Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Entwässerungsrinnen

Flächenentwässerung mit Rinnensystemen aus Beton

(epr) Das Kolosseum und das Pantheon sind nur zwei der antiken Großprojekte der Römer, die bis heute stehen und sogar Erdbeben standhielten. Das Geheimnis hinter ihrer Langlebigkeit ist ein besonderes, festes Betongemisch, dass die Gebäude praktisch für die Ewigkeit zusammenhält. Seitdem ist die Technologie der Betonherstellung immer weiter voran geschritten und vor allem im Hochbau sind durch innovative Betonmischungen und Computerberechnungen heute unglaubliche Konstruktionen möglich. Dass man dieses Know-how auch auf dem eigenen Grundstück einsetzt, ist daher fast selbstverständlich.

Entwässerungsrinnen aus Beton
Wasser, Zement und Gesteinskörnung – das sind die wesentlichen Bestandteile von Beton. Extrem stabil und vielseitig einsetzbar – diese Eigenschaften machen ihn für die Entwässerung von Grundstücken so ideal. BIRCO, einer der führenden Hersteller von Entwässerungsrinnen setzt seit vielen Jahrzehnten auf den Baustoff Beton und seine Rinnensysteme beweisen täglich ihre Haltbarkeit in unzähligen Einfahrten sowie im Straßenverkehr. Im Gegensatz zu Kunststoffrinnen passen sich Bauteile aus Beton dem Belag und Fundamentbeton harmonisch an. Und je besser sich die Rinne mit dem Umfeld versteht, desto weniger Schäden sind zu erwarten. Bei einem effektiven Entwässerungssystem sind Plastikrinnen fast keine Option, denn gegenüber dem natürlichen Baustoff verankern sie sich nie richtig mit dem Betonfundament. Außerdem machen dem Material die extremen Temperaturunterschiede zu schaffen. Auch Hitze und UV-Strahlung setzen ihm zu.

Die vernüftige Alternative
Nicht zu vergessen die Belastung durch schwere Autos wie SUVs oder Lieferantenbusse, die schnell ihre Spuren an den Rinnen hinterlassen. Hinzu kommt, dass Kunststoffrinnen im Gegensatz zu Beton schwieriger zu recyceln sind. Auch Mischvarianten aus Polymerbeton haben Nachteile. Die Dünnwandigkeit der Rinnen muss durch enorme Betonummantelungen ausgeglichen werden. Das bedeutet viel zusätzliche Arbeit. Zudem verzahnen sich auch diese Mischbauteile aus Beton und Kunststoff die Ummantelung nie ganz griffig. Gerade in Zeiten des Klimawandels, in denen Überflutungen durch Starkregen jährlich wiederkehrende Phänomene sind, ist es wichtig, auf eine praktikable Entwässerungslösung zu setzen, die viele Jahrzehnte hält. .