prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Luftreiniger

Innovative Luftreiniger helfen bei akuten Allergieschüben

(epr) Während es draußen besinnlich schneit, herrscht in vielen Wohnungen Alarmstufe Rot. Signale sind Kopfweh, Niesattacken, Husten und Fließschnupfen. Ausgelöst werden sie durch eine steigende Allergenbelastung pünktlich zum Start der Heizperiode. Trockene Luft steigt nach oben und mit ihr Staub und allergieauslösender Milbenkot. Milben sind mikroskopisch kleine Spinnentierchen, die es in jeder Wohnung gibt. Hausstauballergiker können sie zwar nicht komplett aus dem Haus vertreiben, aber die Anzahl an Milben verringern und vor allem auch die Allergenbelastung senken.

HEPA-Filter mit starker Wirkung

Während für die Bettumgebung spezielle Schutzbezüge zum Einsatz kommen, wird die Raumluft von kompakten, leisen Luftreinigern gesund und allergenfrei gehalten. Spezielle HEPA-Filter fangen auch kleinste Partikel, Staub und Milbenkot ein und reduzieren die Allergiesymptome sofort und spürbar. Bei der Wahl eines passenden Luftreinigers gilt es, auf einige Punkte zu achten, da nicht jedes Gerät die gewünschten Anforderungen erfüllt. Bewährt hat sich eine Kombination aus einem kompakten, flüsterleisen Luftreiniger für das Schlafzimmer und einem etwas größeren, leistungsstärkeren Gerät für das Wohnzimmer, das ebenfalls mit einem leisen Lüfter ausgestattet ist. Heutzutage sollte zumindest ein HEPA-Filter integriert sein, da dieser mit einem Wirkungsgrad von über 99,95 Prozent überzeugen kann.

Ideale Geräte für große Räume

Darüber hinaus sollte der Luftreiniger in der Lage sein, die gesamte Raumluft pro Stunde mindestens zwei Mal zu säubern. Idealerweise sollte er dabei nicht unter Volllast laufen müssen. Das spart zum einen Strom und lässt zum anderen den Lüfter leiser laufen. Möglich wird das mit einem Gerät, das für etwas größere Räume ausgelegt ist. Premium Luftreiniger zeichnen sich zudem dadurch aus, dass noch weitere Filtersysteme eingebaut sind, die unter anderem auch unangenehme Gerüche einfangen.

Luftreiniger mit speziellen HEPA-Filtern, Öko Planet GmbH
Hausstauballergiker können durchatmen: Luftreiniger mit speziellen HEPA-Filtern sorgen zu Hause oder im Büro für frische Luft. (Foto: epr/Blueair)
Mehr vom Hersteller