Logoclic
Logoclic
Chic auf Schritt und Tritt
Mellerud
Mellerud
Zuhause leben
und
wohlfühlen
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Gesund wohnen – rundum wohlfühlen

Komfortlüftung entzieht Milben und Schimmel die Lebensgrundlage

Hausstaubmilben sind so winzig, dass sie sich ungesehen im ganzen Haus verbreiten können. Sie nisten sich vor allem dort ein, wo es warm und feucht ist, wie zum Beispiel im Bett. Bei vielen chronischen Atemwegserkrankungen, beim kindlichen Asthma sogar in 80 Prozent der Fälle, sind die Milben Ursache Nummer eins. Daher sollte man etwas gegen sie tun, um sich zu Hause rundum wohlfühlen zu können. Ein häufiges Waschen der Bettbezüge, Kissen und Decken ist hilfreich, aber nicht ausreichend, da sich die Hausstaubmilbe in der Matratze, im Sofapolster, in Teppichen und anderen Textilien versteckt. Vielmehr muss das Übel an der Wurzel gepackt werden, indem man ihnen, genauso wie dem Schimmelpilz, die Lebensgrundlage entzieht, also die Feuchtigkeit. Der effektivste Weg ist eine automatische Komfortlüftung wie die der Firma Systemair aus Windischbuch. Die Wohnraumlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung schaffen einen kontrollierten und gleichmäßigen Luftaustausch ohne Energieverlust. Hochwertige Filter und optimal aufeinander abgestimmte Systemkomponenten bringen höchsten Komfort und hygienische Raumluft in die eigenen vier Wände. Für die Tierchen wird es dann zu ungemütlich, sodass auf diese Weise die Anzahl der Milben um bis zu 70 Prozent reduziert werden kann. Der Einsatz modernster Technologien und optimal aufeinander abgestimmten Komponenten ermöglichen nicht nur ein angenehmes und gesundes Wohlfühlklima, sondern erhöhen auch zugleich die energetische Wertigkeit eines Gebäudes. Das Ganze funktioniert nach dem Prinzip der Mischlüftung: Das Gerät entzieht der Abluft des Gebäudes durch einen rotierenden Wärmeübertrager die Wärme und gibt sie an die kühle Frischluft ab, die somit aufgewärmt wird. Die Heizenergie bleibt also dort, wo sie sein soll – im Haus. Zudem lassen Energiesparmotoren das Gerät stromsparend arbeiten. Da man die Fenster unbesorgt geschlossen halten kann, bleiben im Frühling und Sommer außerdem die Pollen draußen. Allergiker können also in jedem Fall entspannt aufatmen. Systemair unterstützt den Einbau der individuellen Anlage von der Planung bis zur Inbetriebnahme mithilfe moderner Computerprogramme und jahrzehntelanger Erfahrung. Mehr unter www.systemair.de .