prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Privatsphäre auf Knopfdruck

Fenster mit integrierter Jalousie als moderne Alternative zu Milchglas

Gerade im Badezimmer wünscht man sich ausreichend Helligkeit. Tageslichtbäder sind daher bei Bauherren wie Mietern gleichermaßen beliebt. Doch allzu häufig wird der schöne Ausblick in den Garten oder über die Dächer der Stadt durch unnötig sterile und wenig flexible Milchglasscheiben oder Ornamentgläser versperrt. Dabei gibt es Lösungen, die auf Knopfdruck Privatsphäre bieten und von klugen Planern bei Sanierung oder Neubau immer häufiger zum Einsatz kommen. Beim UNILUX Holz-Aluminium Fenster "Privacy" ist beispielsweise zwischen einem zusätzlichen Glas und der eigentlichen Isolierverglasung des Fensters eine Jalousie integriert, die auf Knopfdruck hoch- und runterfährt. Einfacher lässt sich Diskretion nicht herstellen. Nichts muss konstruiert, aufmontiert oder improvisiert werden. Die in der Farbe wählbare Jalousie lässt sich bequem bewegen, auf Wunsch sogar per Fernbedienung. Die "Privacy"-Ausstattung ist bei der Modellreihe DesignLine erhältlich: einem Passivhaus tauglichen Holz-Alu-Fenster, das bei Wahl einer Dreifachisolierverglasung einen exzellenten Uw-Wert von 0,8 erreicht - der Uw-Wert beschreibt die Wärmedurchlässigkeit eines Fensters. Technische Detailänderungen im Fensterrahmen, thermisch getrennte Abstandhalter sowie eine spezielle Gasfüllung zwischen den Gläsern sorgen dafür, dass sich die Wärmedämmung gegenüber einem Standardfenster unglaublich verbessert. Derartige Lösungen sorgen systembedingt dafür, dass Kältebrücken in Form von Rollladen- oder Jalousienkästen vermieden werden. Die Jalousie ist nun Teil des Fensters und es wird schlichtweg kein weiteres Bauteil mehr benötigt. Besonders interessant ist diese systemische Lösung für Renovierungsvorhaben, da man einfach das bestehende Fenster austauschen kann und keine baulichen Veränderungen für einen Rollladenkasten durchführen muss. Auch dem Schallschutz wird dank nicht benötigter Jalousienkästen sowie der Dreifachverglasung Rechnung getragen. Weitere Informationen gibt es unter www.unilux.de.