Kampa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Unilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Vives - Bali
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Esstische:

Diese Wirkung haben unterschiedliche Holzarten

Holz und Bäume haben auf den Menschen schon immer eine besondere Wirkung. So hat auch jede Holzart einen individuellen Charakter und drückt etwas anderes aus. Welche Wirkung unterschiedliche Holzarten bei Esstischen haben, zeigt dieser Artikel.

Warum ist die Holzart für den Esstisch so wichtig?

Der Esstisch nimmt eine zentrale Rolle im Esszimmer ein. Er ist somit das optische Prunkstück in der Wohnung und vieles spielt sich genau hier ab. Das ist auch der Grund, weshalb es so wichtig ist, aus welcher Holzart er besteht und wie er verarbeitet wird.

Ein Tisch aus Holz hat ohnehin etwas sehr Natürliches und Beruhigendes. Er schafft Harmonie und eine Verbundenheit zur Natur. Am Esstisch kommt die Familie zum Abendessen zusammen und tauscht sich über den Tag aus, morgens werden hier Pläne gemacht und auch sonst kommt man hier gerne zusammen, um sich zu unterhalten und miteinander zu speisen.

Die beliebtesten Holzarten für den Esstisch

Wer eine Wohnung einrichtet und noch nach dem richtigen Esstisch sucht, wird schnell merken: Hier gibt es eine große Auswahl. Eine große Bandbreite an Holzarten eignet sich für die Verarbeitung zu einem Holztisch. Dabei gibt es einige Klassiker und einige Hölzer, die zu einem ganz besonderen Einrichtungsstil passen.

Esstische aus Eiche

Eichenholz ist wohl der Klassiker unter den Holzarten. Viele Möbelstücke können aus der Eiche gefertigt werden. Schon seit vielen Jahren gilt dieser Baum als besonders symbolträchtig. Er steht für Kraft und Ausdauer und hat somit etwas sehr Lebendiges. Möbelstücke aus Eiche wirken jedoch nicht nur klassisch und zeitlos. Sie haben gleichzeitig einen urigen Effekt.

Der Kern des Eichenholzes ist in den meisten Fällen graubraun und dunkelt immer wieder etwas nach. Er ist klar vom Splint abgegrenzt, welcher eine grauweißliche Färbung hat. Die Holzstrahlen, die sich durch das gesamte Holz ziehen, erzielen eine sehr hübsche Optik und sind charakteristisch für Eichenholz. Das Holz kann sowohl in Gelb- und Braun- als auch in Rottönen auftreten.

Esstische aus Buche

Ein weiterer Klassiker ist Buchenholz. Schon seit vielen Jahren findet die Buche in der Möbelproduktion Anwendung. Vor allem in Kinderzimmern und Arbeitszimmern sind Möbel aus Buche besonders beliebt. Doch auch im Essbereich, in dem die Familie zusammenkommt, macht sie sich sehr gut.

Die Buche hat häufig kleine Asteinschlüsse und Schadstellen. Diese sind es, die ihr ihren einzigartigen Charakter verleihen. Die Lehre dahinter: Kleine Fehler können vom großen Ganzen getragen und ausgeglichen werden. Somit sorgt ein Esstisch aus Buchenholz für eine ruhige und geborgene Atmosphäre.

Esstische aus Zirbe

Typisch für die Schweiz und Österreich ist das Zirbenholz. Die Zirbe findet sich im alpinen Gebiet wieder und überlebt dort, wo andere Bäume nicht bestehen können. Das sieht man bereits an ihrer urigen Gestalt: Sie ist knorrig und wirkt zerzaust. Das macht auch ihr Holz besonders ästhetisch.

Die Zirbe sorgt für Ruhe und Geborgenheit. Sie ist es, die in hektischen Zeiten einen Ausgleich schaffen kann. Als Symbol für einen klugen Lebensweg trotzt der Baum Lawinen und anderen Widrigkeiten. So verleiht ein Esstisch aus Zirbenholz dem ganzen Wohnraum einen ganz besonderen Charme.

Auch der Duft von Zirbenholz ist nicht zu verachten. Nicht ohne Grund gibt es Zirbenöl und -späne, die der Beruhigung dienen sollen. Die Optik zeichnet sich durch eine einzigartige Maserung aus. Mit der Zeit wird die Zirbe immer dunkler und rötlicher.

Esstische aus Bergahorn

Wer es besonders urig mag, ist mit dem Bergahorn gut beraten. Dieser Baum zählt zu den knorrigsten und urigsten Bäumen überhaupt. Daher verwundert es nicht, dass das Holz des Bergahorns etwas ganz Besonderes ist.

Es strahlt eine gewisse Energie aus und sorgt für Ausgeglichenheit und Ruhe. Wer einen Esstisch aus Bergahorn in seiner Wohnung aufstellt, schafft einen Ausgleich zur hektischen Zeit und kann sich entspannt zurücklehnen. Nicht ohne Grund wurden in früherer Zeit Wirtshaustische aus genau diesem Holz gefertigt: Es hat die Gäste und Gemüter ruhig gehalten, sodass pure Entspannung angesagt war.

Esstische aus Birke

Luftig und leicht kommt das Holz der Birke daher. Der in Europa ansässige Baum ist ein weiteres beliebtes Holz für den Esstisch und spielt in der Holzindustrie eine wichtige Rolle. Als helle Holzart macht es den Raum optisch etwas größer und es entsteht keine erdrückende, sondern eine freie Atmosphäre.

Die Birke steht für Fröhlichkeit und Lust am Leben. Somit ist ein Esstisch aus dieser Holzart genau das Richtige für den Wohnbereich.

Fazit: So steht es um die Wirkung von unterschiedlichen Hölzern

Jede Holzart hat unterschiedliche Eigenschaften, die ihre Wirkung und Optik betreffen. Viele Holzarten sind wahre Klassiker, andere wiederum erzielen eine ganz besondere und exquisite Optik. Mit dem richtigen Holz lässt sich eine schöne Wohlfühlatmosphäre in Wohnräumen erzielen