prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Hauswasserwerk vs. Tauchpumpe

Funktionsweisen und Einsatzbereiche

Die Gründe, sich mit alternativen Wasserversorgungssystemen auseinanderzusetzen, sind vielfältig. Trinkwasser ist kostbar und die stetig steigenden Preise sorgen immer wieder für Verwunderung. Viele Hausbewohner wünschen sich einen besseren Überblick über die Wasserkosten oder möchten ihren Verbrauch nachhaltig regulieren. Welche Hauswasseranlagen es gibt und für welche Einsatzbereiche sie geeignet sind, wird hier erklärt.

Was ist ein Hauswasserwerk?

Ein Hauswasserwerk versorgt das gesamte Wasserleitungsnetz eines Hauses mit Trink- und/oder Brauchwasser. Als Wasserreservoir können Quellen, Brunnen und auch Zisterne, beispielsweise für die Nutzung von Regenwasser für die Klospülung, verwendet werden. Die Pumpe des Hauswasserwerks schaltet sich nur bei Bedarf ein. Stoppt der Wasserfluss, endet der Pumpenbetrieb automatisch, wobei ein nachhaltiger Verbrauch, sowie merkliche Einsparungen erzielt werden können. Beim Kauf eines Hauswasserwerks sollte man sich jedoch von Anfang an klar sein, ob man das geförderte Wasser zum Trinken oder als Brauchwasser verwenden möchte. Hauswasserautomaten für Trinkwasser müssen nämlich aus bestimmten Materialien hergestellt werden und über einen speziellen Trinkwasserfilter verfügen.

Was ist eine Tauchpumpe?

Eine Tauchpumpe pumpt Wasser aus der Tiefe an die Oberfläche. Ein wichtiges Merkmal ist hierbei, dass die Tauchpumpe während des Vorgangs selbst im Wasser eingetaucht ist, was sie auch von anderen Pumpen, wie Gartenpumpen oder Hauswasserwerken unterscheidet. Tauchpumpen haben einen vielfältigen Einsatzbereich und können nicht nur bei Gartenteichen, sondern auch bei Überflutungen oder Grundwassereinbrüchen eingesetzt werden.

Funktionsweisen und Anwendungsgebiete im Vergleich

Wenn es um die Wasserversorgung geht, ist es wichtig zu wissen, wie sich diese im Konkreten gestaltet und dazu zählen auch Grundkenntnisse über Hauswasserwerk und Tauchpumpe.

• Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk funktioniert, indem eine Jet- oder Kreiselpumpe Wasser aus einer Tiefe bis zu 9m zu den angeschlossenen Zapfstellen fördert. Ein Druckausgleichsbehälter sorgt hierbei, dass der Wasserdruck konstant bleibt. Wenn man ein Hauswasserwerk kaufen möchte, ist es wichtig zu wissen, für welchen Anwendungsbereich man dieses benötigt. Denn es gibt spezielle Hauswasserwerke für die autonome Wasserversorgung eines Hauses, die Druckerhöhung in Hausinstallationen, sowie auch Geräte, die für die Bewässerung von Gartenanlagen ausgerichtet sind.

Wichtig zu wissen ist, dass konventionelle Hauswasserwerke sind nicht zur Trinkwasserversorgung geeignet sind und nur dort eingesetzt werden können, wo auf Trinkwasserqualität verzichtet werden kann, beispielsweise für Toilettenspülungen oder Gartenbewässerungen.

• Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe besteht aus einem Pumpengehäuse, Stromkabel und Schaufelrad. Alle Teile sind wasserdicht ausgelegt, denn die Pumpe wird, wie bereits erwähnt, unter Wasser betrieben. Sobald sie an den Strom angeschlossen wird, treibt der Elektromotor das Schaufelrad an. Dadurch wird das Wasser, in dem sich die Pumpe befindet, über einen Saugstutzen angesaugt und anschließend durch den Pumpenausgang aus der Pumpe gefördert.

Eine Tauchpumpe kaufen dient der Brauchwasserförderung aus Brunnen, Quellen und Zisternen und kann auch in Verbindung einer Garten Hauswasseranlage eingesetzt werden.

Mehrstufige Tauchpumpen lassen sich zudem mit einem Hauswasserwerk kombinieren und können so für eine geregelte Brauchwasserversorgung mehrerer Zapfstellen sorgen.

Hauswasserwerk oder Tauchpumpe kaufen?

Hauswasserwerk oder Tauchpumpe? Welches Gerät ist nun das bessere? Darauf gibt es keine richtige Antwort, denn es kommt wirklich ganz auf den jeweiligen Einsatzbereich an. Ist man auf der Suche nach einem Gerät für die gesamte Wasserversorgung eines Hauses, reicht eine Tauchpumpe grundsätzlich nicht aus. Dafür benötigt man ein Hauswasserwerk. Benötigt man jedoch eine Pumpe, um nach heftigen Regenströmen Wasser aus dem Gartenteich zu pumpen, dann ist eine mobile Tauchpumpe definitiv die richtige Wahl.