Logoclic
Logoclic
Chic auf Schritt und Tritt
Mellerud
Mellerud
Zuhause leben
und
wohlfühlen
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Weru

Haustür öffnen mittels Fingerprint und Bluetooth

(epr) Platz eins der am meisten eingereichten Gegenstände in Fundbüros ist der Schlüsselbund. Nahezu 15.000 Schlüssel werden jedes Jahr in Deutschland abgegeben – die Dunkelziffer liegt vermutlich höher. Mit dem Verlust des Haustürschlüssels verschwinden oft diejenigen für Keller-, Garagen- und Parkplatzzugang gleich mit, was nicht nur ärgerlich ist, sondern auch hohe Folgekosten nach sich zieht. Denn damit zukünftig keine unbefugten Personen Zutritt haben, müssen die Schließsysteme für viel Geld ausgetauscht werden.

Eine Maßnahme, dem Verlust von Schlüsseln entgegenzuwirken, ist die Investition in eine innovative Zutrittslösung wie zum Beispiel einen Scan. Damit öffnet man die Haustür bequem mit dem Finger. Hierbei wird der eingelesene Finger mit den zuvor eingespeicherten, zugangsberechtigten Daten abgeglichen. Bei einer Übereinstimmung wird der Zutritt gewährt. Neben einem in der Haustür integrierten Sensor gibt es auch Türgriffe mit integriertem Fingerscan. Auf diese Weise wird das ansprechende Design der Eingangspforte nicht „unterbrochen“. Durch die elegante Edelstahl-Fingerführung passt sich der Sensor flächenbündig in den Haustürgriff ein. Beide Varianten sind optional mit Bluetooth-Steuerung erhältlich: So verwaltet man nicht nur elektronisch, wer zugangsberechtigt ist, sondern kann auch komfortabel per Smartphone die Haustür öffnen. Voraussetzung hierfür ist die Installation der entsprechenden App auf dem Mobiltelefon. Sie ist für Android- sowie für IOS-Geräte erhältlich. Weru setzt in Sachen Fingerscan auf die enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ekey – der Nummer eins in Europa, wenn es um Zutrittslösungen via Fingerscan geht. Bevor ein Produkt am Markt eingeführt wird, durchläuft es einen strengen Härtetest. Erst nach bestandener Prüfung werden die qualitätsgeprüften Produkte von ekey vertrieben und in die Haustür-Modelle der Weru GmbH eingebaut. Die Scansensoren sind mit einer intelligenten Software ausgestattet, welche mit der Steuereinheit verschlüsselt kommuniziert, Veränderungen der nutzerbezogenen Gewohnheiten erkennt und bei jeder Verwendung dazulernt. Mehr unter www.weru.de.
Ein Fingerscan bildet die smarte Alternative zu herkömmlichen Schließsystemen. Die Angst vor dem Verlust des Haustürschlüssels ist damit passé – und das Öffnen von Türen so komfortabel wie nie. (Foto: epr/Weru)
Mehr vom Hersteller