prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Kaminöfen

In Frühjahr und Herbst den Wärmebedarf mit Öfen und Kaminen decken

(epr) Der milde Winter hat bereits vielen Verbrauchern niedrige Heizkosten beschert. Noch besser hat’s, wer im Frühjahr ganz auf den eigenen Kaminofen setzen kann. Denn die stilvollen Feuerstätten bieten ein einzigartiges Wärmeerlebnis mit romantischem Flammenspiel und besonders angenehme infrarote Strahlungswärme. Die Heizleistung der Feuerstätten reicht meist aus, den individuellen Wärmebedarf in den eigenen vier Wänden zu decken. Auch sind die Brennstoffkosten für Kaminholz, Kohle und Briketts in der Nebensaison oft besonders niedrig. Durch Frühbezugsaktionen des Brennstoffhandels lohnt sich in der Regel die Bevorratung für das ganze Jahr.

Qualitativ hochwertiger Brennstoff erhört Heizwert

Beim Brennstoffkauf sollten Verbraucher grundsätzlich auf eine einwandfreie Qualität achten: Gutes Brennholz muss stets trocken und sauber sein. Ebenso ist es wichtig, dass es frei von Ungeziefer oder Schimmelsporen ist. Je nach Holzsorte und Restfeuchtigkeit kann der Heizwert deutlich schwanken. Zum Vergleich: Bei einer Restfeuchte von 20 Prozent bringt es etwa der Raummeter Buche auf einen Heizwert von 1945 Kilowattstunden (kWh), der Raummeter Birke nur auf 1759 kWh. Eine gute Wahl sind hochwertige Braunkohlenbriketts vom Lausitzer Hersteller REKORD, die sich am eingeprägten Schriftzug erkennen lassen. Sie werden in zehn- oder 25-Kilogramm-Verpackungen oder als Schüttgut ausgeliefert.

Bei Holzbriketts auf geprüfte Qualität setzen

Vorsicht ist bei Holzbriketts geboten, denn je nach Hersteller und Rohstoffbasis weisen sie große Qualitätsschwankungen auf. Befinden sich Reste von Laminat, Kunststoff oder Farbe im verarbeiteten Holz, dürfen die Briketts nicht verbrannt werden. Experten empfehlen deshalb, ausschließlich DINplus geprüfte Qualität zu beziehen. Neben dem klassischen Brikett-Sortiment hält der ostdeutsche Traditionshersteller in seinem Online-Shop zudem auch „Rundum-sorglos-Pakete“ für den perfekten Kaminabend bereit – Anzünder, Anfeuerholz und Co. inklusive. Hier finden Interessierte alles Wissenswerte rund um Heizmöglichkeiten mit festen Brennstoffen.