Jetzt Heizkörperthermostate tauschen!

Kleine Maßnahme spart bares Geld und steigert den Wohnkomfort

Winterzeit ist Heizungszeit. Schon Kleinkinder kennen den runden Griff am Heizkörper, den ihre Eltern je nach Raum auf einen gewünschten Wert einstellen. "Lass bitte die Finger davon!", sagen sie mahnend. Aus gutem Grund, denn das Thermostat reguliert selbsttätig die Menge an Warmwasser, die den Heizkörper durchläuft und dabei aufheizt. Wird es weiter aufgedreht, steigt nicht nur die Temperatur zu Hause unangenehm stark an, sondern auch der Energieaufwand - und mit ihm die Heizkosten. Nun unterliegt jedes noch so gute technische Produkt sowohl dem technischen Fortschritt als auch gewissen Verschleißerscheinungen. Je nach Gebrauch, Qualität und Alter des Thermostates - die meisten sind schon über 20 Jahre alt - vermindert sich mit der Zeit die Genauigkeit der Regelung. In beiden Fällen ist es sehr einfach, Abhilfe zu schaffen. Der Fachhandwerker ersetzt die alten Thermostate, um eine energieeffiziente Steuerung der Heizwasserzufuhr zu ermöglichen. Für den Profi stellt dieser Austausch der Thermostatregler nur einen kleinen Eingriff dar, aber die Bewohner spüren sofort, dass das Klima in ihren vier Wänden viel behaglicher wird. Ihr System reagiert zum Beispiel wieder sensibel, wenn die Sonne durch das Fenster scheint und natürliche Wärme bringt - und es lässt dann von sich aus weniger Warmwasser fließen. Umgekehrt lässt es mehr Heizwasser durch die Heizkörper, wenn sich die Sonne wieder rar macht. Dank der kleinen, aber effizienten Maßnahme können Haushalte mit einer Wohnfläche von rund 100 Quadratmetern oft schon über 100 Euro im Jahr sparen, erklärt der VDMA Fachverband Armaturen. Achten sollte man dabei übrigens auch auf die Energieeffizienzklasse. Mehr Informationen hierzu gibt es unter www.tell-online.eu. Durch den sogenannten hydraulischen Abgleich, der ebenfalls mit überschaubarem Aufwand vom Fachmann durchgeführt werden kann, lassen sich Jahr für Jahr zusätzlich bis zu 20 Prozent Heizenergie einsparen. Diese Maßnahme optimiert die Heizwasserströmungsverhältnisse im gesamten Gebäude. Weiteres hierzu unter http://arm.vdma.org.
© epr / VDMA | Fachverband Armaturen
Weitere Beiträge des Herstellers
Weitere Beiträge zum Thema