Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Nachhaltig dicht

Innenwanddämmsystem für Neubau und Sanierung

Bei Sanierung, Modernisierung und Neubau empfiehlt es sich, schon im Vorfeld sorgfältig zu planen. Das richtige Dämmsystem beispielsweise sorgt für ein angenehmes und wohngesundes Klima – und steigert dadurch ganz nebenbei auch den Wert der Immobilie. Das handwerklich einfach zu verarbeitende FOAMGLAS®-Innendämmsystem eignet sich für Neubau und Sanierung zur nachhaltigen Energieeinsparung. Es besteht aus Schaumglas: Da dieses Material überhaupt kein Wasser aufnimmt, bleibt seine Dämmfunktion während der gesamten Lebensdauer konstant – ganz im Gegensatz zu offenporigen Dämmstoffen. Denn je mehr Feuchtigkeit von einem offenporigen Dämmstoff aufgenommen wird, desto geringer wird sein Dämmvermögen; in etwa vergleichbar mit einem nassen Pullover. Bei der wärmebrückenfreien Konstruktion mit dem geschlossenzelligen Dämmstoff FOAMGLAS® findet dagegen keine Einwanderung von Wasserdampf in die Außenwand statt, da sowohl der Wärmedämmstoff als auch die eingesetzten Kleber dampfdicht sind. Ohne aufwändige Konstruktion, sondern lediglich durch eine vollflächige und vollfugige Verklebung der Dämmplatten, werden die Tauwasserbildung im Wandquerschnitt und damit letztlich auch die gefürchtete Schimmelbildung vermieden. Eine Dampfsperre auf der warmen Seite der Außenwand ist deshalb nicht notwendig. Neben der Funktionalität wird beim FOAMGLAS®-Innendämmsystem auch an die Optik gedacht: Für die Beschichtung des Dämmstoffs lassen sich beliebige Materialien, von der Gipskartonplatte über Putzsysteme bis hin zu hochwertigen Plattenbelägen, verarbeiten. Der Dämmstoff ist rein mineralisch, umweltneutral und baubiologisch unbedenklich. Die Herstellung erfolgt mit einem Glasrecyclinganteil von bis zu 66 Prozent, ohne Verwendung ozonabbauender Treibgase oder Kunststoffanteile. Analog zu den Eigenschaften von Glas ist der Baustoff beständig gegen Säure, Öle und die meisten Laugen. Er ist stauchungsfrei und schützt gegen Radonbelastungen aus dem Erdreich. Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) hat den Dämmstoff mit der Umweltdeklaration nach internationalen Regeln ausgezeichnet. Mehr unter www.foamglas.de.