Kleine Kinderzimmer praktisch und ästhetisch einrichten

Kleine Kinderzimmer praktisch und ästhetisch einrichten

Mit der Geburt eines Kindes beginnt ein neuer Lebensabschnitt, was nicht zuletzt an die Wohnsituation der jungen Familie große Herausforderungen stellt. Nicht immer wurde vor Geburt und Schwangerschaft mit einem größeren Kinderzimmer geplant, so dass nur ein kleiner Raum für den neuen Erdenbürger bereitsteht. Selbst wenn nur wenige Quadratmeter Wohnfläche als Kinderzimmer genutzt werden können, lässt sich dieser Raum optimal nutzen und in einen Ort des Wohlgefühls verwandeln. Den Möbeln fällt hierbei eine wesentliche Rolle zu, wobei verschiedene Hersteller bewusst kompakte Lösungen für kleinere Kinderzimmer bereithalten. Erst planen, dann sinnvoll einrichten So sehr eine facettenreiche Einrichtung des Kinderzimmers mit einer Vielzahl an Möbeln und Dekorationen gewünscht sein mag - ein realistischer Blick auf den tatsächlich vorhandenen Raum ist für jedes Elternpaar unverzichtbar. Anstelle sich zu Spontankäufen verleiten zu lassen und unnötig sperrige Möbel alleine aus ästhetischen Gründen zu erwerben, sollte im Vorfeld in Ruhe geplant werden. Die Bestimmung der genauen Wohnfläche und ihr Grundriss sind aufgezeichnet ein guter Anhaltspunkt, um sich auf Möbelsuche zu begeben. Schritt für Schritt sollte auf dieser Basis die Einrichtung ausgewählt werden, die Sortierung nach Wichtigkeit ist hierbei das entscheidende Kriterium. Kinderzimmermöbel an das Alter des Kindes anpassen Alle Eltern sind daran interessiert, die ausgewählten Kinderzimmermöbel möglichst lange zu nutzen und zu einem Begleiter bis hinein in die Jugendzeit zu machen. Bei geringen Platzmöglichkeiten sollte von diesem Vorhaben eher Abstand genommen werden, da sonst Möbel das Kinderzimmer einnehmen, die erst ab einer bestimmten Altersstufe wirklich sinnvoll sind. Für Kleinkinder direkt mit großen Regalen und dem eigenen Schreibtisch zu planen, ist wenig sinnvoll und raubt den gewünschten Raum in der Säuglings- und Kleinkindphase. Die Einrichtung sollte deshalb mit dem eigenen Nachwuchs wachsen, der ab einem gewissen Alter selbst am besten weiß, was er sich im Kinder- oder Jugendzimmer wünscht. Durchdachte Möbelkombinationen für engsten Raum erwerben Die Entwicklung moderner Möbel fürs Kinderzimmer hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten kreative Impulse hervorgebracht, die ideal für kleinere Räume sind. Beispielsweise ist die Kombination aus Hochbett und Schreibtisch zur beliebten Lösung geworden, um zwei unverzichtbare Möbel des Kinderzimmers platzsparend aufzurichten. Je nach Größe des Hochbetts finden unter ihm neben dem Schreibtisch auch kleine Schränke und Regale Platz, die ausreichend Stauraum für jede Altersstufe zusichern. Unabhängig von der Anzahl der ausgewählten Möbel sollte natürlich noch etwas Freifläche bestehen bleiben, die der eigene Nachwuchs zum Spielen und Herumtoben nutzen kann. Preiswert auf die richtigen Kindermöbel zugreifen Bei den meisten Eltern ist der Kaufpreis das entscheidende Kriterium, um nicht zu häufig Kindermöbel nachkaufen und an den vorhandenen Raum anpassen zu müssen. Das Zugreifen über preisgünstige Shops im Internet ist hier zur beliebten Alternative geworden, die es auch bei einem kleineren Geldbeutel ermöglicht, flexibel im Laufe von Kindheit und Jugendzeit zu reagieren. Beispielsweise helfen die platzsparenden Kinderzimmerideen von vertbaudet.de dabei, neue Anregungen für kleinere Kinderzimmer zu erhalten und sich preisbewusst für hochwertige Möbel zu entscheiden. Für jede Altersstufe lassen sich hier interessante Betten, Schränke, Regale und vieles mehr finden, was kleine Kinderzimmer zu einem echten Blickfang werden lässt. Gebrauchte Kindermöbel z.B. von pollywoggie.de sind ebenfalls eine preiswerte Möglichkeit für Eltern, die nur über ein schmales Budget für die Einrichtung des Kinderzimmers verfügen. Mit ein bisschen Fleiß und Fantasie lassen sich auch alte Kindermöbel wunderbar aufpeppen – der Spaßfaktor für Sie und Ihr Kind bleibt dabei garantiert nicht aus (Ideen zu finden auf selbst.de).