Nie mehr die Nase rümpfen

Komfortlüftungssystem steigert Luft- und Lebensqualität im Neubau

Gerüche kann man nicht sehen, man nimmt sie mit der Nase wahr. Ob Zigarettenrauch, Kochdunst oder der Duft zu aufdringlichen Parfüms: Gerade im Gebäudeinneren spürt man Aromen konzentriert. Zwar gewöhnt sich der Geruchssinn nach kurzer Zeit scheinbar an sein Umfeld, doch bedeutet das nicht, dass die Dünste verschwunden sind. Tatsächlich sind sie noch da und belasten uns auf Dauer - die Folge mangelnder Luftqualität sind Müdigkeit, Leistungsabfall und körperliches Unwohlsein. Ein Komfortlüftungssystem wie beispielsweise Aera Flex von Schiedel beugt Belastungen durch verbrauchte Luft vor, indem es die Abluft rund um die Uhr ableitet und durch gesunde Frischluft ersetzt. Unangenehme Gerüche verschwinden ebenso wie Schadstoffe in der Luft, die wir nicht riechen können und daher nicht bemerken - etwa Lösemittel in Möbeln oder Pilzsporen. Neben den Menschen atmet auch die Bausubstanz auf, denn zusammen mit der Abluft wird Luftfeuchtigkeit abtransportiert: Sie wird gemeinsam mit der Wärme auf die Frischluft übertragen. Der Bildung von Schimmel wird so vorgebeugt. Außerdem ist keine Kondensatentsorgung an der Lüftungseinheit erforderlich. Insgesamt erzielt die kontrollierte Wohnraumlüftung von Schiedel Wärmerückgewinne von bis zu 88 Prozent und hilft dadurch dabei, den Energieverbrauch zu reduzieren. Anders als das herkömmliche Lüften mit dem offenen Fenster verursacht Aera Flex keine hohen Heizkosten. Das bedarfsgerechte System ergänzt die bewährten Aera-Lüftungssysteme von Schiedel und ist für energieoptimierte Neubauten gedacht: Noch während der Rohbauphase eines hoch wärmegedämmten Hauses sollte es integriert werden, da sich die Luftleitungen dann platzsparend und unsichtbar in der Betondecke oder im Fußbodenaufbau verstecken lassen. Das zentrale Element ist das schall- und wärmegedämmte Lüftungsgerät, das flexibel an der Wand oder unter der Decke montiert wird. Aera Flex lässt sich zudem sowohl von unten als auch von der Seite an das Luftverteilsystem anschließen - auch dadurch ist die Flexibilität enorm. Die Luftverteilung über die einzelnen Stockwerke erfolgt über einen gedämmten, zweizügigen Lüftungsschacht.
© epr / Schiedel GmbH & Co. KG
Weitere Beiträge des Herstellers
Weitere Beiträge zum Thema