Alles, was zu Hause zählt

Gute Gründe für intelligente Stromzähler

Waschen, trocknen, bügeln, saugen, spülen – und, und, und ... Das alles kostet Energie. Sicherheit, Komfort und Zukunftsfähigkeit gehören zu den wichtigsten Anforderungen an die moderne Elektroinstallation. Der Zählerschrank bildet da die zentrale Schnittstelle – das elektronische Herz eines jeden Hauses. Hier laufen alle Energie- und Datenverbindungen zusammen. Hier werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Schwarz, groß, klobig und seit Jahrzehnten technisch unverändert: So sieht der elektromechanische Stromzähler aus.
 
Kompakte Bauform, Digitalisierung, einfache Montage und unterbrechungsfreier Zählerwechsel – viele Gründe sprechen für eine Umrüstung auf ein modernes Konzept. Klein, flach und leistungsstark: Mit dem neuen elektronischen Haushaltszähler, kurz eHZ genannt, ist der Trend zur Miniaturisierung nun endlich auch bei der Zählertechnik angekommen.
 
Da der elektronische Haushaltszähler, wie zum Beispiel der von Hager, fünfmal kleiner ist als bisherige Zähler, fallen auch die neuen Zählerschränke deutlich kleiner aus. Dank der kompakten Größe des Gerätes bleibt im Zählerschrank nun auch in vielen Fällen genügend Platz zum Einbau eines zusätzlichen Zählers für die Strommessung einer nachgerüsteten Photovoltaik-Anlage oder einer Wärmepumpe. Das konnte bisher richtig teuer werden.
 
Ein weiterer guter Grund ist das Mehr an Sicherheit. Elektronische Geräte im Haushalt reagieren äußerst empfindlich auf Spannungsunterbrechungen: Beim PC zum Beispiel drohen Datenverluste und bei der Unterhaltungselektronik gehen Programmierungen verloren. Der eHZ von Hager bietet deutlich mehr Schutz und verhindert jede Art von Unterbrechungen. Der vierte Vorteil heißt „Smart Metering”, denn mit dem eHZ wird die Strommesstechnik endlich digital. Das heißt konkret: Mehr Sicherheit bei der fehlerfreien Ablesung – das große Display erleichtert diesen Vorgang.
 
Da das Klimaschutzpaket der Bundesregierung die Installation von intelligenten Stromzählern bei Neubauten und Sanierungen vorschreibt, ist man außerdem optimal für die Zukunft gerüstet. Darüber hinaus können auch im Nachhinein Zusatzgeräte angeschlossen werden, beispielsweise um Verbrauchsinformationen zeitnah und direkt in der Wohnung anzuzeigen. Weitere Informationen gibt es unter www.hager.de.