Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Hydraulischer Abgleich

Heizungsoptimierung schützt das Klima

(epr) Nur in der Gruppe ist man stark? Betrachtet man Demos, die die Gesellschaft gerade aufrütteln, stimmt das. Die zahlreichen Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen und für eine bessere, nachhaltige Klimapolitik eintreten, beeindrucken Entscheidungsträger rund um den Globus. Doch auch jeder einzelne kann in Sachen Klimaschutz aktiv werden – und in den eigenen vier Wänden damit anfangen.

85 Prozent der Energie geht für Heizung und Warmwasser drauf

Schon der Dreh an kleinen Stellschräubchen genügt, um schädliches CO2 einzusparen und langfristig die Umwelt zu schonen. Wer beispielsweise beim Verlassen eines Zimmers das Licht ausschaltet oder den stromfressenden Stand-by-Modus von Fernseher, Laptop und Co deaktiviert, verbessert die persönliche Ökobilanz und profitiert außerdem finanziell. Doch aufgepasst: Nicht die vielen Elektrogeräte sind für den hohen Energieverbrauch privater Haushalte verantwortlich, sondern Heizung und Warmwasserbereitung – beides macht rund 85 Prozent des Gesamtenergiebedarfs aus. Es lohnt sich also, genau hier anzusetzen!

Geld und Energie durch Thermostatwechsel sparen

Der VDMA Fachverband Armaturen empfiehlt dazu, alle Komponenten der Heizungsanlage von einem Fachmann überprüfen und gegebenenfalls notwendige Reparaturen und Einstellungen vornehmen zu lassen. Beispiel hydraulischer Abgleich: Dank dieser Maßnahme erhält jeder Heizkörper genau die Menge an Heizwasser, die benötigt wird, um Wärme ausreichend und zügig transportieren zu können. Das Wohnklima verbessert sich spürbar, außerdem werden Konto und Klima geschont. Maximale Heizleistung bei minimalem Energieverbrauch? Dafür sorgt auch der Thermostatwechsel! Schließlich überwachen moderne Regler selbsttätig die Raumtemperatur, sodass nur so viel Heizwasser durch die Heizkörper fließt, wie benötigt wird. Heißer Tipp für kühle Rechner: Der Bund fördert neben neuen Thermostatventilen in Verbindung mit dem hydraulischen Abgleich auch den Austausch alter Heizungspumpen mit einem Anteil von bis zu 30 Prozent auf den Netto-Rechnungsbetrag.

Arbeitet die Heizungsanlage effizient, können wir ganz entspannt die Füße hochlegen und relaxen. (Foto: epr/VDMA Armaturen/iStock.com/zvonko1959)
Mehr vom Hersteller