Austria Email
Austria Email
Qualität
für
Lebensräume
Warmwasserspeicher

Edelstahl-Warmwasserspeicher als ökonomische Lösung für das Zuhause

(epr) Warmwasserspeicher finden ihren Einsatz z. B. in einem Einfamilienhaus. Sie sind immer dort lohnend, wo mehrere Personen gleichzeitig mit warmem Wasser versorgt werden müssen. Der entscheidende Vorteil von Warmwasserspeichern aus Edelstahl ist ihre Zusammensetzung. Durch die besondere Konstruktion ist eine Korrosionsbeständigkeit garantiert.

Innovative Modelle mit vielen Vorteilen

Auch Austria Email setzt mit den ACV Edelstahl Warmwasserbereitern auf die bewährte Technologie: Bei den Speichern basiert alles auf einem Tank-in-Tank System. Während der Äußere für das Heizungswasser aus STW 22 besteht, wurde der Innere für Trinkwasser aus Edelstahl hergestellt. Da er vollständig vom Heizungswasser umspült wird, entstehen keine kalten Zonen. Die Smart Linie hat Edelstahl Warmwasserbereiter im Angebot, welche zum Teil bereits einen 2,2 kW E-Heizstab im Primärkreislauf enthalten, wie auch die Comfort E Speicher. Ebenfalls gibt es Modelle, die nach Bedarf mit diesem ausgestattet werden können. Weitere Anschlüsse lassen die Einbindung mehrerer Wärmequellen zu, wodurch das System z. B. in Kombination mit einer Wärmepumpe geeignet ist.

Edelstahl Warmwasserbereitern sorgen für Komfort

Auch die indirekten beheizten Edelstahl Warmwasserbereiter der Linie HR mit abnehmbarer 100 mm Weichschaumisolierung sorgen für mehr Komfort zu Hause. Die Modelle HRs und HRi sind mit einer großen Wärmetauscherfläche ausgestattet, die für mittlere und große Installationen geeignet ist. Die Anschlüsse des HRi Speichers sind alle nach hinten ausgerichtet. Wichtig zu wissen: Je nach Modell ist der Speicher sowohl für die Wand- als auch die Standmontage konzipiert oder nur für die Standmontage geeignet. Übrigens sind die Edelstahlspeicher von Austria Email rasch ab Lager verfügbar oder haben eine vergleichsweise kurze Lieferzeit. Bei der Auswahl des richtigen Modells helfen die Profis gerne weiter. Mehr gibt es unter www.austria-email.de.