgeräte von Meltem geschickt kaschieren. Die Aufsätze werden einfach anstelle der Originalabdeckung auf das Gerät aufgesetzt. Wer seine Lüftungsanlage vom optischen Reizpotenzial zum Highlight machen möchte, erhält weitere Informationen unter www.meltem.com.