Kampa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Unilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Vives - Bali
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Wohnraumgestaltung

Kindgerechtes Wohnzimmer einrichten

Familien mit Kindern haben oftmals weitaus höhere Anforderungen an ein Wohnzimmer als nur eine schicke und bequeme Einrichtung. Es muss eine sinnvolle Aufteilung sowie ausreichend Stauraum geben, zudem müssen die Materialien pflegeleicht und langlebig sein. Zuletzt darf es auch keine Abstriche bei der Sicherheit geben, insbesondere wenn es sich um Kleinkinder handelt. Erst dann kann ein Wohnzimmer zum perfekten Rückzugsort werden, an dem die ganze Familie gerne zusammenkommt.

Speziell direkt nach einem Umzug bietet es sich ganz wunderbar an, kindgerechte Anforderungen von Anfang an bei der Einrichtung entsprechend zu berücksichtigen. Wer hingegen noch auf der Suche nach einer neuen Wohnung ist, findet bei Anbietern wie Rentola ein umfassendes Angebot in ganz Deutschland. Für viele Menschen ist es meistens am schönsten, eine neue Wohnung von Grund auf neu einzurichten.

Teilen Sie das Wohnzimmer richtig auf

Das Wohnzimmer dient heutzutage nicht mehr nur als Sitzgelegenheit für das gemeinsame Fernsehen, sondern erfüllt auch noch zahlreiche weitere Funktionen. Moderne offene Küchen haben beispielsweise einen Esstisch, der für gewöhnlich im Wohnzimmerbereich steht. Hinzu kommen womöglich noch die Anforderungen an eine kleine Ecke, in der sich ein Home-Office einrichten lässt. Schließlich arbeiten immer mehr Menschen von Zuhause aus, um Familie und Berufsleben besser in Einklang bringen zu können.

Doch vor allem sollte es auch einen separaten Platz geben, der den Kindern als Spielecke dienen kann. Dort können sich die Kleinen so richtig austoben, ohne Gegenstände zu beschädigen oder sprichwörtlich für Chaos zu sorgen. Die transparente Trennung kann auch dabei helfen, klare Regeln festzulegen. Dann wissen die Kinder umso besser, welcher Bereich sich zum Spielen eignet und welcher nicht. Das kann sich auch langfristig sehr positiv auf die Langlebigkeit der restlichen Einrichtung auswirken.

Setzen Sie auf pflegeleichte und langlebige Materialien

In einem Haushalt mit Kindern kommt es zwangsläufig zu kleineren Unfällen, bei denen beispielsweise Getränke und Gegenstände auf Böden und Möbeln landen. Deswegen ist es besonders wichtig, auf pflegeleichte und langlebige Materialien zu setzen. So kann ein Hartboden im Wohnzimmer Ihnen den Vorteil bieten, dass sich Schmutz relativ leicht beseitigen lässt. Zudem erweisen sich solche Böden als überaus langlebig, selbst bei hoher Belastung.
Doch zum Spielen eignen sie sich in der Regel nicht, weshalb die vorherige Aufteilung des Wohnzimmers hierbei eine wichtige Rolle spielt. Denn jetzt können Sie einfach einen günstigen und bequemen Teppich in der Spielecke platzieren, damit die Kinder unbeschwert spielen können. Achten Sie vor allem beim Sofa darauf, dass die Bezüge leicht abzunehmen und zu waschen sind. Im besten Fall bietet der Hersteller auch einzelne Ersatzpolster an, damit bei kleineren Schäden nicht gleich das ganze Möbelstück getauscht werden muss.

Kaufen Sie Multifunktionsmöbel mit extra Stauraum

Wohnraum ist besonders in gefragten Städten überaus knapp und Familien müssen den vorhandenen Platz bestmöglich ausnutzen. Mittlerweile gibt es zahlreiche clevere Designs und Möbel, die gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllen oder sich spielend leicht verstauen lassen. So gibt es beispielsweise moderne Schreibtische, die sich bei Bedarf einklappen und an der Wand befestigen lassen. Das kann Ihren Kindern den nötigen Platz zum Spielen geben, wenn Sie gerade den Tisch nicht benötigen.

Ebenso sollte es ausreichend Stauraum im Wohnzimmer geben, um Spielsachen und andere Gegenstände problemlos verstauen zu können. Hierfür eignet sich zunächst einmal ganz klassisch das Sofa, viele Hersteller bewerben entsprechende Modelle mit viel Stauraum. Doch auch Schränke und Kommoden können zusätzlichen Platz schaffen und dabei sogar noch das Wohnzimmer optisch aufwerten. Achten Sie nur darauf, nicht alle Wände damit zuzustellen, um den Bewegungsraum der Kinder nicht zu stark einzuschränken.

Platzieren Sie die richtigen dekorativen Accessoires

Doch die wohlige Atmosphäre im Wohnzimmer ergibt sich im Wesentlichen auch aus den dekorativen Details, mit denen Sie das Zimmer schmücken. Achten Sie dabei darauf, empfindliche Gegenstände nur auf sicheren und höher gelegenen Flächen zu platzieren. Die Vase auf dem Couchtisch wird sich nicht lange halten, auf einem hohen Schrank stehen die Chancen hingegen wesentlich besser.
Kindern gefallen bunte und kuschelige Accessoires wie weiche Kissen, flauschige Teppiche und bequeme Sitzwürfel oder Sitzkissen. Diese sorgen aber vor allem auch für zusätzliche Sicherheit im Vergleich zu den zuvor genannten Vasen. Es gibt keine Brüche oder Splitter und selbst beim Toben können weiche Kissen noch zusätzlich einen Sturz abfangen. Gewissenhafte Eltern sollten deswegen in Betracht ziehen, auf die modernsten Einrichtungstrends zu verzichten und sich für mehr praktikable Lösungen zu entscheiden.

Prüfen Sie alle Ecken auf Sicherheit

Doch vor allem das Thema Sicherheit darf beim Einrichten des kindgerechten Wohnzimmers nicht vernachlässigt werden. Schranktüren und Schubladen sind bei Bedarf immer mit Kindersicherungen zu versehen, damit Kleinkinder diese nicht öffnen können. Regale und Schränke müssen unbedingt sicher an der Wand angebracht werden. Oft kommt es nämlich vor, dass Kinder sich daran auflehnen oder sogar daran hochklettern, dann darf der Schrank auf keinen Fall nach vorn kippen.

Scharfe Kanten und Ecken sorgen auch immer wieder für unnötige Gefahr, sichern Sie also alle Möbelstücke mit einem Kantenschutz zusätzlich ab. Dann gibt es auch bei einem unsanften Aufschlag im schlimmsten Fall nur eine kleine Beule im kindgerechten Wohnzimmer.