Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Auf den Spuren Hundertwassers

Künstlerisch gestaltete Kachelöfen verbreiten Harmonie

1958 postulierte der österreichische Künstler und Architekt Friedensreich Hundertwasser das "Fensterrecht". Demnach soll jeder Bewohner eines Hauses die Fassade rund um sein Fenster so weit individuell gestalten dürfen, wie sein Arm reicht. Nichts war dem Baumeister verhasster als Monotonie und Rastersysteme. Seine Werke - ob "Die grüne Zitadelle von Magdeburg", eine Wohnhausanlage in Wien oder eine Schlammverwertungsanlage in Osaka - kennzeichnen "nicht-reglementierte Unregelmäßigkeiten" und organische Formen, die eins werden mit ihrer Umgebung. Damit "menschengerechtere Architektur" zu schaffen, war Hundertwassers großes Anliegen. Wem es nicht vergönnt ist, in einer der wenigen Wohnanlagen des Österreichers zu leben, muss nicht verzagen. Im fränkischen Goldbach lebt die Vision Hundertwassers in einer künstlerisch arbeitenden Ofen-Werkstatt fort. Mit ihren runden, geschwungenen Formen und dem Feuerraum als "Fenster" muten die Kachelofen-Kreationen von Inderwies Keramik wie kleine Hundertwasser-Häuser an. Die Kachelöfen präsentieren sich als organische Gestaltungen ohne Ecken und Kanten. Ein Mix aus fröhlich-bunten und erdfarbenen keramischen Fliesen, die die Öfen verzieren, verbreitet ein Gefühl von Harmonie. Dem Vorbild Hundertwassers folgend, wächst jeder Kachelofen als Unikat aus den Wünschen und Vorstellungen der künftigen Ofenbesitzer einerseits und der Handwerkskunst der Ofenbauer andererseits. Bauliche Gegebenheiten berücksichtigen der Keramikmeister und sein Team ebenso wie alle Vorgaben für Feuerstätten. So entstehen Kachelöfen, die architektonisch eine Symbiose mit ihrer Umgebung eingehen und sich behutsam einfügen. Auf diese Weise werden nicht nur Architektur, Mensch und Natur eins, sondern Handwerk und Kunst verschmelzen zu Kunsthandwerk in seiner schönsten Form. Die Werkstatt von Harald Inderwies hält eine Auswahl von über 1.000 verschiedenen Glasurfarben bereit, sodass garantiert jeder Kachelofen zum meisterlichen Unikat wird. Die Keramik für jeden Ofen wird dazu in der Werkstatt als Einzelstück in reiner Handarbeit hergestellt. Mehr zu den kunstvoll und individuell gestalteten Kachelöfen findet man unter www.inderwies-keramik.de.