prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Das Schlafzimmer gemütlich und praktisch einrichten

Fünf Tipps und Trends

Das Schlafzimmer ist sicherlich für viele der wichtigste Raum im Haus. Er dient zum Entspannen, Abschalten und nach einem aktiven Tag sollte man sich freuen, endlich ins warme Bett zu fallen und gut zu schlafen.

Für einen erholsamen Schlaf ist es besonders wichtig, das Schlafzimmer so zu gestalten, dass der Raum ruhig und harmonisch wirkt. Damit das Zimmer ein gemütliches Flair bekommt und man sich so richtig wohlfühlt, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einige Tipps für die Schlafzimmer-Gestaltung vorstellen.

Das richtige Bett – stilvoll und funktional

Das wichtigste Möbelstück für das Schlafzimmer ist wohl mit Abstand das Bett. Hier sollte man sich beim Kauf genügend Zeit lassen, um das richtige Modell zu finden, welches sowohl gemütlich als auch stilvoll und langlebig ist.

Ein robustes Bett muss dabei nicht unbedingt aus dicken Massivholzplatten gefertigt sein. Auch minimalistische Betten mit wenig Schnörkeln und Verzierungen halten oft, was sie versprechen, sind meist zeitlos und lassen den Raum luftiger wirken.

Fenster abdunkeln mit Raffrollos

Um einen erholsamen Schlaf zu finden, sollte man unbedingt für ausreichend Abdunklung sorgen. Natürlich sind die Präferenzen hier verschieden; möchte man den Raum vollständig vor Lichteinfall schützen, sind Rollläden wohl die beste Variante.

Wer gern erholsam schläft, ausreichend Licht- und Sichtschutz benötigt und trotzdem mit etwas Sonnenlicht aufwachen möchte, ist hingegen mit Raffrollos sehr gut bedient. Diese sind schlicht, können ganz nach eigenem Wunsch hoch und runter verschoben werden und verleihen dem Raum durch leichte Stoffe eine gemütliche Atmosphäre. Eine große Auswahl an Raffrollos in unterschiedlichsten Farben & Größen findet man beispielsweise auf https://www.sonnenschutz-riese.de/raffrollos.

Teppiche & gemütliche Textil-Kombis

Textilien im Schlafzimmer wirken stets einladend, kuschelig und warm. Vor allem ein Teppich vor dem Bett oder ein großer, dekorativer Teppich können das Schlafzimmer enorm aufwerten. Dabei sollte man neben der reinen Optik auch auf die Pflege-Eigenschaften achten. Teure Perserteppiche benötigen deutlich mehr Aufmerksamkeit als Rattan- oder Naturfaserteppiche.

Auch bei der Deko, der Bettwäsche, Kissen und den Gardinen kann man mit verschiedenen Textilien experimentieren. Unterschiedliche Strukturen, Muster und Stoffarten lassen das Schlafzimmer lebendiger und abwechslungsreicher wirken. Ein besonders beliebter Textil-Trend sind derzeit geknüpfte Makramees, welche eine leere Wand schnell interessanter aussehen lassen.

Geschlossene Schränke & ausreichend Stauraum

Die meisten Menschen haben in ihrer Wohnung oder im Haus keinen separaten Raum für Kleidung, Schuhe, Handtücher etc. Gezwungenermaßen müssen Klamotten & Co. also in einem ausreichend großen Schrank im Schlafzimmer verstaut werden.

Auch wenn offene Schränke einen schnelleren Überblick über die persönlichen Habseligkeiten bieten, wirken sie oftmals sehr unruhig, chaotisch und können bei sensiblen Menschen sogar den Schlaf stören. Deshalb sollte man sich bei der Auswahl des Schrankes eher für die geschlossene Variante entscheiden. Diese sind weniger anfällig für Staub und verzeihen unaufgeräumte Kleiderstangen und Schubladen.

Wem Schrankwände zu massiv sind, kann sich auch für einen oder zwei besonders schöne Schränke oder Kommoden entscheiden. Antike Einzelstücke findet man oftmals auf Flohmärkten oder auf dem Dachboden der Großeltern.

Entspannende, ruhige Farbwahl

Um aus dem Schlafzimmer einen Raum der Erholung zu machen, sollte man auch bei der Farbwahl relativ neutral bleiben. Bei auffälligen Wandfarben sollte auch der Rest des Zimmers in diesem Farbschema gehalten sein.

Für eine besonders ruhige Atmosphäre sollten Akzente allerdings in gedeckten oder dunklen Tönen gesetzt werden. Erd- und Naturtöne sowie ein schlichtes Weiß lassen den Raum freundlich, hell und gleichzeitig erholsam wirken. Auf knallige Farben wie Neon-Töne sollte man eher verzichten oder diese nur vereinzelt in besonderen Deko-Stücken aufgreifen.